Pech für Gustafssons

09. März 2011 22:50; Akt: 09.03.2011 23:27 Print

Kaum Spielraum beim ZSC

von Marcel Allemann - Zum dritten Mal in Folge in den Playoff- Viertelfinals gescheitert: Die ZSC Lions befinden sich in der Dauerkrise – und für Veränderungen gibt es wenig Spielraum.

storybild

Die Amtszeit von Bengt-Ake Gustafsson an der Bande der ZSC Lions dürfte am Dienstag mit der 1:4-Niederlage in der Serie gegen Kloten zu Ende gegangen sein. (Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Akte Trainer: Der ZSC ist in der glücklichen Lage, dass der Vertrag mit Bengt-Ake Gustafsson ausläuft. Daher ist ein Trainerwechsel eine der wenigen Optionen, die bleiben. Und diese muss die Klubleitung ziehen, sonst goutiert sie gegen aussen den Misserfolg. Statt einen stillen, emotionslosen Trainer-Manager braucht der ZSC nun einen aktiven Antreiber.

Akte Sportchef: Edgar Salis hat Fehler gemacht. Trotzdem hat er wie vor zwei Jahren Sven Leuenberger beim SCB eine zweite Chance verdient – denn der Ex-Spieler spürt die Mannschaft und weiss, wo nun der Hebel anzusetzen ist. Trennt man sich von Salis, müsste sein Nachfolger wieder bei null beginnen – man würde sich im Kreis drehen.

Akte CEO: Nationalen Erfolg hat der ehrgeizige Macher Peter Zahner nicht nach Zürich geholt – den letzten Meister­titel 2008 kann sich noch Peter Iten auf die Fahne schreiben. Trotzdem wird es kaum zum Sturz des CEO kommen. Der ZSC braucht ihn – nur schon wegen des für den Klub sehr wichtigen Hallenprojektes.

Akte Mannschaft: Viele Verträge laufen weiter, zudem gibt der Markt nicht viel her. Es können höchstens Mitläufer durch andere Mitläufer ersetzt werden. Ausnahme: eine möglich Rückkehr Blindenbachers. Veränderungen gibt es bei den Ausländern. Neben Nolan müssen wohl auch Westcott und Down ihren Kabinenschrank räumen.

Akte Sommertraining: Das Individual-Sommertraining hat sich nicht bewährt, die Lions wirkten nie wirklich fit. Konsequenz: Ab sofort wird wieder gemeinsam unter Anleitung trainiert. Es dürfte für die Spieler ein ungemütlicher Sommer werden!