Playout-Final

18. März 2011 15:20; Akt: 18.03.2011 15:24 Print

Lakers locken ihre Fans mit Gratis-Tickets

Am Obersee läuft es nicht gerade rund. Damit die Lakers gegen Ambri trotzdem vor einer angemessenen Kulisse spielen können, lassen sich die Verantwortlichen etwas einfallen.

storybild

Für Lakers-Fans gibts das dritte Spiel gegen Ambri am Samstag zum Nulltarif. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

0:2 liegen die Lakers im Playout-Final gegen Ambri bereits hinten, 0:4 waren sie im Halbfinal gegen Lugano durchgereicht worden. Zahlreiche Spieler haben bereits vor Ende der Qualifikation für nächste Saison bei einem anderen Verein unterschrieben (20 Minuten Online berichtete). Bei den Eisblauen passt also derzeit kaum ein Stein auf den anderen. Kein Wunder, dass sich auch viele Fans das «Elend» nicht mehr antun wollen. 4363 Personen besuchten durchschnittlich die Lakers-Heimspiele in der Qualifikation (rund 400 weniger als im Jahr zuvor), 3817 waren es im Schnitt bei den beiden Playout-Partien gegen Lugano und am Dienstag gegen Ambri fanden nur noch 3521 Zuschauer in die Diners Club Arena.

Umfrage
Wer gewinnt den Playout-Final und rettet sich?
76 %
24 %
Insgesamt 1314 Teilnehmer

Nun haben die Verantwortlichen reagiert. Beim zweiten Heimspiel gegen die «Biancoblu» am Samstag gibt es während einer Stunde Gratis-Tickets zu ergattern. Wer zwischen 17.45 und 18.45 Uhr an der Hauptkasse erscheint, erhält eine Karte für eine beliebige Kategorie - egal ob Steh- oder Sitzplatz - kostenlos. Gemäss Medienchef René Schmid handelt es sich auf Anfrage von 20 Minuten Online bei der Aktion allerdings nicht um eine Massnahme, um den Rückgang zu kompensieren: «Natürlich hatten wir jetzt in den Playouts nicht besonders viele Zuschauer, aber wir befinden uns nicht in einem bedrohlichen Zustand.» Vielmehr wolle man gegenüber der Mannschaft ein Zeichen setzten. «Wir wollen zeigen, dass wir als Klub voll und ganz dabei sind und alles Zusätzliche unternehmen, was wir können», so Schmid. Dass die Aktion den Lakers ein volles Haus beschert, glaubt er indes nicht. Aber: «Vielleicht lassen sich einige Fans zum Matchbesuch motivieren, die länger schon nicht mehr da waren.» Wer nach 18.45 Uhr an der Kasse erscheint, muss sein Ticket übrigens wieder zu den üblichen Preisen bezahlen.

(mon)