All Star Game

31. Januar 2011 07:48; Akt: 31.01.2011 09:57 Print

Erreicht Hiller einen Meilenstein?

von Jürg Federer, USA - Jonas Hiller überzeugt beim All Star Game der NHL. Der Nationalgoalie kann auch im Sommer zu den Siegern zählen, wenn die NHL ihre Awards verteilt.

Die Highlights des All Star Games. (nhl.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jonas Hiller spielt dann am besten, wenn er unter Dauerbeschuss steht (20 Minuten Online berichtete). Das NHL All Star Game vom Sonntag war demnach ganz nach Hillers Geschmack. Von den sechs eingesetzten Torhütern durfte jeder ein Drittel spielen. Hiller wurde dabei in nur 20 Spielminuten 17 Mal geprüft und er liess nur zwei Tore zu. Kein anderer All-Star-Torhüter wehrte so viele Schüsse ab wie der Schweizer. Am Ende gewann Hillers «Team Lidström» mit 11:10, der Schweizer Nationaltorhüter machte einmal mehr den Unterschied.

Dass die Anaheim Ducks nach 52 von 82 NHL-Qualifikations-Spielen auf einem Playoffplatz stehen, hat das Team vor allem seinem Torhüter zu verdanken. Hillers Topleistungen, die mit Spitzenwerten in allen Torhüterstatistiken untermauert werden, bleiben dennoch oft unbemerkt. Weil die Anaheim Ducks im Grossraum Los Angeles nicht in einem traditionellen Eishockeymarkt spielen und weil ihre Heimspiele, neun Zeitzonen von der Schweiz entfernt, auch für die eishockeyverrückten Einwohner der kanadischen und amerikanischen Ostküste erst spätabends beginnen, ist der Name Jonas Hiller noch nicht so bekannt wie der von Bostons Tim Thomas oder Montreals Carey Price.

General Manager entscheiden

Dennoch kann Hiller am Ende der Saison im Scheinwerferlicht der NHL stehen, wenn die NHL nach Las Vegas zur alljährlichen Verleihung der NHL-Awards lädt. Der Kampf auf dem Eis wird dann für einen Tag Glanz und Glamour in der Stadt der Sünde weichen. Im altehrwürdigen Palms Hotel, etwas abseits des Las Vegas Strip, werden in 22 Kategorien die besten Teams, Stürmer, Verteidiger, Coaches, Torhüter und General Manager ihres Fachs geehrt. Die 30 General Manager der NHL werden vor dem Event in einer Abstimmung die drei besten Torhüter der Liga erküren, diese drei Finalisten reisen nach Las Vegas. Im Rahmen einer landesweit ausgestrahlten Hockey-Gala wird dem Besten von ihnen die Vezina Trophy überreicht. Diese wird in der NHL seit 1927 an den besten Torhüter der NHL-Qualifikation vergeben, illustre Namen wie Jacques Plante (7 Awards), Dominik Hasek (6 Awards) oder Martin Brodeur (4 Awards) zieren die Trophäe.

Grosses Lob von Koivu

Jonas Hiller hat in diesem Jahr gezeigt, dass er zu den besten Torhütern der Liga gehört und damit gehört er zum Kandidatenkreis zur Teilnahme an der pompösen NHL-Award-Show in Las Vegas. Sein Teamkollege Saku Koivu sagte kürzlich gegenüber der Eishockeybibel «The Hockeynews», dass er in Hiller nicht nur den besten Torhüter der NHL sehe, sondern auch den wertvollsten Spieler der gesamten Liga. Für das Schweizer Eishockey wäre die Nominierung eines Landsmannes zu einem NHL-Award ein Meilenstein. Trotz Stanley-Cup-Erfolgen der Torhüter David Aebischer und Martin Gerber sowie unbestrittenen Leistungsausweisen von Mark Streit bei den New York Islanders, eine Nominierung zu einem NHL-Award ist bisher noch keinem Schweizer gelungen. Gewinnt Hiller als erster Schweizer einen NHL-Award, winkt zudem ein schönes Taschengeld. Die Gewinner der Vezina Trophy werden mit 10 000 Dollar belohnt.