«Time-out»: Vor den Playoffs

25. Februar 2011 12:27; Akt: 25.02.2011 12:29 Print

Eishockey zwischen Ballett und Rock'n'Roll

von Klaus Zaugg - Kloten ist besser als die ZSC Lions. Aber ausgerechnet die Löwen sind das einzige Team der Liga, das die Flieger im Viertelfinale besiegen kann.

storybild

Die ZSC Lions werden versuchen Emotionen in die Serie gegen Kloten zu bringen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eishockeytechnisch ist die Sache klar: Als Flachlandversion des HC Davos spielen die Kloten Flyers schneller und präziser als die ZSC Lions. Sie können in vier Spielen bereits die Halbfinals erreichen.

Aber ganz so einfach ist die Sache nicht. Die ZSC Lions sind alt, langsam und weich geworden. Die alternden Leitwölfe verhindern erfolgreich die Machtübernahme einer neuen Spielergeneration und kümmern sich wenig darum, wer unter ihnen als Trainer und Sportchef arbeitet. Aber sie können ihr enormes Potenzial bei besonders festlichen Anlässen und gegen ausgewählte Gegnerschaft immer noch mobilisieren.

Geschenk der Götter

Das mag eine gar bösartige Schilderung der Gänge und Läufe rund ums Hallenstadion sein. Sie trifft aber den Kern der Sache. Mit einem Sieg im Viertelfinale können die ZSC Lions die ganze Saison retten und alle Kritiker in die Schranken weisen. Diese Viertelfinalserie gegen die Kloten Flyers ist ein Geschenk der Hockeygötter. Etwas überspitzt formuliert: Das Tempo der Davoser, die Härte der Stadtberner, Langnauer, Genfer und Zuger, das Talent Gottérons und Luganos, die Unberechenbarkeit der Lakers und den Mut Ambris und Biels fürchten die Löwen. Aber weder das Tempo noch das Talent der Kloten Flyers.

Andersherum gesehen: Die ZSC Lions sind für die Kloten Flyers der schlimmstmögliche Viertelfinal-Gegner. Die Mannschaft, die vor zwei Jahren die beste Europas war, und im vorletzten Herbst den späteren Stanley-Cup-Sieger Chicago besiegt hat, kann in einer Serie von sieben Spielen zum vielleicht letzten Mal auferstehen. Und dann hütet euch am Schluefweg und im Hallenstadion.

Ballett oder Rock'n'Roll?

Wenn die Klotener jedoch unbeirrt ihr Spiel aufziehen, entschlossen übers Eis fegen, alle Provokationen ignorieren, sich nicht über die Schiedsrichter aufregen, sich nicht vom rechten Weg abbringen lassen und ein Hockey-Ballett zelebrieren, dann brausen sie in vier Spielen ins Halbfinale.

Aber wenn es den ZSC Lions gelingt, aus dieser Serie ein Drama, ein spielerisches Rock-Konzert zu machen, wenn ihre Provokationen unter die Haut gehen, wenn sie Polemik entfachen können und Ari Sulander noch einmal sein bestes Hockey spielt - dann ist die Sensation möglich. Es ist nicht sicher, dass die Kloten Flyers gegen diese ZSC Lions hart, robust und cool genug sein werden. Die Serie lässt sich eigentlich trivial auf eine Frage reduzieren: Ballett oder Rock'n'Roll?

Mein Tipp: Kloten Flyers - ZSC Lions 4:3

Was denken Sie, wie endet die Viertelfinalserie zwischen den Kloten Flyers und den ZSC Lions? Geben Sie Ihren Tipp im Talkback ab.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Balou am 25.02.2011 15:14 Report Diesen Beitrag melden

    Rock'n'Roll

    Ich sehe das gleich und gehe sogar einen Schritt weiter. Die Lions sind von den Plätzen 5 bis 8 das einzige Team, welches Chancen auf die Halbfinals hat UND sie werden es packen und die Serie mit 4:2 gewinnen.

    einklappen einklappen
  • reto.antonietti@ispeed.ch am 26.02.2011 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    4:0

    Zaugg's Artikel ist etwas überzeichnet. Aber Recht hat er. Ungenügende schwache Ausländer,übersatte alte Stars, hilfloser Trainer und eine Katastrophe von Sportchef.Das reicht gegen Kloten nicht. 4:0 Kloten. Leider.

  • Roger S am 25.02.2011 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Kloten

    Eigentlich ist es wirklich nicht ganz sicher, wie diese Serie ausgeht. Aber trozdem denke ich, dass kloten genug gut ist Spielerisch (auch jetzt mit dezimiertem kader) die ZSC 4:2 zu schlagen. einfach wird es nicht, aber sicher eine super stimmung an den Spielen geben.

Die neusten Leser-Kommentare

  • reto.antonietti@ispeed.ch am 26.02.2011 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    4:0

    Zaugg's Artikel ist etwas überzeichnet. Aber Recht hat er. Ungenügende schwache Ausländer,übersatte alte Stars, hilfloser Trainer und eine Katastrophe von Sportchef.Das reicht gegen Kloten nicht. 4:0 Kloten. Leider.

  • Andi am 26.02.2011 01:40 Report Diesen Beitrag melden

    Können nur an sich selber scheitern

    Die Kloten Flyers können nur an sich selber scheitern! Wenn die Flyers ihr hoch präzises gepart mit unheimlichen Tempo Eishockey durchziehendem, werden die Lions immer min destens eine wenn nicht gar 2 Schritte zu langsam sein. Let's go Kloten Flyers

  • John am 25.02.2011 19:49 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Chance !

    Da sind wohl einige Z Fans doch sehr optimistisch. Kloten hat nun einige Jahre sehr gute Aufbauarbeit geleistet und vorzügliche Transfers vor der Saison getätigt, was man beim ZSC nicht eben behaupten kann. Beim ZSC ist ein Umbruch im Gange und es wird einige Zeit dauern bis sie wieder ein Team zusammen haben das um den Titel mitspielen kann. Deshalb 4:1 für Kloten.

  • fdcvd am 25.02.2011 18:38 Report Diesen Beitrag melden

    dgf

    bin mit 4:3 siegen für die Kloten Flyers vollkommen einverstanden.

  • markus geiser am 25.02.2011 18:33 Report Diesen Beitrag melden

    Spatziergang

    Als extrem langjähriger ZSC-Fan muss ich leider eingestehen, dass dies vermutlich ein Spaziergang für Kloten wird. Mit über 30 Jahren ZSC an meiner Seite weiss ich aber auch, dass dieser Partner zu aussergewöhnlichem in der Lage ist. Wenn ich ein Flyers-Spieler wäre, würde ich heute Abend noch ein bisschen in den Kraftraum gehen....und dem Klaus Zaugg möchte ich nur darauf hinweisen, dass noch nie eine "junge Mannschaft" Schweizer-Meister geworden sind. So gesehen steht es 1:0 für den ZSC!