National League A

10. Januar 2016 18:43; Akt: 10.01.2016 18:43 Print

Filppula schiesst Lugano ins Glück

Der HC Lugano und der EHC Biel trennen sich 20 Stunden nach der Samstagspartie mit dem gleichen Resultat. Die Tessiner gewinnen erneut 3:2.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim EHC Biel werden sie sich angesichts der Luxusprobleme des HC Lugano die Haare raufen. Am Samstag schwang sich der ehemalige Bieler Tim Stapleton beim 3:2-Erfolg der Tessiner zum Matchwinner auf, am Sonntag war der US-Amerikaner überzählig.

Das entscheidende Tor zum 3:2 schoss stattdessen Ilari Filppula, der anstelle Stapletons ins Team gerückt war. Auf den herrlichen Treffer des Finnen zehn Minuten vor Schluss konnten die Seeländer nicht mehr reagieren.

Seeländer mit Moral

Die Bieler dagegen mussten nach dem samstäglichen Foul von Gaëtan Haas an Lugano-Goalie Elvis Merzlikins auf ihren PostFinance-Topskorer verzichten, der für ein Spiel gesperrt wurde. Dennoch zeigten sie viel Moral und holten einen 0:2-Rückstand auf.

Die Bianconeri waren im ersten Drittel durch Fredrik Pettersson und Tony Martensson in Führung gegangen. 27 Sekunden vor der zweiten Pause verkürzte Ahren Spylo, der einzige Biel-Ausländer, der höheren Ansprüchen genügt. Beim 2:2 profitierte Fabian Lüthi davon, dass sein Pass vors Tor vom Schlittschuh des Lugano-Verteidigers Stefan Ulmer abgelenkt wurde. Am Ende reichte der Effort jedoch nicht, um die vierte Niederlage in Serie zu verhindern.

NLA, Sonntag: Lugano - Biel 3:2 (2:0, 0:1, 1:1)

5528 Zuschauer. - SR Wiegand/Prugger, Abegglen/Kovacs. - Tore: 6. Pettersson (Martensson, Klasen) 1:0. 19. Martensson (Brunner, Ulmer/Ausschluss Nicolas Steiner) 2:0. 40. (39:32) Spylo (Jecker/Ausschluss Hirschi) 2:1. 47. Lüthi 2:2 (Eigentor Ulmer). 50. Filppula (Bertaggia, Ulmer) 3:2. - Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Pettersson; Tschantré.

Lugano: Merzlikins; Kparghai, Chiesa; Hirschi, Ulmer; Kienzle, Sartori; Pettersson, Martensson, Klassen; Bertaggia, Filppula, Brunner; Hofmann, Sannitz, Walker; Reuille, Dal Pian, Kostner.

Biel: Rytz; Dave Sutter, Huguenin; Nicholas Steiner, Jecker; Jelovac, Fey; Joggi, Maurer; Horansky, Tschantré, Spylo; Daniel Steiner, Olausson, Lüthi; Herburger, Ehrensperger, Berthon; Rossi, Macenauer, Moss.

Bemerkungen: Lugano ohne Vauclair, Furrer, Steinmann, Morini (alle verletzt) und Stapleton (überzähliger Ausländer), Biel ohne Haas (gesperrt), Arlbrandt, Dufner und Wetzel (alle verletzt). Biel ab 59:49 ohne Torhüter.hatten Ahren Spylo (40.) und Fabian Lüthi (47.) für Biel einen 0:2-Rückstand wettgemacht.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Condor am 10.01.2016 19:54 Report Diesen Beitrag melden

    Unvermögen

    Mich erstaunt nichts mehr 13 verlustpunkte hinter SCL sagt wohl alles , habt ihr noch Fragen?

    einklappen einklappen
  • Murphys Law am 10.01.2016 21:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konsequenz

    Der EHCB ist selbst Schuld an der Misere. Hätte mann Schläpfer zur Nati ziehen lassen. Da mann ihm das verwehrt hat,ist Schläpfer nun unentlassbar. Es sei denn,der EHCB will sich noch mehr zum Clown machen. Vor ihren Fans, den Sponsoren und dem VR.

    einklappen einklappen
  • Sarah am 11.01.2016 08:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tiptop

    Also ich aus Luganosicht bin völlig zufrieden. Minimale Leistung, maximaler Ertrag. Klar, gegen Zug braucht es dann definitiv mehr um evtl. gewinnen zu können.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sarah am 11.01.2016 08:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tiptop

    Also ich aus Luganosicht bin völlig zufrieden. Minimale Leistung, maximaler Ertrag. Klar, gegen Zug braucht es dann definitiv mehr um evtl. gewinnen zu können.

    • Bianconeri am 11.01.2016 10:01 Report Diesen Beitrag melden

      seh ich auch so

      seh ich auch so. Pflichtsieg aber sicher kein Spiel für die Geschichtsbücher. Aber diese Spiele gibt es auch und gewinnen muss man sie trotzdem.

    einklappen einklappen
  • bianconeri am 10.01.2016 23:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dejavu

    Der "Auf-den-Rücken-Klopfer" von Shedden erinnert mich an die Geste von Arno del Curto nach Fischers letztem Spiel... jedoch glaube ich kaum, dass Schläpfer entlassen wird.

  • Murphys Law am 10.01.2016 21:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konsequenz

    Der EHCB ist selbst Schuld an der Misere. Hätte mann Schläpfer zur Nati ziehen lassen. Da mann ihm das verwehrt hat,ist Schläpfer nun unentlassbar. Es sei denn,der EHCB will sich noch mehr zum Clown machen. Vor ihren Fans, den Sponsoren und dem VR.

    • Condor am 10.01.2016 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Murphys Law

      Das ist so sie haben sich den Weg selber verbaut ,mal sehen was aus dieser Situation wird , bin gespannt.

    einklappen einklappen
  • Condor am 10.01.2016 19:54 Report Diesen Beitrag melden

    Unvermögen

    Mich erstaunt nichts mehr 13 verlustpunkte hinter SCL sagt wohl alles , habt ihr noch Fragen?

    • vo biel am 10.01.2016 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Condor

      ja habe ich. wann darf der trainer entlich gehen

    • Condor am 10.01.2016 20:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @vo biel

      Es wäre höchste Zeit , Kevin kein " gewinn" er hat vieles für den EHCB gemacht aber die Flasche ist leer!! Ich denke Hockeygott kann nur selber zurücktretten da muss er sein EGO vor dem Spiegel erkennen und darum kann ich zu dieser Situation auch nicht mehr sagen?!

    • Bianconeri am 10.01.2016 20:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @vo biel

      Das habe ich mich heute während des Matchs auch gefragt, und dass als HCL Anhänger! Wenn Biel nicht plötzlich in die NLB abtauchen will, brauchen sie per sofort neuen Wind!

    • Condor am 10.01.2016 21:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bianconeri

      Leider gibt es vom Vorstand Gegenwind und das ist nichts Gutes ! Wenn sie in der B sind dann sind sie eben dort wo sie hingehören , so ist es !

    • Bianconeri am 11.01.2016 07:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Condor

      Dann ist der Vorstand am Schluss selber Schuld, wenn sie mit Kader, welches Playoff Potenzial hat, plötzlich in die NLB müssen. Dann denken sie dann, hätten wir den Schläpfer ziehen lassen...

    einklappen einklappen