Hockey-Star

14. September 2018 19:26; Akt: 14.09.2018 19:26 Print

Super Seguin killt Endboss und kriegt 78,8 Mio

Tyler Seguin erhält bei den Dallas Stars einen Achtjahresvertrag, der ihm pro Saison 9,85 Millionen Dollar einbringt. Der Club verkündet das auf besondere Weise.

Super Mario meets Eishockey: Die Dallas Stars gehen neue Wege. (Video: Twitter/Dallas Stars)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Eishockey

(20 Minuten)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kein Bünzli am 14.09.2018 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    Ich mag es ihm gönnen

    auch wenn ich ihn nicht kenne.

  • p. meier am 14.09.2018 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und ich finds zu viel für einen Sportler

    auch wenn ich ihn nicht persönlich kenne.

    einklappen einklappen
  • pascal am 15.09.2018 02:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mein ja nur

    Ca. nur ca. 100T pro Spiel ist viel aber geht noch in Relevanz zu anderen so populären Sport Arten... Zudem gehört Eishockey wohl eher zu den "härteren" Aktivitäten

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gerd am 15.09.2018 14:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    EHCB

    Also wer den Jungen damals in Biel gesehen hat, der weiß dass er es definitiv verdient. Habe nie so ein passionierten Spieler gesehen. We follow you Tyler!

  • Marco Wittwer am 15.09.2018 05:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahrer sport

    Absolut verdient wenn man sieht wieviel Fussballer verdienen! Eishockey ist um einiges härter und schneller als Fussball drum finde ich das ok. Stars go for The Stanley Cup!!! Go Stars

    • HR am 15.09.2018 08:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marco Wittwer

      Ob Fussball, Eishockey oder Tennis etc. kein Sportler ist soviel Geld wert. Zahlen tun es sowieso die Fans. Über Fernsehgebühren, Werbung, Fanartikel etc. Verstehe nicht wie Fans bereit sind dieses Spiel mit zu machen. Viele verzichten dafür sogar auf lebensnotwendige Sachen oder vernachlässigen die Familie. Wann hört der Wahnsinn auf?

    • Morlem am 15.09.2018 09:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @HR

      Dem kann ich nur zustimmen.

    • Jasmin G. am 15.09.2018 09:31 Report Diesen Beitrag melden

      @Marco

      Eishockey hart? Die selbsternannten Athleten sollen Ihre Ausrüstung niederlegen und ohne diese Spielen. Dann können wir wieder darüber diskutieren. Randsportart.

    • Ehemaliger Goalie am 15.09.2018 09:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jasmin G.

      Ohne Ausrüstung könnte man kein Spiel durchspielen. Schon nur wenn man vom Puck getroffen würde, wäre meistens ein Knochen futsch.

    • smithy am 15.09.2018 09:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @HR

      doch sind sie! wenn man bedenkt was ein Verein oder Sponsor mit Auftritten der Person verdient bzw. welche mehrabsatz sie damit erzielen könne mir Ihren Produkten. es geht bei den Summen nicht um den Menschen selbst.

    • Marcel K. am 16.09.2018 13:30 Report Diesen Beitrag melden

      ganz einfach

      man ist so viel Wert wie andere bereit sind zu bezahlen.

    einklappen einklappen
  • pascal am 15.09.2018 02:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mein ja nur

    Ca. nur ca. 100T pro Spiel ist viel aber geht noch in Relevanz zu anderen so populären Sport Arten... Zudem gehört Eishockey wohl eher zu den "härteren" Aktivitäten

  • Tony Bravo am 15.09.2018 01:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gerechtes Salär

    Ich finde für diesen Spirt und dieser Härte, dass Salär für gerecht!!! Jeder Hockey spieler lässt sich nach der Karriere medizinisch behandeln. Für dieses, schuftet er natürlich sehr hart...und bei 82 Spielen in der Saison, ist es sehr stressig...und da sprechen wir ohne Playoff!!!!

    • Morlem am 15.09.2018 09:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tony Bravo

      Die Behandlungen bezahlt keiner aus der eigenen Tasche, und ich habe 225 " Spiele" das Jahr durch. Ich gehe arbeiten und das nicht hinter einem Schreibtisch.

    • N. Hischier am 15.09.2018 09:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Morlem

      Natürlich bezahlen die das selber. Wer sonst? Obamacare? Die bezahlen auch ihr Material selber. Was Sie mit ihren 225 Spielen pro Jahr meinen ist unklar und daher nichts sagend. Bedenken sie die trainieren noch mehr als sie spielen!

    einklappen einklappen
  • Valo am 14.09.2018 22:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Teilen

    Ich finde zu viel für einen Sportler, es ist ja ein Teamsport,wie hockey, fussball etc. aber ich verstehe nicht warum immer einzelsportler so viel bekommen wie zuletzt Neymar 222mio euro, warum nicht den betrag mit der ganzen Mannschaft teilen so hat jeden etwas davon auch die Defensiv Spieler auch wenn sie kein tore oder assits machen sie sind auch teil der manschaft.

    • Red Hunter am 14.09.2018 22:37 Report Diesen Beitrag melden

      Weil Kommunismus nicht funktioniert

      Weil nicht alle gleich gut sind und den gleichen Mehrwert für eine Mannschaft bringen. Auch deswegen funktioniert der Kommunismus nicht - nicht alle haben das gleiche Talent und Einsatzbereitschaft.

    • Dave am 14.09.2018 22:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Valo

      Ehm.. Sie wissen schon das die 222 Mio. NICHT Neymar bekommen hat? Sie verstehen wohl nicht viel vom Spieler Transfermarkt.

    • Gretzky am 14.09.2018 23:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Valo

      Sie haben da was verwechselt.Im Fall von Seguin ist es die Lohnsumme. Im Fall von Neymar war es die Ablösesumme.

    einklappen einklappen