National League A

08. September 2011 19:19; Akt: 08.09.2011 22:37 Print

EVZ-Lucky Punch in verrücktem Auftakt

Ein veritables Torfestival boten die ZSC Lions und der EVZ zum Saisonauftakt. Dank Christens Lucky Punch zum 6:5 in der Verlängerung behielten die Innerschweizer das bessere Ende.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zuger dürften sich allerdings über den Punktverlust geärgert haben. Denn nach zwei Dritteln führte das Team von Trainer Doug Shedden vermeintlich vorentscheidend 4:1. Doch die Lions kehrten spektakulär zurück. Erst brachten Blaine Down und Reto Schäppi ihr Team unmittelbar nach der zweiten Pause mit einem Doppelschlag innerhalb von 65 Sekunden wieder heran. Und nachdem Doppeltorschütze Fabian Schnyder die Zuger 5:3 in Führung gebracht hatte, glich der Jeff Tambellini mit zwei Treffern zum 5:5 aus. Der kanadische Neuzuzug und offensive Hoffnungsträger hinterliess nicht nur wegen seiner beiden Treffer einen guten Eindruck.

Die 7182 Zuschauer erlebten eine abwechslungsreiche und spektakuläre Partie, in der die Zuger letztlich nicht unverdient als Sieger hervor gingen. Die Lions brachten sich durch fatale drei Minuten nach Spielmitte selbst in arge Bedrängnis. Schnyder, Duri Camichel und Thomas Rüfenacht brachten den EVZ zwischen der 31. und 34. Minute mit 4:1 in Führung. Zwei der ersten vier Gegentreffer erzielten die Zürcher durch Eigentore der neuen Verteidiger John Gobbi (0:1) und Severin Blindenbacher (1:3).

Neo-Schweizer Sulander im ZSC-Kasten

Für das erste Ausrufezeichen sorgte der neue ZSC-Trainer Bob Hartley bereits vor dem Spiel, in dem er Routinier Ari Sulander im Tor der Lions Lukas Flüeler den Vorzug gab. Der mittlerweile 42-jährige Finne erhielt im März (vor dem letzten Spiel der letzten Saison) den Schweizer Pass und belastet damit das Ausländerkontingent der Zürcher nicht mehr.

ZSC Lions - Zug 5:6 (0:0, 1:4, 4:1, 0:1) n.V.
Hallenstadion. - 7182 Zuschauer. - SR Massy, Fluri/Müller.
Tore: 22. (21:12) Metropolit (Christen) 0:1. 23. (22:35) Murphy (Tambellini, Pittis/Ausschluss Christen) 1:1. 31. (30:44) Fabian Schnyder (Holden) 1:2. 32. (31:13) Duri Camichel (Ausschluss Daniel Schnyder) 1:3. 34. Rüfenacht (Oppliger, Fabian Lüthi) 1:4. 41. (40:22) Down (Ambühl) 2:4. 42. (41:27) Schäppi 3:4. 45. Fabian Schnyder (Holden) 3:5. 47. Tambellini 4:5. 49. Tambellini (Daniel Schnyder) 5:5. 63. Christen (Metropolit/Ausschluss Down) 5:6.
Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 6mal 2 Minuten gegen Zug.
PostFinance-Topskorer: Patrik Bärtschi; Duri Camichel.
ZSC Lions: Sulander; Geering, Stoffel; Daniel Schnyder, Blindenbacher; Murphy, Gobbi; Monnet, Down, Ryser; Bühler, Ziegler, Bastl; Schäppi, Ambühl, Tambellini; Schommer, Pittis, Patrik Bärtschi; Kenins.
EV Zug: Markkanen; Erni, Patrick Fischer; Helbling, Wozniewski, Chiesa, Andreas Furrer; Rossi, Blaser; Damien Brunner, Holden, Fabian Schnyder; Christen, Metropolit, Duri Camichel; Sven Lindemann, Fabian Sutter, Casutt; Rüfenacht, Oppliger, Fabian Lüthi.
Bemerkungen: ZSC Lions ohne Seger, Breitbach, Wichser und Cunti (alle verletzt), Zug ohne Corsin Camichel (krank) und Lammer (verletzt). Pfostenschuss Tambellini (9.). Timeout Zug (57.).

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Simon Kaiser am 09.09.2011 08:01 Report Diesen Beitrag melden

    Goalieproblem?

