NLA-Playoffs

15. März 2011 13:05; Akt: 17.03.2011 11:56 Print

Shedden verhilft HCD zum Sieg

Der HC Davos ist in der Halbfinal-Serie gegen Zug der klare Favorit. Die Bündner dürfen den EVZ aber nicht unterschätzen. Das dritte Drittel läuft.

HC Davos
EV Zug
HC Davos
EV Zug
automatisches Update
portrait Es tickert für Sie:
Isabelle van Beek
60'
Spielende0
Das Spiel ist zu Ende.
3:1
60'
Goal!1Taticek3:1
Tor für den HCD!
60'
0
Der Befreiungsschlag der Davoser wird zu einem Icing. Es kommt zu einem weiteren Bully vor Genoni.
60'
Timeout2
Shedden nimmt ein Time-out um seinem Team aufzuzeigen, wie sie den Ausgleich erzielen sollen.
59'
0
Markkanen verlässt das Tor und macht so einem 6. Feldspieler platz. Können die Zuger noch ausgleichen?
59'
0
Unruhen vor Genonis Tor. Es kommt zu einer Keilerei in den letzten zwei Minuten
58'
0
Die Zuger drücken auf den Ausgleich, doch der HCD kann den Vorsprung gut verwalten. Sie verteidigen gut und haben mit Genoni einen sicheren Rückhalt.
55'
0
Sykora zieht aufs Zuger Tor los und passt dann aud Bednar, welcher die Scheibe übers Tor schiesst. Der HCD kommt in den letzten Minuten zu vielen Kontermöglichkeiten.
54'
0
Zug muss jetzt mehr Risiko nehmen, wenn sie in der Halbfinal.Serie nicht mit einem Rückschlag starten wollen. Können sie die Bündner noch unter Druck setzen?
53'
0
Das Boxplay des HCD überzeugt und der EVZ kann den Ausgleich nicht erzielen.
52'
2-Minuten-Strafe1Grossmann
Der EVZ kommt zu einem Powerplay, weil Grossmann raus muss.
50'
0
Big Save von Genoni. Was für eine gute Aktion des Davoser Goalies. Eine todsichere Chance von Holden kann der junge Torhüter vereiteln.
2:1
47'
Goal!1Forster2:1
Tor für den HCD!
46'
2-Minuten-Strafe2Lüthi
Doug Shedden, der Zuger Trainer reklamiert so stark, dass sein Team eine weitere Strafe kassiert. Lüthi sitzt sie für seinen Trainer ab.
46'
2-Minuten-Strafe2Casutt
Casutt hält Von Arx zurück und muss für diese Aktion raus.
45'
0
Diaz hat freie Sicht aufs Tor und kommt zum Abschuss. Genoni rettet mit der Fanghand.
44'
0
Metropolit kommt zu Fall und knallt Vollgas ins Davoser Tor. Es sieht schmerzhaft aus, doch der Zuger Topscorer steht schon wieder.
42'
0
Nachdem sich die Davoser wieder vor dem Zuger Tor festgesetzt haben, schnappt sich Damien Brunner die Scheibe und leitet einen Konter ein, kommt aber nicht zu einem Torerfolg.
41'
0
Es geht weiter. Das letzte Drittel läuft.
Ein Blick in die anderen Stadien
0
Kloten - Bern 2:1
Lakers - Ambri 1:1
40'
Drittelende0
Das zweite Drittel ist vorbei.
39'
0
Die Davoser scheinen noch vor Drittelsende in Führung gehen zu wollen und setzen sich vor dem Tor des EVZ fest. Das Zuger Tor wird aber von zu vielen Zugern erfolgreich verteidigt.
38'
0
Dies sind unterhaltsame letzte Minuten des zweiten Drittels: Das Spiel und die Chancen wechseln sich im Sekundentakt ab. Bürgler kommt für die Bündner zu einer guten Möglichkeit.
36'
0
Ähnliche Situation mit einem anderen Stürmer: Dieses Mal ist es Brunner der alleine aufs Davoser Tor los zieht. Aber auch er kann Genoni nicht bezwingen.
35'
0
Christen kann einen Gegenangriff einleiten. Er kann alleine auf Genoni losziehen, doch dessen Schoner verhindert einen Treffer.
34'
0
Nun hat sich Davos aber wieder vor Markkanens Tor festgesetzt. Die Verteidigung des EVZ gerät stark unter Druck.
32'
0
Die Sturmphase der ersten Minuten des 2. Drittels scheint wieder ein wenig nachgelassen zu haben. Keines der beiden Teams tritt sehr zwingend auf.
30'
0
Die Zuger sind wieder komplett.
29'
0
Sejna kommt zu einer guten Chance. Dann verliert er aber die Scheibe und lässt so einen Konter der Zuger zu. Doch Genoni sorgt dafür das der Puck nicht im Tor landet.
28'
2-Minuten-Strafe2Chiesa
Chiesa kriegt die Schuld an der Keilerei und muss raus.
28'
0
Emotionen kommen vor dem Zuger Tor auf. eine kleine Keilerei zwischen diversen Spielern.
27'
0
Brunner spielt zwei Davoser Verteidiger aus und steht vor Genoni. Dieser kann einen weiteren Treffer der Zuger verhindern.
1:1
26'
Goal!1Sejna1:1
Tor für den HCD!
24'
0
Die Davoser Fans zeigen ihren Unmut über den Zuger Treffer. In der Vaillant-Arena wird ein Pfeiffkonzert gegen den Schiedsrichter angestimmt.
0:1
23'
Goal!2Lüthi0:1
Tor für den EVZ!
22'
0
Eine weitere Grosschance: Dieses Mal sind die Bündner dran: Dino Wieser kommt aber doch nicht an einem Zuger Verteidiger vorbei.
22'
0
Holden kann sich gegen den Davoser Ramholt durchsetzen, aber an Genoni kommt er nicht vorbei.
21'
0
Es geht weiter.
Ein Blick in die anderen Stadien
0
Kloten - Bern 1:0
Lakers - Ambri 0:0

