NHL

25. März 2011 08:07; Akt: 25.03.2011 10:12 Print

Hiller bei Comeback früh ausgewechselt

In der NHL war Jonas Hiller bei seinem Comeback kein Erfolg beschieden. Der Appenzeller Goalie wurde bei der 4:5-Niederlage in Nashville ausgewechselt.

Die Highlights der Partie Nashville - Anaheim (Video: nhl.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hiller war nach seiner wegen Ermüdungserscheinungen und Schwindelgefühlen eingelegten Pause erstmals seit dem 13. Februar zum Einsatz gekommen. Die Rückkehr verlief denkbar schlecht. Bei den Treffern des Weissrussen Sergej Kostizyn (3./12.) und bei Nick Spalings 2:0 machte Hiller keine besonders gute Figur, auch weil die Unterstützung durch seine Vorderleute mangelhaft war. Nach sechs Paraden machte der Schweizer Keeper seinem Backup Dan Ellis Platz. In Anaheims Defensive erwischte auch Luca Sbisa einen rabenschwarzen Abend. Der Zuger Verteidiger verliess das Eis mit einer Minus-4-Bilanz.

Die Ducks gaben sich aber nach dem miserablen Start noch nicht geschlagen. Sie liessen sich auch nicht durch das 1:5 in der 50. Minute beeindrucken. In der Schlussphase lancierten die Kalifornier eine eindrucksvolle Aufholjagd. Der finnische Routinier Teemu Selänne reüssierte gleich zweimal im Powerplay und als Corey Perry 27 Sekunden vor dem Ablauf der regulären Spielzeit ebenfalls ein zweites Tor verbuchen konnte, kehrte noch einmal ein bisschen Spannung zurück. Für Anaheim war die Niederlage allerdings nicht mehr abzuwenden. Der Fehltritt ist umso ärgerlicher, weil Nashville im Kampf um die Playoff-Qualifikation ein direkter Konkurrent ist. Die Predators befinden sich im Hoch: Sie feierten bereits den fünften Sieg in Serie.

(sda)