National League

23. Januar 2020 21:53; Akt: 24.01.2020 00:12 Print

Bizarres Torfestival mit 9:6 Sieg des ZSC

Nach einer spektakulären Partie besiegen die ZSC Lions Servette 9:6. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die ZSC Lions entschieden einen verrückten Spitzenkampf mit nicht weniger als 15 Toren zu ihren Gunsten. Letztlich setzten sich die Zürcher mit dem bizarren Resultat von 9:6 durch. ZSC-Stürmer Denis Hollenstein und Servettes Eric Fehr erzielten je drei Tore, zwei Mal traf Garrett Roe und Maxim Noreau für die Lions. Damit schliessen die Zürcher in der Tabelle zu Leader Zug auf, haben aber drei Spiele mehr absolviert als die Zentralschweizer.

Umfrage
Schauen Sie lieber Fussball oder Eishockey?

Dass die Partie zu einem derart aussergewöhnlichen Spektakel wurde, war primär dem unzureichenden Abwehrverhalten beider Teams geschuldet. Und dieses zog sich über die gesamte Spieldauer hinweg. Es gab tatsächlich noch zahlreiche weitere hochklassige Chancen auf beiden Seiten, die jedoch nicht genutzt wurden. Bis zu Spielhälfte war es Servette, das jeweils vorlegen konnte. Danach sorgte Hollenstein mit zwei Toren innert 93 Sekunden für den Umschwung und eine 5:4-Führung. Die Entscheidung fiel jedoch erst in den letzten fünf Minuten, als die Zürcher den 6:6-Zwischenstand noch in ein 9:6 verwandelten.

Telegramm:

Genève-Servette - ZSC Lions (3:2, 1:3, 2:4)
5505 Zuschauer - SR Mollard/Lemelin, Kaderli/Altmann.
Tore: 4. Fehr (Miranda) 1:0. 9. Roe (Suter, Pettersson) 1:1.11. Smirnovs (Karrer, Winnik/Ausschluss Berni) 2:1. 16. Sigrist (Schäppi) 2:2. 18. Fehr (Tömmernes/Ausschluss Pettersson) 3:2. 25. Roe (Noreau, Phil Baltisberger/Strafe angezeigt) 3:3. 27. Fehr (Winnik, Karrer) 4:3. 33. (32:13) Hollenstein (Marti, Diem) 4:4. 34. (33:46) Hollenstein (Bodenmann) 4:5. 44. Wingels (Patry) 5:5. 47. Noreau 5:6. 48. Winnik (Fehr) 6:6. 56. Hollenstein (Bodenmann/Ausschlüsse Fehr) 6:7. 58. Pettersson (Chris Baltisberger) 6:8. 59. (58:56) Noreau 6:9 (ins leere Tor).
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 5mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions.
PostFinance-Topskorer: Wingels; Suter.
Genève-Servette: Jacquemet, Tömmernes; Karrer, Maurer; Le Coultre, Kast; Smons; Miranda, Fehr, Winnik; Wingels, Richard, Patry; Jeremy Wick, Smirnovs, Bozon; Riat, Berthon, Maillard; Molinari.
ZSC Lions: Ortio; Noreau, Marti; Phil Baltisberger, Geering; Trutmann, Berni; Sutter; Pettersson, Roe, Suter; Bodenmann, Diem, Hollenstein; Chris Baltisberger, Prassl, Roman Wick; Simic, Schäppi, Sigrist; Brüschweiler.
Bemerkungen: Genève-Servette ohne Rod (gesperrt), Douay, Fritsche, Mercier und Völlmin. ZSC Lions ohne Blindenbacher, Flüeler, Pedretti (alle verletzt) und Krüger (überzähliger Ausländer). - 10. Pfostenschuss Karrer.

Rangliste: 1. Zug 37/71 (117:99). 2. ZSC Lions 40/71 (134:101). 3. Genève-Servette 40/68 (114:101). 4. Davos 36/67 (119:98). 5. Biel 39/58 (114:114). 6. Lugano 40/55 (98:108). 7. Lausanne 35/54 (100:95). 8. SCL Tigers 38/54 (94:109). 9. Bern 38/52 (101:111). 10. Ambri-Piotta 39/47 (96:112). 11. Fribourg-Gottéron 36/46 (84:99). 12. Rapperswil-Jona Lakers 38/41 (94:118).


Eishockey

(mal)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Löwenmädchen am 24.01.2020 09:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bizarr??????

    Wieso bizarr? Da haben auf beiden Seiten die Verteidiger ziemlich geschlafen und das Resultat ist dann die logische Konsequenz. Toll, dieser Auswärtssieg gibt hoffentlich wieder Motivation und Schwung für den Rest der Quali! Gut gebrüllt Löwe!!

  • Hugo am 23.01.2020 22:42 Report Diesen Beitrag melden

    Da staunt man

    Was war denn das? Unihockey?

  • Morpheuis am 24.01.2020 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hammer

    Das ist Hockey pur. Einfach Geil zum zusehen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • CR75 am 24.01.2020 13:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Cartman1993 am 24.01.2020 12:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    stranges spiel

    atrange aber einfach nur geil, wäre gern live dabei gewesen:)

  • Morpheuis am 24.01.2020 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hammer

    Das ist Hockey pur. Einfach Geil zum zusehen.

  • TheReal am 24.01.2020 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Spitzenkampf?

    An der Spitze ist einzig und allein Zug!!!

  • Löwenmädchen am 24.01.2020 09:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bizarr??????

    Wieso bizarr? Da haben auf beiden Seiten die Verteidiger ziemlich geschlafen und das Resultat ist dann die logische Konsequenz. Toll, dieser Auswärtssieg gibt hoffentlich wieder Motivation und Schwung für den Rest der Quali! Gut gebrüllt Löwe!!