Playoff-Final

13. April 2019 14:34; Akt: 13.04.2019 14:34 Print

Das Rezept des SC Bern ist Nichtstun

von Adrian Ruch - Nach der Niederlage zum Auftakt des Playoff-Finals gegen Zug hat SCB-Trainer Kari Jalonen neue Wege beschritten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Umgang mit einer Heimniederlage zum Playoff-Auftakt sind die Exponenten des SC Bern mittlerweile geübt. Sie waren Servette im Viertelfinal 0:2 und Biel im Halbfinal 2:4 unterlegen. Das 1:4 gegen den EV Zug ist für die Berner also kein Grund zur Beunruhigung. Oder doch?

Umfrage
Wer gewinnt den Playoff-Final?

Es gibt nämlich zwei nicht unerhebliche Unterschiede zu den negativen Überraschungen gegen die Genfer und Seeländer. Damals hatten die Mutzen jeweils anfänglich nicht Betriebstemperatur erreicht und waren im Startabschnitt in Rückstand geraten. Gegen die Zuger kontrollierten die Berner vorerst das Geschehen und führten nach dem ersten Drittel.

Zudem liessen sie sich durch den ungünstigen Spielverlauf mit einem eigenen Pfostenschuss, dem Gegentreffer zum 1:2 und die Schwalbe des Zugers Garrett Roes innert weniger Minuten aus dem Konzept bringen. «Wir haben uns durch Strafen unnötigerweise selbst geschwächt und die Nerven verloren, das kennt man von unserer Mannschaft sonst nicht», sagt SCB-Sportchef Alex Chatelain.

Die Suche nach dem Schlüssel

Besondere Umstände erfordern besondere Massnahmen. Statt sie per Videoanalyse auf all ihre Fehler aufmerksam zu machen, gab Cheftrainer Kari Jalonen seinen Akteuren am Freitag frei. Weg vom Eishockey, den Kopf lüften, Sonne tanken - die gebeutelten Berner sollen auf andere Gedanken kommen, auf dass sie heute in der Bossard-Arena mit neuem Elan das Eis betreten.

Jalonen und sein Staff hingegen dürften am Tag danach den Match vom Donnerstag stundenlang analysiert haben, um heute an der Taktik Feinjustierungen vornehmen zu kommen. Im Viertel- und Halbfinal hatten die Berner letztlich den Schlüssel gefunden, mit dem sich die Tür zum Erfolg öffnen liess. Ob ihnen das gegen die starken Zentralschweizer auch gelingt?

Personalnot in der Abwehr

Die Aufgabe ist auch deshalb eine schwierige, weil sich die Personalsituation alles andere als vorteilhaft präsentiert. Weil Adam Almquist nach dem hässlichen Check gegen Reto Suri gesperrt ist und Calle Andersson sowie Jérémie Kamerzin verletzt sind, verfügt der SCB nur noch fünf über Verteidiger mit Playoff-Erfahrung.

Zudem fehlt im Sturm mit Gaëtan Haas ein Nationalspieler sicher und mit Thomas Rüfenacht vielleicht noch ein zweiter. Letzterer reiste am Mittwoch aus privaten Gründen in die USA. Für Almquist kommt Zach Boychuk als vierter Ausländer zum Einsatz. Der kanadische Stürmer mit NHL- und KHL-Erfahrung kann nun auf der Finalbühne zeigen, dass er mehr kann, als er in der Schweiz bisher geboten hat.

Ob der SCB auch in diese Serie zurückkehren kann, ist laut Sportchef Chatelain «sehr stark eine mentale Frage. Wir müssen unser Eishockey spielen und dürfen uns nicht auf Privatduelle einlassen.»

Eishockey

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Blitz am 13.04.2019 15:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fair

    Genießen wir es doch einfach dass Bern und Zug um den Titel spielen beide hätten es verdient Meister zu werden. Also feiert eure Farben und bleibt fair in den Kommentaren.

    einklappen einklappen
  • Lucerne am 13.04.2019 16:10 Report Diesen Beitrag melden

    Wer auch immer gewinnt - es ist verdient

    Als Zentralschweizer hoffe ich, dass der EV Zug gewinnt. Fairerweise muss man aber festhalten, dass beide den Titel verdienen. Beide Teams sind seit letztem Sommer konstant stark und haben sich vom Rest der Liga distanziert (an der Spitze). Ob Zug oder Bern - es gibt auf jeden Fall einen würdigen Schweizermeister.

  • romeosail am 13.04.2019 15:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum nur

    sind oft Kommentare gleich welcher Sportart in der Schweiz so niveauschwach ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bruno am 14.04.2019 09:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SCB Fan s

    Danke an die SCB Fans und die herzliche Anteilnahme von Dario Besten Dank

  • Mike am 14.04.2019 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Kirche oder Public Viewing

    Sieht so wie auf dem 1. Bild das Public Viewing in Zug aus? Ist ja fast wie bei einer Sportveranstaltung, also einfach in Zug....

  • Diana HCLugano-Fan am 13.04.2019 23:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der richtige Final SCB (1) - EVZ (2)

    Einfach mit Genuss diese Finalspiele verfolgen. Fairplay auf- und neben dem Eis dann macht Hockey im Kreis von Freunden so richtig Spass. SCB/EVZ-Fan's rockt weiter Eure Stadien. Den Crack's Gutes gelingen ohne Verletzungen. Allen einen schönen Sonntag.

  • sam am 13.04.2019 23:11 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Scb

    Hoffe Bern holt den Titel würde es aber Zug von Herzen gönnen!

  • Beat am 13.04.2019 19:26 Report Diesen Beitrag melden

    Haas und Rüfenacht sind dabei

    Die beiden sind zurück, Haas von einer Verletzung und Rüfenacht nach einem privaten niederschlagenden Ereignis. Mal schauen ob die beiden zusammen mit Boychuck wieder drive in die Offensive bringen. Colin Gerber ist sicher kein schlechter Ersatz für Almquist!

    • marko 34 am 14.04.2019 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Beat

      Super

    einklappen einklappen