    Zug sollte sich mal überlegenen einen neuen Torhüter anzuschaffen. Markkanen ist wirklich schwach und beansprucht auch noch eine Ausländerlizenz... Mit einem zusätzlichen Ausländer in der Verteidigung und einem durchschnittlichem CH-Torhüter würden sie um einiges besser fahren.

    einklappen einklappen
  • Murbi am 09.09.2011 08:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So gewinnen wir keinen Blumentopf

    Mit dieser Mannschaft (ZSC) werden wir wahrscheinlich keinen Blumentopf gewinnen. Wir brauchen immer noch zu viele Chancen um ein Gool zu schiessen. Es hat sicher ein paar Spieler gegeben die positive Akzente haben, sie können aber nur gewinnen wenn sie ein Team werden und dass war meiner Ansicht nach gestern nicht der Fall. Wenn ich an die Jahre denke in dem wir Meister wurden, dann muss man einfach sagen, dass das Spiel vom Z von aussen gesehen einfach nicht so hektisch war. Die Pässe waren genau und das Spiel wurde über das ganze Drittel verteilt. Ja, ja die guten alten Zeit, auf die müssen wir vielleicht lange warte. Da kann uns wahrscheinlich auch Sulo nicht mehr helfen. Er ist sicher immer noch ein überragender Goli, aber er ist leider nicht mehr so gut, dass er den Rookie Flüeler auf die Bank verdrängen kann. Noch ein Wort zum Schluss, wer Schweizer Meister werden will muss vom ersten Match an so spielen, dass ein Match wie der gestern gewonnen wird.......

  • Florian Sutter am 08.09.2011 19:02 Report Diesen Beitrag melden

    Eishockey NLA

    Hoffentlich wird es eine gute Saison geben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Murbi am 09.09.2011 08:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So gewinnen wir keinen Blumentopf

    Mit dieser Mannschaft (ZSC) werden wir wahrscheinlich keinen Blumentopf gewinnen. Wir brauchen immer noch zu viele Chancen um ein Gool zu schiessen. Es hat sicher ein paar Spieler gegeben die positive Akzente haben, sie können aber nur gewinnen wenn sie ein Team werden und dass war meiner Ansicht nach gestern nicht der Fall. Wenn ich an die Jahre denke in dem wir Meister wurden, dann muss man einfach sagen, dass das Spiel vom Z von aussen gesehen einfach nicht so hektisch war. Die Pässe waren genau und das Spiel wurde über das ganze Drittel verteilt. Ja, ja die guten alten Zeit, auf die müssen wir vielleicht lange warte. Da kann uns wahrscheinlich auch Sulo nicht mehr helfen. Er ist sicher immer noch ein überragender Goli, aber er ist leider nicht mehr so gut, dass er den Rookie Flüeler auf die Bank verdrängen kann. Noch ein Wort zum Schluss, wer Schweizer Meister werden will muss vom ersten Match an so spielen, dass ein Match wie der gestern gewonnen wird.......

  • Simon Kaiser am 09.09.2011 08:01 Report Diesen Beitrag melden

    Goalieproblem?

    Zug sollte sich mal überlegenen einen neuen Torhüter anzuschaffen. Markkanen ist wirklich schwach und beansprucht auch noch eine Ausländerlizenz... Mit einem zusätzlichen Ausländer in der Verteidigung und einem durchschnittlichem CH-Torhüter würden sie um einiges besser fahren.

    • tömu am 09.09.2011 09:49 Report Diesen Beitrag melden

      agree

      Richtig, Markkanen ist die Lizenz nicht wert. Da gibt es bessere Juniorengoalies.

    einklappen einklappen
  • Kenner am 08.09.2011 23:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wundertüten

    Eines ist klar: wir haben in der Ausgabe 11/12 schon 2 Wundertüten

  • Florian Sutter am 08.09.2011 19:02 Report Diesen Beitrag melden

    Eishockey NLA

    Hoffentlich wird es eine gute Saison geben.

    • Bono Bohonos am 08.09.2011 22:57 Report Diesen Beitrag melden

      Saison?

      Die Saison wird bestimmt gut... und auch die Playoffs... bis zu dem Zeitpunkt wo Davos gewinnt. Dann ist es nicht mehr gut

    einklappen einklappen