Eishockey

12. September 2011 19:46; Akt: 12.09.2011 23:47 Print

Hilfe! Dem SCB gehen die Verteidiger aus

von Marcel Allemann - Es sind erst zwei Runden gespielt und der SC Bern hat gerade noch fünf gesunde Verteidiger. Jetzt muss Stürmer Marc Reichert hinten aushelfen.

storybild

SCB-Stürmer Marc Reichert (Mitte) wird umfunktioniert. (Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Startwochenende hat es nicht gut gemeint mit dem SCB. Mit Martin Höhener (Hirnerschütterung), David Jobin und Philippe Furrer (beide Schulter) verletzten sich nicht weniger als drei Verteidiger. Bereits seit längerem müssen die Mutzen auf Andreas Hänni verzichten, dem ein rätselhaftes Augenflimmern zu schaffen macht.

Beim heutigen Knaller bei den ZSC Lions dürfte keines der Sorgenkinder zurückkehren, Sportchef Sven Leuenberger erwartet allenfalls am Wochenende den einen oder anderen zurück. «Ich dachte, wir hätten mit neun Backs eigentlich zu viele Verteidiger, doch nun muss ich feststellen, dass wir zu wenige haben», sagt Leuenberger etwas konsterniert.

Die Verteidiger-Not hat zur Folge, dass Marc Reichert wohl erstmals von Beginn an in der Defensive spielen wird. Der frühere Nati-Stürmer hatte bereits am Wochenende auf dieser Position ausgeholfen. Leuenberger: «Die Situation in unserer Verteidigung beunruhigt mich sehr.» Ein Comeback hat der inzwischen 42-jährige und vor acht Jahren zurückgetretene ehemalige Nati-Verteidiger trotzdem (noch) nicht ins Auge gefasst.