20'
Drittelende0
Das esrte Drittel ist vorbei.
19'
0
Rizzi versucht im Alleingang Markkanen zu bezwingen. Doch auch sein Schuss will nicht rein.
16'
0
Camichel kommt zu einem Schuss aufs Davoser Tor und Lüthi setzt nach. Genoni bleibt ruhig und pariert gekonnt.
15'
0
Gute Aktion der Davoser: Die erste Reihe kommt zu einer guten Chance. Markkanen ist jedoch zur Stelle.
15'
0
Der EVZ verteidigt in diesem ersten Drittel stark und lässt so den HCD kaum zu Chancen kommen.
14'
0
Der HCD ist wieder komplett.
11'
2-Minuten-Strafe1Back
Ein weiteres Powerplay für die Zuger: Back muss auf die Bank.
10'
0
Der EVZ ist wieder komplett. Sie haben ein gutes Boxplay gezeigt und so einen Treffer der Davoser verhindern können.
8'
2-Minuten-Strafe2Blaser
Das erste Powerplay für Davos: Yannick Blaser muss raus. Das kann gefährlich werden für die Zuger.
8'
0
Sykora tritt auffällig auf: Schon wieder kommt er zu einer Möglichkeit.
6'
0
Die Bündner sind wieder komplett. Wenn die Zuger in diesem Powerplay zu Chancen kamen, war Leonardo Genoni immer zur Stelle.
4'
2-Minuten-Strafe1Sykora
Sykora muss auf der Seite der Bündner wegen Beinstellens auf die Strafbank.
2'
0
Und schon jetzt hat der HCD eine riesen Chance. Dario Bürgler trifft fast zum 1:0. Er setzt den Puck aber an den Pfosten.
1'
0
Sykora mit einem ersten Abschuss von der blauen Linie aus.
Anpfiff0
Der Schiedsrichter hat die erste Partie in der Halbfinal-Serie zwischen dem HCD und dem EVZ frei gegeben.
Vor dem Spiel
0
20 Minuten Online berichtet ab 19.45 Uhr live vom ersten Halbfinal-Duell zwischen dem HC Davos und dem EV Zug.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der EV Zug möchte nur zu gerne erstmals seit dem einzigen Titelgewinn von 1998 wieder in den Final einziehen. Aber der HC Davos hat der Saison bislang in jeder Beziehung den Stempel aufgedrückt und in den Viertelfinals auch den weitaus stärkeren Eindruck hinterlassen als die Innerschweizer.

Umfrage
Wer wird Schweizer Eishockey Meister?
20 %
42 %
24 %
14 %
Insgesamt 8042 Teilnehmer

Zündstoff ist im Duell Davos gegen Zug reichlich vorhanden. Das begann schon während der Vorbereitung: Als der EV Zug im August seine neue Eishalle eröffnete, randalierten im Gästesektor Fans des HC Davos. Beim ersten Meisterschaftsspiel gerieten Josh Holden (Zug) und Petr Taticek (Davos) aneinander, was dem Tschechen später acht Spielsperren eintrug. In zweiten Quali-Duell erhitzte ein Check von Allan Tallarini (Davos) gegen Yannick Blaser (Zug) die Gemüter, worauf der eine Trainer (Shedden) den anderen (Del Curto) als «Arschloch» beschimpfte.

Auf die Halbfinals meldet sich bei den Bündner ein wichtiger Spieler zurück. Der torgefährliche Petr Sykora kehrt ins Team zurück, nachdem er während der Viertelfinals gegen Fribourg wegen einer Verletzung pausiert hatte. Damit können sowohl Davos wie Zug nahezu in Bestbesetzung in den Halbfinal starten.

(sda)