WM-Teilnahme im Hinterkopf

17. März 2011 12:10; Akt: 17.03.2011 12:11 Print

Streit will bald sein Comeback geben

Der rekonvaleszente NHL-Verteidiger Mark Streit steht laut eigener Einschätzung vor einem Comeback. Auch die Eishockey-WM hat er noch nicht abgehakt.

storybild

Mark Streit will noch in dieser Saison zurückkehren. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gegenüber der «Basler Zeitung» betonte Streit, dass er trotz seiner Schulterverletzung die WM-Teilnahme in der Slowakei noch immer im Hinterkopf habe. «Ich habe das Thema bei den New York Islanders mit General Manager Garth Snow schon angeschnitten, und er ist grundsätzlich bereit, darüber zu diskutieren. Die WM-Teilnahme würde mir zudem den Einstieg in die nächste NHL-Saison erleichtern», so der 33-jährige Berner.

Streit bestritt wegen einer in der Vorbereitung erlittenen Schulterverletzung noch kein Saisonspiel für die Islanders. Er möchte auf alle Fälle noch vor Ende der Qualifikation am 10. April sein Comeback geben. Derzeit trainiert Streit noch ohne Körperkontakt wieder mit dem Vorletzten der Eastern Conference, der kaum noch Aussichten auf eine Playoff-Teilnahme hat.

(sda)