National League

05. Oktober 2018 18:32; Akt: 06.10.2018 09:38 Print

ZSC siegt dank Blitzstart, Bern mit Galavorstellung

Aufwärtstrend bestätigt: Die Lions gewinnen auswärts gegen Fribourg. Der SCB lässt Ambri keine Chance.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gegenüber dem erzitterten 4:3 nach Verlängerung gegen Ambri vom Vorabend veränderte Zürichs Trainer Serge Aubin die Aufstellung nur auf einer Position: Lukas Flüeler gelangte an Stelle von Niklas Schlegel zum Einsatz. Flüeler löste seine Aufgabe mit Bravour (33 Paraden) und rettete in der packenden Schlussphase den ZSC Lions den Sieg über die Zeit.

Blitzstart der Zürcher

Denn Tore fielen bloss in der Startphase. Verteidiger Maxim Noreau, der mit dem 4:3 in der Verlängerung gegen Ambri den Schlusspunkt gesetzt hatte, eröffnete nach drei Minuten das Skore. Jérôme Bachofner erhöhte nach neun Minuten auf 2:0. 75 Sekunden später verkürzte Lukas Lhotak für Gottéron auf 1:2.

In den restlichen 49:50 Minuten fiel kein weiteres Tor mehr.
Die Ausbeute der ZSC Lions auf fremdem Eis überzeugt. In vier Auswärtspartien erzielten die Lions lediglich acht Tore, diese reichten aber zu drei Siegen.
Freiburg versuchte im Finish mit einer Konzentration der Kräfte den Ausgleich zu erzwingen. Dem Freiburger Schlussspurt blieb der Ertrag aber verwehrt. Julien Sprunger verpasste in der 57. Minute in seinem 750. NLA-Spiel eine der letzten Ausgleichschancen.

Langnau bestätigt starke Form

Die SCL Tigers sind auswärts eine Macht. Nach den ZSC Lions (4:1) und Davos (7:0) deklassierten die Emmentaler mit Lugano (4:1) den dritten höher kotierten Kontrahenten in Folge auf dessen Eis. Mikael Johannson und Raphael Kuonen im Powerplay sowie Aaron Gagnon schafften sie im mittleren Abschnitt die vorentscheidende 3:0-Differenz. Besonders erstaunlich: Lugano verlor erstmals in dieser Saison zuhause und erstmals nach acht Heimsiegen gegen Langnau.

Bern mit Galavorstellung

Auch für den SC Bern lohnte sich die Reise durch den Gotthard. Die Berner gewannen gegen Ambri-Piotta nach einem ausgeglichenen Startdrittel 6:1, Gaëtan Haas und Andrew Ebbett zeichneten sich als Doppeltorschütze aus.

Biel komplettiert perfekten Berner Abend

Biel verteidigte schliesslich seinen Spitzenplatz in der Tabelle mit einem 2:0-Sieg gegen das Schlusslicht Rapperswil-Jona Lakers. Den Erfolg gegen den Aufsteiger mussten sich die Seeländer aber hart erarbeiten, die Siegsicherung gelang erst in der Schlussminute ins leere Tor.
Es ist bemerkenswert, dass Biel, Bern und die SCL Tigers nun die ersten drei Plätze in der Tabelle einnehmen. Es erinnert an die vier Saisons von 1975 bis 1979. Diese gingen als die Berner Kantonalmeisterschaften in die Geschichte ein. Jedes Mal lagen die drei Mannschaften am Ende der Saison auf den ersten drei Plätzen. Bern wurde zweimal Meister (1977 und 1978), der SC Langnau (1976) und Biel (1978) je einmal.

Zug und Davos mit Befreiungsschlag

Zug und Davos bannten die reale Gefahr einer grösseren Krise vorerst. Die Zentralschweizer hatten zuletzt dreimal verloren, rangen jedoch das ersatzgeschwächte Genève-Servette 5:1 nieder. Der HCD reagierte auf die beiden Kanterniederlagen zuhause gegen die SCL Tigers und Fribourg mit einem 5:1 in Lausanne.

Eishockey

(asc/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hopp Bieu am 05.10.2018 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leeres Tor?

    die Siegsicherung gelang erst in der Schlussminute ins leere Tor. Welches Spiel habt Ihr genau geschaut?! Das 2:0 durch Rajala wurde nicht ins leere Tor erzielt.. ausser Nyffeler ist jetzt Verteidiger:-) Egal, hauptsache 3 Punkte:-)

    einklappen einklappen
  • Sulejka am 06.10.2018 00:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    das muss auch mal gesagt werden

    Super dass in diesem Jahr die Tigers aus dem Emmental fast ausschliesslich siegen, Bravo und weiter so, wenn man bedenkt wo sie letztes Jahr standen immer kurz vor dem Absteigen.

    einklappen einklappen
  • Kowaltschuk am 05.10.2018 22:27 Report Diesen Beitrag melden

    Berra und Brunner

    Gotteron ist hart gelandet und Berra entpuppt sich nicht als der erwartete grosse Rückhalt und Heilsbringer bzw. Toptransfer als den er angekündigt wurde. Ich bin immer ein grosser Brunner Fan gewesen. Langsam habe ich aber immer grösser werdende Zweifel ob er sich wirklich noch einmal vom biederen Mitläufer zum genialen Stürmer wandeln kann.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zsc am 06.10.2018 16:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Langweiliges Spiel aber hopp zsc

    War gestern in Freiburg zsc gegen Freiburg schauen war Mega langweilig

  • Grazilopadi am 06.10.2018 13:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bosshard Arena 1 x und nie wieder

    War gestern als neutraler Zuschauer erstmals in der Bosshard Arena. Essen katastrophal, Stimmung des Heimteams unterirdisch. Kein Wunder nörgeln alle über Zug. Der Club ist von A - Z nicht zu gebrauchen.

