NHL-Draft

22. Juni 2011 23:04; Akt: 22.06.2011 22:39 Print

Sven Bärtschi auf dem Weg zur Nummer 2

von Marcel Allemann - An diesem Wochenende findet der NHL-Draft statt. Zum zweiten Mal in Folge wird mit Sven Bärtschi (18) ein Schweizer bereits in der ersten Runde gezogen.

storybild

Wann wird Bärtschi gezogen?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bärtschi wäre somit nach Michel Riesen (1997 Edmonton, Nummer 14), Luca Cereda (1999 Toronto, Nummer 24), Luca Sbisa (2008 Anaheim, Nummer 19) und Nino Niederreiter (2010 Islanders, Nummer 5) der fünfte Schweizer Erstrunden-Draft. So früh wie Niederreiter vor einem Jahr dürfte der Berner zwar kaum gezogen werden, doch er hat gute Chancen, vor Riesen die neue Nummer zwei zu werden, figurierte er doch im finalen Ranking von Central Scouting auf Position 7. Prognosen bezüglich Bärtschis künftigen Klubs lassen sich nicht machen. Im Vorfeld zeigten sich allerdings die Buffalo Sabres sehr interessiert, sie dürfen jedoch erst an 16. Stelle ziehen – wohl zu spät für Bärtschi.

Der Langenthaler zog ähnlich wie Yannick Weber, Sbisa und Niederreiter bereits nach Nordamerika aus, bevor man die Gelegenheit bekam, ihn hierzulande richtig wahrzunehmen. Er bestritt mit dem SC Langenthal 38 NLB-Spiele (6 Tore, 5 Assists), ehe er auf die vergangene Saison in die Juniorenliga WHL zu den Portland Winterhawks wechselte und dort gemeinsam mit Niederreiter für Furore sorgte. In 87 Spielen realisierte Bärtschi fantastische 44 Tore und 68 Assists. Nun folgt mit dem Draft das nächste Highlight.