Transfercoup

13. März 2011 18:01; Akt: 13.03.2011 18:09 Print

Die SCL Tigers verstärken ihre «Mittelachse»

von Klaus Zaugg - Gelingt der Transfer, dann sind die SCL Tigers nächste Saison wieder Playoff-Kandidat: Joel Perrault (28) soll für zwei Jahre ins Emmental wechseln.

storybild

Joel Perrault dürfte die Langnauer entscheidend verstärken.

Fehler gesehen?

Gemäss einer Meldung des «Sonntag» wechselt der kanadische Center zu den SCL Tigers. Nach dem Abgang von Andreas Camenzind (zu den Lakers) ist die «Mittelachse» der SCL Tigers geschwächt. Aber nur mit einer starken «Mittelachse» (starken Mittelstürmern) kann eine Mannschaft funktionieren.

Die Langnauer haben zurzeit nur einen wirklich starken Mittelstürmer, der vorwärts etwas bewegen und nach hinten absichern kann: Der kanadische Captain Leitwolf und Captain Pascal Pelletier (28).

Perrault schon im letzten Jahr Wunschkandidat

Für Trainer John Fust ist es also wichtig, auf dem Ausländermarkt einen zweiten starken Mittelstürmer zu finden. Gemäss einer Meldung des «Sonntag» hat er diesen zweiten Center mit Joel Perrault gefunden. Wichtig ist ja für die Langnauer auch die Chemie im Team. Deshalb müssen sie ihre neuen Spieler sehr sorgfältig auswählen. Perrault ist ein Freund von Pascal Pelletier, die beiden spielten als Junioren sogar im gleichen Team.

Perrault war schon vor einem Jahr John Fusts Wunschkandidat – doch der Kanadier unterschrieb beim EV Zug. Aber die Freude der Zuger währte nicht lange: Perrault bekam nochmals eine Chance in der NHL und unterzeichnete bei Vancouver einen Zweiwegvertrag für 550 000 Dollar brutto – und scheiterte ohne Karacho (null Skorerpunkte in 7 NHL-Spielen). Insgesamt hat er in der NHL für Phoenix und Vancouver 96 NHL-Partien bestritten (12 Tore, 14 Assists). Diese Saison spielte er in der AHL (30 Spiele, 3 Tore, 13 Assists) unter seinem Wert. Ein Transfer nach Europa kann seine Karriere neu lancieren.

Keine Bestätigung oder Dementi von Zesiger

Weil Perrault noch bis Saisonende im Farmteam von Vancouver spielt (Manitoba) und in Europa keine Verträge unterschreiben darf, will Langnaus Manager Ruedi Zesiger den Transfer gegenüber 20 Minuten Online weder bestätigen noch dementieren. Joel Perrault wäre neben Brendan Brooks und Pascal Pelletier der dritte Ausländer, der bei Langnau einen Vertrag für nächste Saison hat.