    • Padi Grazil am 06.10.2018 13:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Grazilopadi

      Kein Problem, dann bleib zuhause. 6800 Leute sahen das gestern anders als du.

    • Rene55 am 06.10.2018 14:03 Report Diesen Beitrag melden

      Zuger Publikum

      Mich wundert es auch nicht das sich viele auslassen über ein Spiel im Zuger Stadion. Ich habe erlebt das ich mehrmals aufs übelste angepöbelt wurde. Seit doch ehrlich, auch vom Klub aus das Ihr keine Gästefans in Eurem Stadion wollt.. Das Zuger Publikum ist nicht bekannt für Anstand.

    • bene am 06.10.2018 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rene55

      Ist halt ein überdurchschnittlich junges Publikum beim EVZ. Die meisten sind zwische 8 und 17.

    • Das isch Züri am 06.10.2018 14:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Padi Grazil

      Genau. Du als Zuger-Hanswurst hast natürlich jeden Besucher darauf angesprochen, ob es ihm gefallen hat oder nicht.

    • Bärnärä am 06.10.2018 14:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @bene

      Wuuuuh. Das stimmt. Ein richtiges Bubi-Spektakel. Da gehe ich lieber nach Biel. Ist viel besser.

    • Rene55 am 06.10.2018 15:37 Report Diesen Beitrag melden

      Alter der Fans

      Eine replik noch an bene. Die Personen von denen ich angepöbelt wurde waren über 40 im Alter...

    • Dan am 06.10.2018 16:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @bene

      Ist ja auch das Zielpublikum des EVZ. Die älteren können Autofahren und gehen zum EHCB oder SCB.

    • Kirsch Torte am 06.10.2018 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Grazilopadi

      Ich war als EVZ Fan dabei, als der SCB in der Bossard Arena Meister wurde. So fair und sportlich wie die Zuger Fans hat noch kaum ein Heimteam nach verlorenem Final dem Gegner gratuliert!

    einklappen einklappen
  • Päde us Bärn am 06.10.2018 12:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rapperswil NLB

    Wetten, dass Kloten heute gegen Langenthal wieder mehr Zuschauer haben wird als Rappi gegen Zug?

    • NLA am 06.10.2018 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Päde us Bärn

      Falls das Spiel in Kloten stattfindet, dann könnte es betreffend der Zuschauerzahlen vielleicht aufgehen. In Langenthal würde das Spiel aber ziemlich warscheinlich ähnlich magere Zuschauerzahlen zählen. In Rapperswil ist die Aufstiegseuphorie mit dem kurzzeitig entfachten Kerzenfeuerchen wohl bereits gelöscht. Schade drum...

    • Päde us Bärn am 06.10.2018 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @NLA

      Das Spiel findet logischerweise in Kloten statt.

    • socom am 06.10.2018 13:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Päde us Bärn

      wetten, dass das niemanden interessiert :-)

    • Ringier Klotener am 06.10.2018 13:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @NLA

      Ja das mag sein aber Langenthal bewegt sich auch auf einem etwas tieferen Niveau. Wären sie etwas höher qualifiziert oder in den letzten Jahren mal im A gewesen, kämen mit Sicherheit auch mehr Zuschauer als in Rapperswil. Da bin ich mir fast sicher oder täusche ich mich da?

    einklappen einklappen
  • ahnigslos am 06.10.2018 11:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ahnigslos

    @ scb nur weiter immer eure ersten 2 Blöcke forcieren...Der zsc wird es in den PO danken

  • Berner Bär am 06.10.2018 05:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bern siegt locker

    Sportstadt Bern. YB Gewinnt alles genau gleich macht es der SCB. Der ZSC hat wieder mal Glück gehabt. Ich hoffe die Schiedsrichter bevorzugen die ZSC Lions nicht mehr. Ist ja nicht normal, wie die bevorzugt werden. Biel und Langnau, begreift in Bern hat es nur Platz für den SCB

    • Mrs am 06.10.2018 05:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berner Bär

      Sorry aber wenn ein Team vom Schiri bevorzugt wird, dann gehen die "Bonuspunkte" doch grösstenteils Richtung SCB..Grüessli von jemandem der seit vielen Jahren live im Stadion dabei ist

    • Dan am 06.10.2018 07:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berner Bär

      Nicht so überheblich. Alles gewinnt der SCB auch nicht. Noch vor einer Woche verlor man das Berner Derby. Aber solche Ereignisse scheinst du in Deinem Mikrokosmos erfolgreich auszublenden.

    • smaily am 06.10.2018 12:01 Report Diesen Beitrag melden

      Frustriert?

      immer noch nicht verdaut die Niederlage im cup-Final und das aus im Play-Off Halbfinal???? Grande ZURIGO!!!!!

    • socom am 06.10.2018 13:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berner Bär

      fakt ist aber imnernoch, dass biel die letzten 3 spiele gegen bern gewann. von dem her hat es im kanton bern für den SCB keinen platz.

    • HUDI am 06.10.2018 15:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berner Bär

      Ja genau. Gestern 3 Strafen ZSC, 1 Fribourg. Wow der Z wurde bevorzugt.....

    einklappen einklappen