Playoff-Halbfinal Spiel 7

09. April 2019 23:05; Akt: 09.04.2019 23:08 Print

Bern bodigt Biel und bucht den Playoff-Final

Der SC Bern bezwingt den EHC Biel zu Hause souverän 5:1 und entscheidet die Belle für sich. Im Final wartet am Donnerstag der EV Zug.

Hiller prallt mit Scherwey zusammen, Sciaroni schiebt ein zum 2:0. (Video: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In der 14. Minute führten die Berner bereits 3:0. Dennoch war es alles andere als ein Feuerwerk, das die Gastgeber hinlegten. Vielmehr profitierten sie von Strafen und einem Fehler. Zwar vermochte der SCB eine 80 Sekunden dauernde doppelte Überzahl nicht zu nutzen, zehn Sekunden vor Ablauf der zweiten Strafe war Tristan Scherwey dann aber doch noch mit einem Ablenker zum 1:0 (6.) erfolgreich. Scherwey war in der 56. Minute mit einem Schuss ins leere Tor zum 5:1 auch für den Schlusspunkt verantwortlich.


Scherweys Ablenker bringt dem SCB die Führung. (Video: SRF)

Mehr als bitter war für die Seeländer das 0:2 (11.). Zunächst schoss Robbie Earl den Puck in die Beine von Scherwey, es kam zu einem Laufduell der beiden, worauf der Bieler Goalie Jonas Hiller aus dem Tor stürmte, um zu befreien. Hiller und Earl prallten zusammen, Gregory Sciaroni traf ins verwaiste Tor. Hiller verliess danach das Eis, kehrte aber nach der ersten Pause zurück. Dem 3:0 von Ramon Untersander, der am Samstag in der sechsten Partie das entscheidende 1:0 erzielt hatte, ging eine Bieler Strafe wegen zu vieler Spieler auf dem Eis voraus. Eine solche Undiszipliniertheit darf in einer solch wichtigen Partie nicht passieren.

Powerplay macht den Unterschied

Dass es bereits der achte Powerplay-Treffer der Berner in diesem Halbfinal war, verdeutlicht, wo bei den Gästen die Probleme lagen. Die Seeländer ihrerseits brachten bloss zwei Tore in Überzahl zu Stande. Zwar kehrte beim EHCB nach dem 1:3 von Marco Maurer 20 Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels die Hoffnung zurück – der Verteidiger reüssierte erst zum zweiten Mal in der laufenden Meisterschaft. Nach nur 51 Sekunden im Mittelabschnitt stellte Thomas Rüfenacht mit einem Ablenker den Drei-Tore-Vorsprung aber wieder her. Damit war der Widerstand der Bieler gebrochen und es war klar, dass sich auch im siebten Spiel in dieser Serie jenes Team durchsetzen würde, welches das 1:0 erzielt hatte.


Mit dem 1:3 brachte Maurer die Bieler Hoffnungen zurück – allerdings nur kurzzeitig. (Video: SRF)


Nach nur 51 Sekunden im zweiten Drittel stellte Rüfenacht den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. (Video: SRF)

Für die Bieler ging die Saison zum zweiten Mal in Folge im Halbfinal zu Ende. Schon vor einem Jahr gegen Lugano hatten sie eine 2:0-Führung nach Siegen aus der Hand gegeben. Diesmal schafften sie es immerhin ins siebte Spiel, was aber ein schwacher Trost ist, umso mehr, als sie schon am Samstag vor heimischem Publikum die Chance hatten, den Sack zuzumachen.

Für den SCB ist es der dritte Final in den letzten vier Jahren. 2017 war ebenfalls Zug der Gegner. Damals setzten sich sich die Berner mit 4:2 Siegen durch. Diesmal dürfen sich die Zentralschweizer mehr Chancen ausrechnen, da sie nach den klaren Siegen gegen Lugano (4:0) und Lausanne (4:1) deutlich frischer sind.

