Ambri und Lugano in Not

14. März 2019 18:12; Akt: 14.03.2019 18:12 Print

Wird im Tessin schon am Sonntag das Eis abgetaut?

von Marcel Allemann - Zwei liegen in den Playoff-Viertelfinals mit 0:2 zurück: Ambri und Lugano. Dem Eishockey im Tessin droht schon am Wochenende der Betriebsschluss.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der HC Lugano und der HC Ambri-Piotta. Die beiden Kantonsrivalen. Der perfekte Spieltag für die Fans eines der beiden Tessiner Clubs ist es jeweils, wenn der eigene Verein gewinnt und der Kantonskontrahent zeitgleich verliert. Im Playoff können sie sich bis anhin allerdings einzig damit trösten, dass nicht nur der eigene Verein, sondern zugleich auch der grosse Rivale verloren hat.

Umfrage
Wer wird Schweizer Meister im Eishockey?
23 %
33 %
1 %
13 %
12 %
10 %
7 %
1 %
Insgesamt 13934 Teilnehmer

Mögen die Emotionen in dieser Hinsicht dieselben sein, so unterschiedlich sind die Geschichten der beiden Tessiner Vereine in dieser Saison. Während Ambri als Überraschungsmannschaft die ganze Schweiz entzückte und erstmals seit 2014 wieder die Playoff-Qualifikation schaffte, mühte sich Vorjahresfinalist Lugano in der Qualifikation ab, lag in der Tabelle bedrohlich lange unter dem Strich, schaffte es aber zumindest mit einem starken Schlussspurt noch in die Top 8.

Ambri bezahlt Lehrgeld

Ambri hat seine ersten beiden Playoff-Spiele gegen Biel 1:3 und 2:3 verloren. Der erste Auftritt in Biel war nicht gut, der zweite vor eigenem Anhang dagegen schon. Doch Ambri bezahlte in dieser Partie Lehrgeld. Biel, das sich in den letzten Jahren Playoff-Erfahrung aneignen konnte, war in den entscheidenden Phasen cleverer und abgeklärter.

Es wird schwierig für den Aussenseiter. Ganz klar. Aber Biel sollte sich nicht zu sehr in Sicherheit wiegen, denn Ambri verfügt über eine Mentalität, in der das Wort «aufgeben» nicht existiert. «Es ist Playoff, alles kann passieren, wir werden alles geben und versuchen, unseren fantastischen Fans etwas zurückzugeben», sagt Stürmer Dominic Zwerger vor der dritten Partie am Donnerstagabend in Biel (ab 20 Uhr live im Konferenz-Ticker).

Was ist mit Merzlikins los?

Anders liegt der Fall bei Lugano. Die Bianconeri verfügen über eine routinierte Mannschaft, die eigentlich um den Titel mitspielen sollte, dies aber in dieser Saison viel zu selten zeigte. Nach dem Schlussspurt in der Qualifikation hofften die Lugano-Sympathisanten, dass das Team diesen Schwung ins Playoff mitnehmen kann. Doch dies war nicht der Fall. Die Tessiner waren ihrem Gegner EV Zug in beiden Partien auf allen Ebenen unterlegen. In Spiel 1 (2:3) konnten sie zumindest noch resultatmässig mithalten, in Spiel 2 (1:5) wurden sie vom Gegner in der eigenen Eishalle vorgeführt.

Besorgniserregend war dabei am Dienstagabend der Zustand von Goalie Elvis Merzlikins. Der Lette, für gewöhnlich einer der Besten seines Fachs in der National League und vor Jahresfrist einer der Hauptgründe für die Final-Qualifikation, präsentierte sich sehr schwach. Will Lugano aber in der Viertelfinal-Serie gegen Zug ein Comeback realisieren, braucht es nun einen Merzlikins in Topverfassung, denn Ersatzgoalie Stefan Müller ist keine Alternative.

Es stellt sich auch die Frage, ob Lugano nach dieser schwierigen Saison mit zahlreichen Negativerlebnissen überhaupt noch den Biss mitbringt, um diese Serie zu drehen. Mut machen kann den Südtessinern immerhin die Statistik: Im letzten Jahr kehrten sie sowohl in der Halbfinal-Serie gegen Biel als auch im Final gegen die ZSC Lions nach einem 0:2-Rückstand wieder zurück und gewannen anschliessend die dritte Partie. Diesen Fakt nimmt Verteidiger Stefan Ulmer nun auch als Hoffnungsschimmer: «Wir haben eine gute Gruppe, glauben aneinander, aber wir müssen es auch aufs Eis bringen.»

Ambri und Lugano helfen nun nur noch Siege. Sonst kann im Tessin womöglich bereits am Sonntag das Eis abgetaut werden.

Eishockey

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Paede am 14.03.2019 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lugano

    Lugano steht im Gegensatz zum ZSC immerhin in den Playoffs

    einklappen einklappen
  • Timo am 14.03.2019 19:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zur Erinnerung

    In Zürich ist das Eis jetzt schon abgetaut.

    einklappen einklappen
  • F. Rager am 14.03.2019 20:43 Report Diesen Beitrag melden

    Kann mich einfach nicht entscheiden?

