Penalty-Trick

12. März 2011 16:36; Akt: 12.03.2011 16:49 Print

Piroutte ins Glück

Nervosität und Martin St. Louis? Das passt irgendwie nicht zusammen. Der Routinier von Tampa Bay lässt Chicago-Goalie Corey Crawford alt aussehen.

Martin St. Louis' Penaltytor gegen Chicago. (Quelle: nhl.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Penaltyschiessen im Eishockey ist der Goalie grundsätzlich im Vorteil. Deshalb helfen unkonventionelle Tricks oft am besten.

Das dachte sich auch der 35-jährige Martin St. Louis von den Tampa Bay Lightning, als er im «Shootout» gegen Chicagos Corey Crawford antrat. Statt zu schiessen oder zu dribblen, drehte er sich einmal um die eigene Achse und schoss dann ein.

Es sollte der einzige Treffer bei sechs Versuchen im Penaltyschiessen bleiben. So gewann Tampa Bay mit 4:3. St. Louis traf in der regulären Spielzeit schon zum zwischenzeitlichen 2:1.

(fox)