Telegramm:

Bern - Biel 5:1 (3:1, 1:0, 1:0)

17'031 Zuschauer (ausverkauft). SR Wiegand/Stricker, Wüst/Kovacs.

Tore:6. Scherwey (Untersander, Mursak/Ausschluss Sataric) 1:0. 11. Sciaroni (Scherwey) 2:0. 14. Untersander (Ebbett/Ausschluss Fuchs) 3:0. 20. Maurer (Pedretti) 3:1. 21. Rüfenacht (Krueger, Mursak) 4:1. 56. Scherwey 5:1 (ins leere Tor). Strafen: keine gegen Bern, 5mal 2 Minuten gegen Biel. PostFinance-Topskorer: Moser; Brunner.

Bern: Genoni; Burren, Almquist; Krueger, Blum; Untersander, Gerber; Marti; Rüfenacht, Arcobello, Simon Moser; Bieber, Mursak, Ebbett; Sciaroni, Heim, Scherwey; Grassi, Brügger, Berger; Kämpf.

Biel:Hiller/Saikkonen (11.- 20.); Maurer, Salmela; Janis Moser, Kreis; Fey, Forster; Sataric; Hügli, Pouliot, Rajala; Riat, Diem, Künzle; Brunner, Fuchs, Earl; Pedretti, Neuenschwander, Lüthi; Tschantré.

Bemerkungen: Bern ohne Boychuk (überzähliger Ausländer), Haas, Kamerzin und Andersson. Biel ohne Paupe, Egli (alle verletzt) und Kärki (überzähliger Ausländer). - Pfostenschüsse: 4. Arcobello, 34. Rüfenacht. - Biel von 54:04 bis 55:47 ohne Goalie.

Eishockey

(toc/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Scb4ever am 09.04.2019 22:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke Biel

    Dankä Biel für eine packende Serie und tolles Eishockey ihr habt mich beeindruckt, toller Kampfgeist! Gratulation für die überragende Saison Hut ab von solch einer Leistung. Und jetzt freue ich mich auf eine packende und, hoffentlich faire Serie gegen Zug. Und so neben bei entschuldige ich mich für die überheblichen Kommentare einiger Bern Fans aber leider gibt es in jedem Fanlager die unsportlichen Fans.

    einklappen einklappen
  • EHCB Fan am 09.04.2019 22:37 Report Diesen Beitrag melden

    Gutes Spiel vom SCB

    Gratulation an den SCB! Das erste Drittel lief für den EHCB ziemlich unglücklich (teilweise auch dumm) und der SCB zelebrierte Spiekontrolle pur. Ein verdienter Sieger zieht ins Finale und der Verlierer bezahlt sein Lehrgeld. Ich hoffe auf ein spannendes Finale und der bessere möge gewinnen. Ich hätte gerne den EHCB im Finale gesehen, was solls, kommt Zeit kommt vielleicht auch Finale. Amen.

    einklappen einklappen
  • Roger am 09.04.2019 22:26 Report Diesen Beitrag melden

    Hoff auch Unterhaltsammes Hockay

    Hoff auf weiteres gutes Finale Egal wer gewinnt hauptsache gute Unterhaltung

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Maik am 10.04.2019 19:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spannende Serie

    Da kam Gestern vieles zusammen, angefangen mit dem überflüssigen Haken weit Abseits der Gefahrezone und dann auch gleich in unterzahl ein Blockversuch der zum abräumen des Berners und schliesslich zum 1:0 führt, das 2:0 kommt dann ähnlich unnötig zustande weil man ohne Not einen Katastrophen Puck spielt der den Goalie in Teufels Küche bringt, der dann auch noch vom Eis muss weil er versuchte noch irgendwas zu retten. Die Bieler waren über die Serie nicht schlechter sind in Spiel 6 an Genoni gescheitert und in Spiel 7 an sich selbst.

