Im Amt bestätigt

13. Dezember 2011 11:00; Akt: 13.12.2011 11:01 Print

Törmänen bleibt Cheftrainer beim SCB

Nach dem FC Basel als Leader der Axpo Super League stattete nun auch der NLA-Spitzenreiter SC Bern seinen vorherigen Assistenten mit einem Vertrag als Cheftrainer aus.

storybild

Antti Törmänen muss mit dem SC Bern die Playoff-Halbfinals erreichen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der 41-jährige Finne Antti Törmänen unterschrieb bis Saisonende mit Option auf eine weitere Spielzeit, falls der SCB die Playoff-Halbfinals erreicht.

Törmänen war nach der Freistellung von Larry Huras am 21. Oktober vom Assistenz- zum Cheftrainer ad interim befördert worden. Törmänen, der laut seinem vorherigen Chef für das damals erfolglose Powerplay verantwortlich gezeichnet hatte, führte den SCB in bisher 16 Spielen (11 Siege/5 Niederlagen/33 Punkte) als Cheftrainer vom fünften auf den ersten Rang.

Törmänens Assistent Lars Leuenberger erhielt in der Organisation des SCB einen Vertrag bis Ende der Saison 2013/14, wobei er in der Saison 2012/13 weiterhin die Funktion des Assistenztrainers der ersten Mannschaft ausüben wird.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • AlMcInnis am 13.12.2011 13:09 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht alles gut, aber viel besser....

    ...und mittlerweile ist - oh Wunder - ein gerader Pass wieder möglich in der FrostFinanzArena, die Scheibe wird nicht mehr ausschliesslich und hirnlos in die Spielfeldecken geknallt usw. Nicht dass deswegen nun plötzlich alles gut wäre, aber es wird wieder Eishockey gespielt, und nicht gemurkst, und Zuschauern sowie Spielern machts wieder Spass. Dass dies auch noch mit 6-7 Verletzten - darunter der Stammtorhüter - funktioniert, ist erfreulich. Larry Huras hat ja gemeint, dass die 2-3 Verletzten (zu seiner Zeit) ein besseres Spiel verhindert hätten....

  • Duc... am 13.12.2011 11:45 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Lösung!

    Marc Lüthis Marketingentlassung hat sich auf der ganzen Linie als richtig herausgestellt. Auch die Vertragsoption mit der automatischen Verlängerung bei Erreichung des Halbfinals scheint mir eine gute Lösung zu sein.

    einklappen einklappen
  • flyer am 13.12.2011 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    und noch eine Klausel

    er darf aber nur bleiben, falls er im Halbfinal im siebten Spiel nach Verlängerung ausscheidet (abgesehen vom Final natürlich)

Die neusten Leser-Kommentare

  • F. Müller am 13.12.2011 16:26 Report Diesen Beitrag melden

    Offensives Powerhockey und Playoff

    Die Verlängerung beim erreichen des halbfinals ist eine gute Sache. So kann man den Trainer nach der 1/4 final pleite gegen biel,ambri oder servette, ohne probleme auswechseln;) Nun aber ernsthaft ich glaube nicht das dieses neue "attraktive" hockey play-off tauglich ist. Denn Regulär Season!=Play-off(siehe z.b. Capitals jahr für jahr oder auch der SCB hat uns schon genug beispiele geliefert).Traumscenario larry schickt törmänen und lühti in die ferien(aber eben es ist bloss ein traumscenario)

  • AlMcInnis am 13.12.2011 13:09 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht alles gut, aber viel besser....

    ...und mittlerweile ist - oh Wunder - ein gerader Pass wieder möglich in der FrostFinanzArena, die Scheibe wird nicht mehr ausschliesslich und hirnlos in die Spielfeldecken geknallt usw. Nicht dass deswegen nun plötzlich alles gut wäre, aber es wird wieder Eishockey gespielt, und nicht gemurkst, und Zuschauern sowie Spielern machts wieder Spass. Dass dies auch noch mit 6-7 Verletzten - darunter der Stammtorhüter - funktioniert, ist erfreulich. Larry Huras hat ja gemeint, dass die 2-3 Verletzten (zu seiner Zeit) ein besseres Spiel verhindert hätten....

  • flyer am 13.12.2011 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    und noch eine Klausel

    er darf aber nur bleiben, falls er im Halbfinal im siebten Spiel nach Verlängerung ausscheidet (abgesehen vom Final natürlich)

  • Duc... am 13.12.2011 11:45 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Lösung!

    Marc Lüthis Marketingentlassung hat sich auf der ganzen Linie als richtig herausgestellt. Auch die Vertragsoption mit der automatischen Verlängerung bei Erreichung des Halbfinals scheint mir eine gute Lösung zu sein.

    • s. moser am 13.12.2011 14:44 Report Diesen Beitrag melden

      john fust

      eine skandalentscheidung,für mich kommt nur ein name in frage,john fust mit ihm wären sie jetzt schon 10 punkte voran!

    einklappen einklappen