Heimsieg

08. Oktober 2019 22:20; Akt: 08.10.2019 23:29 Print

Der SCB bleibt im Rennen

Der SC Bern wahrt in der Champions Hockey League mit dem 4:1-Heimsieg über Grenoble die Chance auf die Achtelfinalqualifikation.

storybild

Die Franzosen im Griff: Berns Simon Moser (hinten) gegen Patrick McEachen. (Bild: Claudio de Capitani/Freshfocus)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Schweizer Meister hatte, das war rasch ersichtlich, gegen den französischen Meister im läuferischen Bereich sowie punkto Spielkultur klare Vorteile. Trotzdem taten sich die Berner relativ schwer. Alain Bergers 1:0 in der 19. Minute nach einem Querpass Jeremi Gerbers tat den Mutzen gut. Beinahe hätte Jan Mursak noch vor der ersten Pause auf 2:0 erhöht.

Das Verpasste holte Justin Krueger 154 Sekunden nach dem Seitenwechsel nach. Anschliessend gelang es den Gastgebern trotz guter Chancen nicht, früh für eine Zäsur zu sorgen. Dennoch geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr. Weil Skelleftea Kärpät Oulu 2:0 schlug, verbleibt der SCB in der Gruppe E auf Rang 3. Die Entscheidung übers Weiterkommen fällt erst am nächsten Dienstag, wenn Bern in Grenoble antritt.

Ambri darf noch hoffen

Ambri-Piotta siegte in der Gruppe G auswärts beim slowakischen Club Banská Bystrica 4:0. Den Einzug in die erste K.o.-Runde haben die Leventiner nicht mehr in den eigenen Händen. Sie müssen ihre letzte Partie, nochmals gegen die Slowaken, unbedingt gewinnen und zugleich auf Schützenhilfe vom bereits qualifizierten München (gegen Färjestad) hoffen.

Das spektakuläre 4:0 von Dominik Zwerger, erzielt zwischen den Beinen. (Video: CHL/Twitter)


Eisbrecher – der Hockey-Podcast von Tamedia

Die Sendung ist zu hören auf Spotify sowie auf Apple Podcast. Oder direkt hier:


Champions Hockey League

5. Spieltag. Gruppe E: Bern - Grenoble 4:1 (1:0, 1:0, 2:1). Skelleftea - Kärpät Oulu 2:0 (1:0, 0:0, 1:0). – Rangliste (je 5 Spiele): 1. Skelleftea 10 (15:9). 2. Kärpät Oulu 9 (13:9). 3. Bern 8 (14:13). 4. Grenoble 3 (7:18). – Die letzte Runde. Dienstag, 15. Oktober. 18.00 Uhr: Kärpät - Skelleftea. - 19.30 Uhr: Grenoble - Bern.

Gruppe G: Banska Bystrica - Ambri-Piotta 0:4 (0:2, 0:2, 0:0). München - Färjestad 2:1 (1:0, 0:0, 1:1). – Rangliste (je 5 Spiele): 1. München* 12 (13:6). 2. Färjestad 8 (14:9). 3. Ambri-Piotta 7 (9:9). 4. Banska Bystrica 3 (7:19). – Die letzte Runde: Die letzte Runde. 15. Oktober. 18.00 Uhr: Färjestad - München. - 16. Oktober. 19.45 Uhr: Ambri-Piotta - Banska Bystrica. – * = in den Achtelfinals.

Bern - Grenoble 4:1 (1:0, 1:0, 2:1) 6779 Zuschauer. – SR Vikman/Mollard (FIN/SUI), Progin/Schlegel (SUI/SUI). Tore:19. Alain Berger (Jeremi Gerber, Andersson) 1:0. 23. Krueger (Pestoni, Blum) 2:0. 42. Sciaroni (Heim, Krueger) 3:0. 57. Hardy (McEachen) 3:1. 59. Blum (Moser, Arcobello) 4:1 (ins leere Tor). Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Bern, 4-mal 2 Minuten gegen Grenoble. Bemerkung:Bern mit Schlegel im Tor.

Banska Bystrica - Ambri-Piotta 0:4 (0:2, 0:2, 0:0) 1588 Zuschauer. – SR Moschen/Stano (ITA/SVK), Jobbagy/Soltes (SVK/SVK). Tore: 6. Kneubühler 0:1. 8. D'Agostini 0:2. 28. D'Agostini (Flynn, Zwerger/Ausschluss Lunter) 0:3. 38. Zwerger (Ausschluss Plastino!) 0:4. Strafen:10-mal 2 Minuten gegen Banska Bystrica, 9-mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. Bemerkung:Ambri mit Hrachovina im Tor.

Eishockey

(ädu/rom)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fan am 09.10.2019 00:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp SCB

    Herzliche Gratulation dem SCB! Weiter so super Leistung! Wow mega Pass von Yongstar Jeremi Gerber! Weiter so!

  • Ernestino am 09.10.2019 09:19 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Ambrì!!!

    Bravo Ambrì aber es wäre besser auch in der Meisterschaft Punkte zu holen und dies ist bitter nötig (siehe Rangliste). So oder so, FORZA AMBRÌ PER SEMPRE!

  • Typhoeus am 09.10.2019 07:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Keistung

    der Berner, nur so weiter.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chääsblatt am 10.10.2019 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    Zug und Lausanne

    haben gestern auch gespielt. Nur so am Rande.

  • Hockeyfan am 10.10.2019 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    CHL forever

    Schade, dass die CHL und die EHF (Handball) nur Randnotizen sind. Aus schweizer Sicht ist gerade die CHL super interessant, da unsere Teamskompetitive genug sind. Ausserdem sind die Leibchen bei den meisten Teams um einiges schöner, als die mit Werbung verklebten Shirts aus der eigenen Liga (siehe EVZ).

  • Ernestino am 09.10.2019 09:19 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Ambrì!!!

    Bravo Ambrì aber es wäre besser auch in der Meisterschaft Punkte zu holen und dies ist bitter nötig (siehe Rangliste). So oder so, FORZA AMBRÌ PER SEMPRE!

  • sandro am 09.10.2019 08:58 Report Diesen Beitrag melden

    Bericht?

    jaja, die chl... weshalb auch einen Bericht über ein Spiel schreiben, das in der NL stattgefunden hat... ach ja klar, war ja nur der underdog und der unbeliebte club aus dem tessin...

  • Typhoeus am 09.10.2019 07:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Keistung

    der Berner, nur so weiter.

    • Peter aus Zürich am 09.10.2019 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Typhoeus

      was ist eine tolle keistung ?

    einklappen einklappen