Zusammen mit Gatte Marc

30. Januar 2019 06:58; Akt: 30.01.2019 06:58 Print

Sie lässt Eishockeyaner nach ihrer Pfeife tanzen

Anna Wiegand leitete mit ihrem Mann Marc die Swiss-League-Partie Winterthur gegen La Chaux-de-Fonds.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Swiss-League-Spiel vom Dienstag zwischen Winterthur und La Chaux-de-Fonds (3:2 n.P.) kam es zu einer Premiere. Mit Anna Wiegand leitete erstmals eine Frau eine Begegnung der zweithöchsten Schweizer Liga. Die gebürtige Finnin, die mit ledigem Namen Eskola hiess, tat dies im Zweiergespann mit ihrem Ehemann und Profi-Headschiedsrichter Marc Wiegand.

«Ich freue mich sehr, dass wir auf dieser Stufe mit Anna Wiegand eine Schiedsrichterin einsetzen können. Dass sie das Spiel zusammen mit ihrem Ehemann leiten wird, gibt diesem Spiel einen speziellen Charakter», sagte Andreas Fischer, Director Officiating beim Verband, vor der Partie. «Wir sind ausserdem sehr stolz darauf, dass wir mit Anna Wiegand eine Vorreiterin für den Einsatz von Schiedsrichterinnen bei den Männern haben.»

National und international im Einsatz

Die 34-jährige Anna Wiegand ist seit zwölf Jahren als Schiedsrichterin tätig und pfiff in der Schweiz schon zahlreiche Spiele unterhalb der Swiss League. Auf internationaler Ebene arbitrierte sie im Frauen-Eishockey schon Partien an Weltmeisterschaften und 2014 an den Olympischen Spielen in Sotschi.

Ihr Ehemann Marc Wiegand, der in seiner fünften Saison als Profi-Schiedsrichter steht, gehört zu den erfahrensten Spielleitern in der Schweiz. 2016 stand er als Headschiedsrichter im Final der Champions Hockey League im Einsatz, wenige Wochen später auch sechsmal an der WM in Russland.

Eishockey

(sda/heg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chlootener am 30.01.2019 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    Leistung!

    Zimlich egal wer pfeifft, aber was in der Nati B gepfiffen wird ist unterste Schublade! Die Leistungen sind durchs Band unterirdisch! Bei so gut wie jedem Spiel wird gepfiffen, danach zusammen gestanden um rauszufinden was man nun gepfiffen hat! Da ist die Nati A halt einfach professioneller unterwegs. Sehr gut zu sehen wenn ein Nati B Team im Cup gegen das A Team spielt...

  • pat leu am 30.01.2019 11:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Profiref.....

    schlechter als ihr Mann pfeift sie bestimmt nicht. Lg aus Biel Herr Wiegand.

    einklappen einklappen
  • nape am 30.01.2019 15:01 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Arbeit..

    Schon komisch, dass hier Leute über Anna ein Urteil fällen können, ohne sie je an einem Spiel, welches sie als "Ref" geleitet hat, zu verfolgen. An diversen Spielen in der Elite und der 1. Liga hat sie bewiesen, dass sie die Spiele besser in der " Hand" hat als mancher männliche Kollege. Ein Herr Urban und Koch könnten bei Anna Wiegand locker noch lernen wie man ein Spiel nicht aus der Hand gibt. Gestern in Winterthur hat das Ehepaar Wiegand mit ihren Lines, einen tollen "Job" gemacht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Edd am 01.02.2019 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Refs

    Also Mark Wiegand ist einer der besten Refs die wir in der CH haben, im gegenteil zu Stricker der gehört für mich zu den schlechtesten, obwohl er die Schiiri schulungen der unteren Ligen macht.

  • nape am 30.01.2019 15:01 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Arbeit..

    Schon komisch, dass hier Leute über Anna ein Urteil fällen können, ohne sie je an einem Spiel, welches sie als "Ref" geleitet hat, zu verfolgen. An diversen Spielen in der Elite und der 1. Liga hat sie bewiesen, dass sie die Spiele besser in der " Hand" hat als mancher männliche Kollege. Ein Herr Urban und Koch könnten bei Anna Wiegand locker noch lernen wie man ein Spiel nicht aus der Hand gibt. Gestern in Winterthur hat das Ehepaar Wiegand mit ihren Lines, einen tollen "Job" gemacht.

  • martin aus glis am 30.01.2019 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    An alle Mannesfrauen.

    Eine Bitte an alle Frauen,, Wann kann ein Mann noch Mann bleiben ohne das ihr Frauen uns Männern etwas beweisen wollt.

  • Papa Bär am 30.01.2019 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ Ambri-Playoutteilnehmer

    Na? Seid ihr immer noch am WEINEN? :D Zerstört haben wir euch! Noch nie CH-Meister geworden, aber grosse Töne spucken. Auch dieses Jahr gibt es für euren unterdurchschnittlichen Verein keine Playoffs! Niemand will euch in der NLA, steigt endlich ab! Ambri einfach nur peinlich! :D Der Titel geht nach Bern, merkt euch meine Worte!

    • Big Bad Bear am 30.01.2019 14:11 Report Diesen Beitrag melden

      Oh doch...

      Ich will als SCB will den HCAP unbedingt im A. Kulthalle, Kultverein. Jedes Jahr ist die Vallascia eine Reisewert. Forza Ambri, aber bitte hinter uns Bernern.

    • Foxu am 30.01.2019 20:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Papa Bär

      Bitte Papa zeig dich mal an einem Spiel vom SCB würde mich sehr freuen dich kennen zu lernen.

    einklappen einklappen
  • pat leu am 30.01.2019 11:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Profiref.....

    schlechter als ihr Mann pfeift sie bestimmt nicht. Lg aus Biel Herr Wiegand.

    • Löwenmädchen am 30.01.2019 14:20 Report Diesen Beitrag melden

      @pat leu

      LG nicht nur aus Biel, Herr Wiegand, aus der ganzen Schweiz!!!!!

    einklappen einklappen