U20-WM in Kanada

01. Januar 2017 04:26; Akt: 01.01.2017 17:10 Print

Schweizer im Viertelfinal gegen die USA

Die Schweiz verliert zum Abschluss der Vorrunde gegen Finnland 0:2 und beendet die Gruppe als Vierter. Im Viertelfinal sind die USA der Gegner.

storybild

Topleistung des Schweizer Keepers: Joren van Pottelberghe (r.) im Duell mit Finnlands Eeli Tolvanen. (31. Dezember 2016) (Bild: Keystone/Ryan Remiorz/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach dem 5:4-Sieg nach Penaltyschiessen gegen Dänemark am Vortag ging es für die Schweizer gegen die zuvor punktelosen Finnen «nur» noch um eine bessere Platzierung in der Gruppe. Mit einem Sieg hätte sich die SIHF-Auswahl vom 4. auf den 2. Platz verbessert.

Trotz der vielversprechenden Ausgangslage schafften es die Schweizer nicht, nochmals den notwendigen Fokus zu finden. Sie waren den Finnen deutlich unterlegen, brachten in den 60 Minuten gerademal 17 Torschüsse zu Stande. Hätte Torhüter Joren van Pottelberghe nicht erneut eine Topleistung abgerufen, wäre die Niederlage deutlich höher ausgefallen. Der Davoser, 2015 von den Detroit Red Wings als Nummer 110 gedraftet, zeigte 49 Paraden. Insgesamt wehrte er in der Vorrunde 145 Schüsse ab, so viel wie kein anderer Keeper an diesem Turnier.

«Das schlechteste Spiel meiner Ära»

Wohlwend ärgerte sich masslos über das Auftreten seiner Mannschaft: «Uns wurde die Chance, Zweiter zu werden, auf dem silbernen Tablett serviert, doch machten wir nichts dafür. Das war eine Katastrophe.» Es sei von der Einstellung und der Kampfbereitschaft her das schlechteste Spiel in seiner Ära gewesen. Wohlwend hatte auf diese Saison hin John Fust abgelöst, nachdem die Schweizer an den letzten beiden Weltmeisterschaften zweimal die Viertelfinals verpasst hatten.

Die beiden Tore erzielten die Finnen im Mitteldrittel. Aapeli Rasanen und Eeli Tolvanen liessen sich je einen Treffer und ein Assist gutschreiben. Beim 0:2 in der 34. Minute sass der nach einer Sperre ins Team zurückgekehrte Captain Calvin Thürkauf auf der Strafbank. Dafür fehlte diesmal Yannick Zehnder, der gegen Dänemark zwei Tore erzielte hatte. Der Center des NLB-Teams EVZ Academy musste sich übergeben, sollte im Viertelfinal aber wieder einsatzfähig sein.

Nächster Gegner USA

Gegen die USA ist von den Schweizern eine deutliche Steigerung gefordert. Die Amerikaner gaben in der Vorrunde keinen Punkt ab, bezwangen selbst Gastgeber Kanada 3:1. Die Schweizer waren bereits in der Vorbereitung auf die USA getroffen, damals verloren sie nach einer guten Leistung 3:4. «Die Amerikaner sind sackstark. Wir müssen Gas geben», so Wohlwend. Am Sonntag stand aber erst noch der Transfer nach Toronto im Programm.

Die Finnen, die als erster amtierender Weltmeister die Relegationsrunde bestreiten müssen, hatten nach den Niederlagen in den ersten drei Spielen den Trainer gewechselt – Jussi Ahokas ersetzte Jukka Rautakorpi. Nun gilt es in der Best-of-3-Serie gegen Lettland, den Super-GAU zu verhindern.

Finnland - Schweiz 2:0 (0:0, 2:0, 0:0)

Centre Bell, Montreal. - 4013 Zuschauer. - SR Burchell/Linde (CAN/SWE), Dahmen/Suchanek (SWE/CZE). - Tore: 25. Rasanen (Vesalainen, Tolvanen) 1:0. 34. Tolvanen (Saarijarvi, Rasanen/Ausschluss Thürkauf) 2:0. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Finnland, 4mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

Schweiz: van Pottelberghe; Karrer, Siegenthaler; Gross, Stadler; Burren, Weber; Gerber; Riat, Hischier, Thürkauf; Eggenberger, Prassl, Miranda; In-Albon, Marchon, Portmann; Haussener, Diem, Haberstich.

