Eishockey Nationalteam

10. Mai 2014 10:58; Akt: 10.05.2014 10:59 Print

Glen Hanlon soll auf Simpson folgen

Eine Bestätigung des Schweizer Verbandes steht noch aus, doch angeblich soll der Kanadier den Posten von Sean Simpson übernehmen.

storybild

Glen Hanlon soll der neue Nationalcoach des Eishockeyteams werden. (Bild: Keystone/Steffen Schmidt)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gemäss «Blick» wird der Kanadier Glen Hanlon der neue Nationaltrainer des Schweizer Eishockey-Nationalteams und damit Nachfolger des nach der WM abtretenden Sean Simpson.

Eine Bestätigung des Schweizer Verbandes steht noch aus.

Brisant: An der WM in Minsk betreut Hanlon (57) die Gastgeber-Nation Weissrussland, die am Montag im dritten Gruppenspiel auf die Schweiz trifft. Assistent von Hanlon soll John Fust werden. Der Kanadier habe seinen Vertrag als Assistent des NLA-Klubs Lausanne gemäss «Blick» gekündigt.

Swiss Ice Hockey wollte Hanlon vorerst noch nicht als neuen Nationaltrainer bestätigen, kündigte aber eine Stellungnahme an. «In absehbarer Zeit», also wohl im Verlauf des Wochenendes, werde sich der Verband dazu äussern, sagte der Medienchef der Schweizer WM-Delegation auf Anfrage.

Hanlon, ein ehemaliger NHL-Torhüter, trainierte in seiner Karriere unter anderen die Washington Capitals, Jokerit Helsinki, die Slowakei und nun seit dem letzten Sommer bereits zum zweiten Mal die Weissrussen.

2006 sorgte er - zusammen mit Sean Simpson als Assistent (!) - mit Platz 6 für das beste WM-Resultat der ehemaligen Sowjet-Republik. 2010 übernahm er das slowakische Nationalteam, bei dem er nach zwei verpassten Viertelfinal-Teilnahmen (2010 und an der Heim-WM 2011) vorzeitig gehen musste.

(sda)