Spengler-Cup

27. Dezember 2008 17:25; Akt: 27.12.2008 17:35 Print

Karlovy Vary souverän

17 Stunden nach der 1:3-Niederlage gegen das Team Canada siegte Karlovy Vary beim Spengler Cup ein erstes Mal.

storybild

(Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Tschechen bezwangen den deutschen Vertreter Ingolstadt 5:2. Die entscheidenden Tore schoss Karlovy innerhalb von drei Minuten.

Bis zur 45. Minute hielt der 13. der DEL mit dem tschechischen Playoff-Finalisten der letzten Saison einigermassen mit. Das 1:1 von Daniel Steiner, der beim Ausgleich von einem Lapsus des Vary-Keepers Sablik profitierte, täuschte aber. Im Duell der Turnier-Debütanten bestimmte Karlovy das Geschehen. Die Entscheidung erzwangen die Osteuropäer im Schnellverfahren. Innerhalb von 180 Sekunden erhöhten sie auf 4:1.

Reznicek verzögerte den Abschluss geschickt und überlistete Jimmy Waite in der 45. zum 2:1. Den schönsten Angriff des Nachmittags schloss Melenovsky nach einer wunderbaren Kombination mit dem mitstürmenden Skladany ab. Eine eher dezente Rolle spielte (trotz des Tores) der mit vier Schweizern gebildete Verstärkungsblock.

Karlovy Vary - Ingolstadt 5:2 (0:0, 1:1, 4:1)
Vaillant Arena. -- 6668 Zuschauer. -- SR Prugger/Stricker, Kohler/Müller.
Tore: 32. Dobron (Kumstat) 1:0. 36. Steiner (Lemm, Martinovic/Ausschluss Sarault!) 1:1. 45. Reznicek (Dobron/Ausschluss Milroy) 2:1. 48. (47:10) Melenovsky (Skladany, Pech) 3:1. 48. (47:59) Zatovic (Zucker) 4:1. 58. (57:10) Pech (Skladany) 5:1. 58. (57:58) Seidenberg (Rourke) 5:2
Strafen: je 6mal 2 Minuten.
Karlovy Vary: Sablik; Dobron, Reznicek; Nemec, Prosek; Cerny, Duben; Mudroch, Schmidt; Kumstat, Skuhravy, Kostal; Melenovsky, Pech, Skladany; Zucker, Dej, Zatovic; Jan Bauer, Jakub Bauer, Rohan.
Ingolstadt: Waite; Draxinger, Rourke; Muir, Daschner; Holland, Martinovic; Kobach; Greilinger, Seidenberg, Milroy; Keith, Goddall, Waginger; Roethke, Sarault, Boucher; Steiner, Lemm, Setzinger.
Bemerkungen: 48. Timeout von Ingolstadt.

(sda)