Michel Zeiter

30. März 2011 23:03; Akt: 30.03.2011 23:07 Print

Löwenkönig will zurück in NLA

Vor zehn Jahren war Michel Zeiter mit den ZSC Lions dieser Tage auf dem Weg zum zweiten Meistertitel in Folge, seither wird er in Zürich als Löwenkönig verehrt.

storybild

Michel Zeiter (r.) gewann mit Visp den Meistertitel in der NLB. (key)

Fehler gesehen?

Mittlerweilen ist Zeiter 36-jährig und im Spätherbst seiner Karriere beim EHC Visp angelangt. Seine erfolgreiche Aura hat er ins Wallis mitgenommen, besonders seit er seine zwischenzeitliche Tätigkeit als Spielertrainer aufgegeben hat, ist der Stürmer für die NLB-Überflieger auf dem Eis zur elementaren Stütze geworden: «Ich habe so wieder mehr Luft.»

Und diese soll ihn nun in die NLA zurückführen. Ab heute will Visp in der Ligaqualifikation den Platz von Traditionsverein Ambri. «Ein Abstieg von Ambri wäre krass», muss auch Zeiter zugeben, «aber wir schauen auf uns und wollen diese Chance packen. Wir sind krasser Aussenseiter, aber die Ambri-Spieler können sich gar nicht vorstellen, was sie bei uns in der Litternahalle erwartet.» Das wird am Samstag der Fall sein – zuerst muss sich Visp heute allerdings in Ambri behaupten.

(mal/20 Minuten)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marcel I. Susten am 02.04.2011 00:32 Report Diesen Beitrag melden

    Unparteiisch

    Ambri muss sich beim Schiedsrichter bedanken für die Strafe von 2 mal 2 Minuten. Stockschlag ins Gesicht mit Blutung das gibt normal 5 Minuten Plus das Eis verlassen.

  • Marina am 31.03.2011 14:38 Report Diesen Beitrag melden

    EHC VISP 3

    Zeiter ist ein echt toller Spieler, und er hat recht: Ambri kann sich gar nicht vorstellen, was sie bei uns in der Litternahalle erwartet!! Das gane Oberwallis steht hinter dem EHC Visp! Ihr Packt das Jungs. :)

  • Walti Scherrer am 31.03.2011 18:18 Report Diesen Beitrag melden

    Ambri vs. Visp

    Vielleicht wäre es nicht einmal so schlecht wenn Ambri ein oder zwei Jahre in die NLB muss. Sie könnten so sicherlich mal wieder Erfolge feiern und die Fans würden auch wieder zahlreicher in die Leventina kommen. Natürlich würde ich als EVZ-Fan die Gotthard-Derbys vermissen, aber Visp hätte sich und dem ganzen Wallis den Aufstieg verdient. Bin gespannt wie sich die beiden Klubs in dieser Serie schlagen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marcel I. Susten am 02.04.2011 00:32 Report Diesen Beitrag melden

    Unparteiisch

    Ambri muss sich beim Schiedsrichter bedanken für die Strafe von 2 mal 2 Minuten. Stockschlag ins Gesicht mit Blutung das gibt normal 5 Minuten Plus das Eis verlassen.

  • Walti Scherrer am 31.03.2011 18:18 Report Diesen Beitrag melden

    Ambri vs. Visp

    Vielleicht wäre es nicht einmal so schlecht wenn Ambri ein oder zwei Jahre in die NLB muss. Sie könnten so sicherlich mal wieder Erfolge feiern und die Fans würden auch wieder zahlreicher in die Leventina kommen. Natürlich würde ich als EVZ-Fan die Gotthard-Derbys vermissen, aber Visp hätte sich und dem ganzen Wallis den Aufstieg verdient. Bin gespannt wie sich die beiden Klubs in dieser Serie schlagen.

  • Marina am 31.03.2011 14:38 Report Diesen Beitrag melden

    EHC VISP 3

    Zeiter ist ein echt toller Spieler, und er hat recht: Ambri kann sich gar nicht vorstellen, was sie bei uns in der Litternahalle erwartet!! Das gane Oberwallis steht hinter dem EHC Visp! Ihr Packt das Jungs. :)