Bemerkungen: Schweiz ohne Zehnder (krank), Wüthrich (Ersatzgoalie) und Ritz (überzähliger Torhüter). - Schweiz von 59:12 bis 60:00 ohne Goalie.

Schlussrangliste: 1. Schweden 4/12 (18:6). 2. Dänemark 4/6 (11:15). 3. Tschechien 4/5 (9:13). 4. Schweiz 4/4 (11:13). 5. Finnland 4/3 (6:8).

(chi/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • bluediver am 01.01.2017 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Mit der Niederlage gegen die Finnen hat man die realistischen Chancen auf den Halbfinal verspielt. Gegen die USA gibts eine Klatsche !

  • Martin Zubrist am 01.01.2017 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    U20 im TV?

    Kann man die u20 WM irgendwo (TV / Livestream) schauen? Hauptsache SRF Daffos überträgt den beteutungslosen Spenglercup.

    einklappen einklappen
  • Alex Keller am 01.01.2017 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    Zu viele Schüsse aufs Tor

    Zitat: "wehrte er in der Vorrunde 145 Schüsse ab" keine Verteidigung? Kein Boxplay? Nur stürmen nützt nichts!

Die neusten Leser-Kommentare

  • bluediver am 01.01.2017 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Mit der Niederlage gegen die Finnen hat man die realistischen Chancen auf den Halbfinal verspielt. Gegen die USA gibts eine Klatsche !

  • Martin Zubrist am 01.01.2017 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    U20 im TV?

    Kann man die u20 WM irgendwo (TV / Livestream) schauen? Hauptsache SRF Daffos überträgt den beteutungslosen Spenglercup.

    • Sandra am 01.01.2017 15:58 Report Diesen Beitrag melden

      @ Zubrist

      wenden Sie sich an die IIHF / Infront und lassen Sie sich die TV-Rechte erklären. SRF kann nicht einfach drauf los senden. Livestreams gibt es viele im Netz. Wir schauen alle Spiele via Stream von TSN mit super Kommentaren und Analysen. Computer einfach an den TV hängen und los gehts. Englisch vorausgesetzt.

    einklappen einklappen
  • Alex Keller am 01.01.2017 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    Zu viele Schüsse aufs Tor

    Zitat: "wehrte er in der Vorrunde 145 Schüsse ab" keine Verteidigung? Kein Boxplay? Nur stürmen nützt nichts!

  • urs am 01.01.2017 08:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    u20

    Mit sehr,sehr viel Glück und mit nur 4 Punkten ins 1/4Final gekommen..... zum Glück waren die Finnen über alle Gruppenspiele gesehen noch schlechter

    • Schällen am 01.01.2017 08:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @urs

      Danke für den unqualifizierten Kommentar. Im gegensatz zur A WM sind an der U20 WM nur 10 Teams über 2 Gruppen verteilt dabei. Schweden ist der Topvavorit, Finnland amtierender Weltmeister. Die Dänen und Tschechen waren zuletzt immer im Viertelfinal. Ausserdem muss man auch die Spiele schauen um die Leistung zu beurteilen

    • Tschügg am 01.01.2017 09:34 Report Diesen Beitrag melden

      @urs

      Für mich ist eigentlich klar dass die Finnen nicht so stark sind, man bedenke dass die NHL Topstars nicht dabei waren, die hätten ein soches Spiel wie gegen Dänemark locker gerissen, das gilt übrigens auch für Kanada und USA. Eigentlich verfälscht das die WM ein bisschen. Der Schweiz kann ich eigentlich nur gute Noten aussprechen, die spielen super und wir können uns auf einen so guten Nachwuchs freuen! Muss dem Kommentar von Schällen recht geben, zu erst Spiele schauen dann urteilen!!

