1. Playout-Einsatz

03. März 2011 15:11; Akt: 03.03.2011 16:00 Print

Biels Cheftrainer Schläpfer zurück an der Bande

von Klaus Zaugg - Biel wagt das Spiel mit dem Feuer nicht: Cheftrainer Kevin Schläpfer (41) wird heute Abend zum dritten Playoutspiel gegen Ambri das Team coachen.

storybild

Kevin Schläpfer kann seine Bieler an der Bande wieder anfeuern. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wegen einer Lungenentzündung musste Schläpfer die beiden ersten Playoutpartien gegen Ambri (0:1, 1:2) zu Hause am TV verfolgen. Sein Assistent Dino Stecher (46) führte die Mannschaft.

Nun haben die Ärzte grünes Licht gegeben: Schläpfer darf seinen Arbeitsplatz in den kalten Stadien wieder einnehmen. Biels Manager Daniel Villard hatte gegenüber 20 Minuten Online erklärt, man wolle den Trainer so schnell wie möglich wieder an der Bande haben. Diese Ankündigung setzt er jetzt in die Tat um: «Kevin Schläpfer ist ab sofort wieder unser Cheftrainer.»

Den Chef brauchts an der Bande

Schläpfer hatte als Sportchef in den letzten beiden Jahren jeweils den Trainer gefeuert und die Mannschaft als Nothelfer in der Ligaqualifikation 2009 und 2010 gegen Lausanne gerettet. Er hätte nun die Möglichkeit gehabt, seinen Assistenten Dino Stecher bis zu einer allfälligen Liga-Qualifikation coachen zu lassen um dann in bewährter Manier als Nottrainer zurückzukehren (20 Minuten Online berichtete).

Doch dieses Spiel mit dem Feuer wagen weder Manager Daniel Villard noch Schläpfer.