  • Diana HCLugano-Fan am 10.04.2019 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ziehe den Hut

    Gratulation an den EHCB. Super Mannschaft. Hiller Gute Besserung und der ganzen Mannschaft erholsame Tage. Ihr wart eine Bereicherung für das Schweizer-Eishockey.

  • Fred am 10.04.2019 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    SC Bern im Finale

    Es war abzusehen, dass der SC Bern dieses 7. Spiel für sich entscheiden wird. Der EHC Biel hatte genug Möglichkeiten, diese Serie vorzeitig zu beeenden. Man führte 2:0 und 3:2, die Chancen wurden nicht genutzt. Trotzdem, in Biel wird deswegen die Welt nicht untergehen.

  • John Snow am 10.04.2019 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    Bratislava - wir kommen

    Ich habe keinen Neid gegenüber Bern.. Wer eine Serie über 7 Duelle gewinnt, hats verdient. Jedoch gibt es wirklich keinen unsymphatischeren Verein als Bern. Tausende überhebliche Fans, welche sogar in der Belle für eine Stimmung wie auf einer Trauerfeier sorgen. Während der ganzen Serie wird übers Team und Trainer abgelästert um nun wieder die grossen Töne zu spucken. Was solls, es geht ja nicht um Sympatie aber ich bin trotzdem froh muss ich nun 5 Monate nichts mehr vom SCB hören..

    • lore am 10.04.2019 10:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @John Snow

      was bringt es eine mannschaft die bezwungen ist noch fertig zu machen! ob jetzt spielerisch oder als fan!! bestes beispiel ist das letzte spiel des bsc gegen thun, die hätten 10-0 gewinnen können aber wollten nicht! denn es sind immer noch freunde von uns aus dem selben kanton.

    • John Snow am 10.04.2019 10:21 Report Diesen Beitrag melden

      @lore

      Ich mags euch gönnen - Empathie ist eine wundervolle Fähigkeit..

    • Thomase am 10.04.2019 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @John Snow

      Wohl noch nie an einem SCB-Match gewesen?

    • Rantan mit Plan am 10.04.2019 15:34 Report Diesen Beitrag melden

      Biel hatte ja seine Chancen...

      Bla, bla, bla, "John Snow"... Die grossen Töne hatten wohl eher einige Bieler Spieler gespuckt und erst noch nach Spiel 6, das sie vor eigenem Publikum verloren hatten! Wie man jetzt gesehen hat, war es schon ein bisschen überheblich zu behaupten, man hätte "immer noch mehr Energie als der SCB"!

    • pietti am 11.04.2019 10:19 Report Diesen Beitrag melden

      John Snow

      Wenn man deinen Bericht durchgeht, kommt man zum Schluss: Und doch zerplatzt Du fast vor Neid!

    einklappen einklappen
  • ctrl am 10.04.2019 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    ole SCB

    Nach den Adlern und Seeschwalben zur Vorspeise, kriegen wir jetzt ängstliche Stiere zur Hauptspeise vorgesetzt. Das wird ein Bärenschmaus, wir werden euch bis auf die Knochen auseinander nehmen.

    • Joschli am 10.04.2019 09:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ctrl

      Obwohl ich eim SCB Fan bin, bin ich mir da nicht so sicher.... Aber hoffen tu ichs auch.

    • MerfenOrange am 10.04.2019 10:24 Report Diesen Beitrag melden

      Berner Comedians

      und wir kriegen von der Komikertruppe gratis Slapstickeinlagen vorgeführt. Ihr könnt nach Spiel 4 damit auf Tournee gehen. Spielt Haas eigentlich noch...?

    • Rantan mit Plan am 10.04.2019 15:36 Report Diesen Beitrag melden

      Gesehen und gespeichert...

      Wenn Haas im 6. Finalspiel das Meistertor für den SCB geschossen hat, werden wir dich daran erinnern, "MerfenOrange"...

    einklappen einklappen