    • urs am 01.01.2017 10:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schällen

      die Dänen waren vor 10 Jahren noch auf keiner Hockeylandkarte ( U18/U20) und jetzt schlagen sie auch die Grossen. Die Schweizer Auswahlen ( U18/U20) aber auch die "NATI " haben in den letzten Jahren den Anschluss zu den grossen Nationen verpasst

    • urs am 01.01.2017 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tschügg

      Leider zählen auch an einer U20 nur die Punkte

    • Neuer Trainer am 01.01.2017 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tschügg

      Na ja, natürlich fehlen den Finnen die Topspieler aus der NHL. Trotzdem hätte dieses Team problemlos den Viertelfinale erreichen müssen, immerhin wurde Finnland U-18 Weltmeister, einige dieser Spieler sind auch bei dieser WM dabei. Offensichtlich half es bei den Finnen das Coaching Team auszuwechseln, keine Ahnung warum es mit dem alten Coach nicht lief, offensichtlich war dieser ziemlich unfähig.

    • urs am 01.01.2017 10:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schällen

      «Uns wurde die Chance, Zweiter zu werden, auf dem silbernen Tablett serviert, doch machten wir nichts dafür. Das war eine Katastrophe.» ....Ausage des Trainers, ob er das Spiel gesehen hat ?

    • urs am 01.01.2017 10:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tschügg

      «Uns wurde die Chance, Zweiter zu werden, auf dem silbernen Tablett serviert, doch machten wir nichts dafür. Das war eine Katastrophe.» Ausage des Trainers, ob er das Spiel gesehen hat ?

    • Arno Cel Durto am 01.01.2017 10:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @urs

      Ich nehme nicht an, dass Herr Wohlwend tatsächlich geglaubt hat, dass die Finnen auch gegen die Schweizer verlieren. Die Finnen hätten keines der drei anderen Spiele verlieren müssen. Herr Wohlwend hat wohl schnell vergessen, dass die Tschechen und die Schweden die Schweizer dominierten und dass ohn JvP die Viertelfinals ein Traum geblieben wären!

    • urs am 01.01.2017 11:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Arno Cel Durto

      Genau meine Worte Arno,wir sind die letzten 5 Jahre einfach stehengeblieben und in den nechsten Jahren werden auch die Dänen wohl ganz an uns vorbei ziehen nicht nur in der Tabelle

    • Arno Cel Durto am 01.01.2017 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @urs

      Die Finnen waren keines Falles schlechter als die Schweizer. Sie hätten eigentlich keines der 3 anderen Spiele verlieren müssen. Es ist eigentlich ein Witz, dass diese Mannschaft um den Abstieg spielen muss. Bei den Finnen spielt auch nicht das bestmögliche Team an der WM. Das Schussverhältnis im Spiel gegen die Finnen spiegelt ausgenommen das Spiel gegen die Dänen die ganze WM wieder. Die Finnen sind besser als die Schweizer nur fehlte ihnen das Glück welches die Schweizer hatten.

    • Heinz am 01.01.2017 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tschügg

      Bei uns fehlt mit Malgin auch an noch besserer Offensive Qualität.

    einklappen einklappen
  • Edele am 01.01.2017 07:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    U 20

    Super kein Spiel in 60min gewonnen. Sakstarke Superstars . Weiter so wir sind eine Hochburg

    • Gordie am 01.01.2017 08:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Edele

      Danke für den Beweis, dass auch im Jahr 2017 nicht alle etwas vom Eishockey verstehen. z.B. hat man gegen die Schweden bis 8 Minuten vor Schluss ein Unentschieden gehalten. Mal schauen ob das bis in den Final noch ein Team schafft.

    • urs am 01.01.2017 10:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gordie

      Leider gehen die Spiele 60min. und am Schluss zehlen nur die Punkte

    • Realist am 01.01.2017 11:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gordie

      Ohne JvP gäbe es kein Viertelfinale und die Punkte werden nach dem Schlusspfiff verteilt. Die U20 wurde in 3 Spielen vom Gegner dominiert. Bleibt jetzt realistisch denn dieses Team ist auch inkl. dem als nächsten Nr. 1 Draft gehandelten Nico Hischier nicht besser oder schlechter als die Teams unter John Fust. Jetzt hatten sie einfach noch das nötige Glück in den Gruppenspielen damit es mit dem Viertelfinal geklappt hat.

    einklappen einklappen