Knieverletzung

03. Juli 2014 13:52; Akt: 03.07.2014 14:59 Print

Kowalew beendet seine Karriere mit 41

Der frühere NHL-Superstar Alexej Kowalew muss seine Karriere nach einer Knie-Operation beenden. Der 41-jährige Russe spielte zuletzt für Visp in der NLB.

Highlights von Alexej Kowalew. (Quelle: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Flügelstürmer hatte in den Playoff-Viertelfinals mit dem nachmaligen Meister NLB-Meister Visp gegen Red Ice Martigny (4:0) einen Schlag aufs Knie erhalten. In den weiteren Playoff-Spielen und in der Ligaqualifikation gegen Biel war Kowalew mit Hilfe von Schmerzmitteln für diverse Partieen zurückgekehrt, nachdem er zwischenzeitlich auch für die Behandlung nach New York geflogen war. «Mein Knie hält der Belastung nicht mehr stand», sagte Kowalew nun einige Wochen nach der Operation gegenüber dem «Walliser Boten».

Damit ist die Karriere einer der schillerndsten Spieler seiner Generation beendet. Insgesamt bestritt der russische Ausnahmekönner mit der blendenden Übersicht und famosen Stocktechnik in der besten Liga der Welt 1439 Spiele und erzielte 1129 Skorerpunkte (475 Tore/654 Assists). Kowalew war der 76. Spieler, der in der NHL die 1000er-Skorermarke überschritt. 1992 wurde der erste russische Erstrunden-Draft der NHL-Geschichte Olympiasieger, 1994 gewann er mit den New York Rangers den Stanley Cup.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roman am 03.07.2014 15:29 Report Diesen Beitrag melden

    Kovi

    Schade muss er wegen einer Verletzung aufhören. Ein Ausnahmekönner par excellence! Man stelle sich einmal vor, der wäre noch ein besserer Schlittschuhläufer gewesen!

  • Visper am 03.07.2014 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke Alex

    Eine tolle Karriere geht zu Ende. Er hat viel erreicht und uns auch in der letzten Saison noch viel Freude bereitet ;) Schön kann er seine Karriere mit einem Titel beenden, auch wenn es "nur" der NLB Titel ist. Alles Gute AK27!

  • silvan vollenweider am 03.07.2014 20:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Legende.!!!!

    Eine Legende der Legenden tritt zurück. Best Player.!!! :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • silvan vollenweider am 03.07.2014 20:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Legende.!!!!

    Eine Legende der Legenden tritt zurück. Best Player.!!! :)

  • Burri Oli am 03.07.2014 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Clubwechsel

    Wie man hört, hätte er gerne noch eine Saison angehängt. Jedoch nur wenn er einen neuen Club gefunden hätte. In der altehrenwürdigen Litternahalle mochte er sich die triste Ambiance nicht mehr antun. Vielleicht tut sich noch was.

    • P. Enis am 03.07.2014 19:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      hahaha

      Sorry NLB Meister! Glaube nicht das die ambiance so schlecht ist

    • Visper am 03.07.2014 20:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Schwachsinn

      Lies erst mal den Artikel richtig! Knie kaputt, Karriere vorbei. Punkt. Hat nichts mit Spielort oder Klub zu tun. Übrigens, man kann auch mit einer ach so tristen Halle erfolgreich sein, wie man in den letzten 4 Jahren gesehen hat ;)

    einklappen einklappen
  • Vispfan am 03.07.2014 17:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    AK 27

    Die Stocktechnik, welche ich in Visp bei ihm bewundern konnte war unglaublich ... schade das er geht :) Hopp Visp

  • Visper am 03.07.2014 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke Alex

    Eine tolle Karriere geht zu Ende. Er hat viel erreicht und uns auch in der letzten Saison noch viel Freude bereitet ;) Schön kann er seine Karriere mit einem Titel beenden, auch wenn es "nur" der NLB Titel ist. Alles Gute AK27!

  • Roman am 03.07.2014 15:29 Report Diesen Beitrag melden

    Kovi

    Schade muss er wegen einer Verletzung aufhören. Ein Ausnahmekönner par excellence! Man stelle sich einmal vor, der wäre noch ein besserer Schlittschuhläufer gewesen!