Trainerentlassung

31. Januar 2011 23:11; Akt: 01.02.2011 10:08 Print

Weber fliegt - Pawlow solls richten

NLA-Schlusslicht Rapperswil-Jona Lakers reagiert auf die missliche Tabellenlage und wechselt den Trainer.

storybild

Muss gehen: Christian Weber. (key)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was 20 Minuten schon gestern Abend wusste, ist jetzt Tatsache: Die Absetzung von Christian Weber (46) ist vollzogen. «Die angespannte Lage hat die Führung der Rapperswil-Jona Lakers veranlasst, auf der Position des Trainergespanns eine Neuausrichtung vorzunehmen. Mit sofortiger Wirkung haben sich die Lakers von ihrem Trainer Christian Weber getrennt. Das Amt des Trainers übernimmt bis zum Saisonende der Russe Igor Pawlow», teilen die Lakers mit. Auch Assistenztrainer Marco Bayer muss gehen. Seine Nachfolge steht noch offen.

Der Russe Pawlow ist in der Schweiz ein Unbekannter. Der 46-Jährige arbeitete insgesamt 17 Jahre in Deutschland, wo er nach sieben Jahren als Spieler bei Dynamo Riga auch als Spieler tätig war. Mit der lettischen Nationalmannschaft stieg Pawlow als Spieler 1997 in die A-Gruppe auf.

Weber übernahm vor einem Jahr

In der Saison 2008/09 führte der Russe die Krefeld Pinguine in der DEL bis ins Viertelfinale, ab Sommer 2009 übernahm er die Kölner Haie - allerdings nur bis zu seiner Entlassung im Dezember des selben Jahres. Seine letzte Station war Taktik-Trainer beim KHL-Team Sibir Nowosibirsk.

Die Rapperswil-Jona Lakers schreiben in ihrem Communiqué, dass ihnen die Trennung von Christian Weber sehr schwer gefallen sei. Der Ex-Internationale hatte im vergangenen Februar Interims-Coach John Slettvoll abgelöst. Die Lakers haben ihre nächste Partie morgen Donnerstag beim SC Bern zu absolvieren.

(fox)