    Kann mich einfach nicht entscheiden, ob Marcel Allemann oder Klaus Zaugg der mühsamere (Möchtegern)-Journi in der Deutschschweiz ist. Liebe Leser/Innen, eure Meinug würde mich sehr interessieren. Mir persönlich gehen beide auf den Senkel.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • silvano schmid am 15.03.2019 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Geschmierte Schiris???

    Skandalöse Schiedsrichter in Biel und schon beim 2. Spiel in Ambri! Mehr dazu gibt es nicht zu sagen. Ein Bieler lupft den Stock eines Tessiner in ein anderes Bieler Gesicht und wer darf auf die Strafbank? Natürlich der Ambri Spieler..... Schämt Euch Schiris! Grottenschlechte Leistung.

    • Matt Strasser am 15.03.2019 15:48 Report Diesen Beitrag melden

      So, so...

      Das Gegränne der Ambrifans ist auch nicht gerade Playoff-würdig.

    einklappen einklappen
  • Greta-Fan am 15.03.2019 01:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Resega-Eis

    Hallo Leute, beim Eisbergzählen hat Greta bemerkt, dass einer fehlt. Daher bitte Eis nicht abschmelzen. Sie hat freitags jeweils frei und holt es in der Resega ab.

  • ich am 14.03.2019 23:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zebra sei dank

    Ich hätte Biel den Sieg gegönnt, wenn sie nicht dank den zebras zu ungerechfertigten powerplays kommen und foulen können wie so wollen und keine 2min erhalten....sehr schade so zu gewinnen, aber leider sind schon di ganze serie die zebras biel fan

    • EHC BIEL FOREVER am 15.03.2019 06:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ich

      Schiedsrichter sind auch nur menschen. Wenn Ambri zu offensichtliche fouls begehen, sind sie selber schuld. Habe das Spiel gestern im livestream gesehen, und keine ungerechtfertigen Strafen gesehen. Nun Biel spielt cleverer sls Ambri und ist verdient 3 : 0 in führung gegangen. Da gibts halt nichts zu jammern. ICI C'EST BIENNE

    • Peter V. am 15.03.2019 13:07 Report Diesen Beitrag melden

      @ich

      Wenn man Ihren Beitrag liest, so versteht man dass die Ambri Spieler lauter Schäfchen sind. Versteckte Fouls gab es in diesen 3 Spielen hüben und drüben. Und Biel hat keines dieser Spiele unverdient gewonnen. Man kann auch sagen: Cleverness und Erfahrung gegen Kampf & Leidenschaft.

    einklappen einklappen
  • Der Gebieter am 14.03.2019 20:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Hct

    wer intressiert sich schon für die Tessiner? solange der Hc Thurgau die playoffs rockt schaue ich lieber swiss league

    • HC Lugano am 15.03.2019 12:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Der Gebieter

      oho der Gebieter... scheinst ja eine ziemlich helle Leuchte zu sein! Meine Güte

    einklappen einklappen
  • F. Rager am 14.03.2019 20:43 Report Diesen Beitrag melden

    Kann mich einfach nicht entscheiden?

    Kann mich einfach nicht entscheiden, ob Marcel Allemann oder Klaus Zaugg der mühsamere (Möchtegern)-Journi in der Deutschschweiz ist. Liebe Leser/Innen, eure Meinug würde mich sehr interessieren. Mir persönlich gehen beide auf den Senkel.

    • Puckjäger am 14.03.2019 20:57 Report Diesen Beitrag melden

      @F. Rager

      Ich halte beide für hochgradig Inkompetent, sind beide nur grosse Schnurris. Warum? Weil beide sich nur mehrheitlich durch Polemik und Mutmassungen profilieren und leider kaum gut recherchierte Artikel bieten. In der Westschweiz ist es mit Cyrill Pasche (Le Matin) genau das gleiche.

    • Manuel de Barcelone am 14.03.2019 23:09 Report Diesen Beitrag melden

      Prognosen, die nicht eintreffen

      Bisher dachte ich, dass Klaus Zaugg eine leise Ahnung von Eishockey hat, aber seine Prognosen waren sowas von weltfremd. Manchmal wäre es besser, die selbst ernannten "Fachleute" würden schweigen.

    • Mollis am 15.03.2019 06:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @F. Rager

      Da kann ich nur zustimmen. Aber Allemann schlägt alle .

    • M. Glarus am 15.03.2019 06:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @F. Rager

      Das inkompetente und sinnlos Geschreibe von M. Allemann geht mir schon lange auf den Keks!

    • Greta-Fan am 15.03.2019 10:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @F. Rager

      Habe soeben mit Greta darüber gesprochen...sie hat ja heute frei, wie immer Freitags. Also eindeutig Klaus Zaugg!!! Auch wenn man ihn für die gut kompostierbare Gesichtsbeharung loben muss.

    • Markus Müller am 15.03.2019 13:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @F. Rager

      Es sind beide absolut inkopetent...

    einklappen einklappen