U20-WM

31. Dezember 2009 09:45; Akt: 31.12.2009 10:53 Print

Schweizer Junioren mit erstem Sieg

Die Schweizer Junioren wahrten an der U20-WM die Chance auf die Viertelfinals. Nach den erwarteten Niederlagen gegen die USA (0:3) und Kanada (0:6) setzte sich das Team von Köbi Kölliker in Saskatoon (Ka) vor über 13 000 Zuschauern gegen Lettland 7:5 durch.

Fehler gesehen?

Nachdem den Schweizern in den ersten beiden Partien keine Tore gelungen waren, dauerte es diesmal nur 2:40 Minuten, ehe Benjamin Antonietti den Bann brach. Und nur 139 Sekunden später erhöhte Jeffrey Füglister im ersten Powerplay auf 2:0. Wer nun dachte, dass es im gleichen Stil weitergehen würde, sah sich getäuscht. Im Gegenteil: Sechs Minuten später lag die SEHV-Auswahl 2:3 zurück, wobei Ronalds Kenins die ersten beiden Tore für die Letten schoss. Auch nach 40 Minuten befanden sich die Schweizer im Rückstand, und zwar mit 3:4 - den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Roman Josi (25.) erzielt.

Im letzten Drittel drehten die Schweizer auf. Nino Niederreiter (45.) in Überzahl und Tim Weber (46.) mit einem Doppelschlag innerhalb von 44 Sekunden sowie Ryan McGregor (49.) und Mauro Jörg (55.) brachten die Kölliker-Equipe mit vier Toren in Serie auf Siegeskurs. Lettland gelang dank des zweiten Treffers von Roberts Bukarts nur noch das 5:7 (55.). Für die Schweiz reüssierten sieben verschiedene Spieler; zu den besten Skorern avancierten der erst 17-jährige Niederreiter und Verteidiger Josi, die sich noch je zwei Assists gutschreiben liessen.

Dank dieses Erfolges kommt es heute Abend (22.00 Uhr MEZ) gegen die Slowakei zum Showdown. Der Sieger der Partie steht in den Viertelfinals, der Verlierer muss in die Abstiegsrunde. Die beiden Teams trafen heuer bereits zweimal in Testspielen aufeinander - beide Male gewannen die Slowaken.

Schweiz - Lettland 7:5 (2:3, 1:1, 4:1)
CUC, Saskatoon. - 13 193 Zuschauer. - SR Johansson/Olenin (Sd/Russ), Lederer/Schichanow (Tsch/Russ).
Tore: 3. Antonietti (Josi, Marolf) 1:0. 5. Füglister (Niederreiter, Scherwey/Ausschluss Kauss) 2:0. 7. Kenins (Freibergs) 2:1. 10. Kenins (Freibergs) 2:2. 11. Bukarts (Cinks/Ausschluss Niederreiter) 2:3. 25. Josi (McGregor, Antonietti) 3:3. 27. Wigners (Wilkojts) 3:4. 45. (44:42) Niederreiter (Josi, Scherwey/Ausschluss Indrasis) 4:4. 46. (45:26) Weber (Schäppi, Geering) 5:4. 49. McGregor (Stoop, Antonietti) 6:4. 55. (54:32) Jörg (Niederreiter, Füglister) 7:4. 55. (54:46) Bukarts (Kenins) 7:5.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 5mal 2 Minuten gegen Lettland.
Schweiz: Conz; Geering, Josi; Sbisa, Stoop; Camperchioli, Schlumpf; Fischer, Untersander; Ryser, Schäppi, Scherwey;Füglister, Jörg, Niederreiter; Antonietti, McGregor, Marolf; Loichat, Gay, Weber.
Lettland: Kalnins; Ilisko, Freibergs; Smits, Jakowlews; Kauss, Gritans; Kalwitis; Bukarts, Kenins, Cinks; Wilkojts, Indrasis, Wigners; Skworcows, Mickewics, Lipsbergs; Upitis, Mazins, Ulescenko.

(sda)