Ausser Rand und Band

25. Oktober 2011 15:46; Akt: 25.10.2011 17:14 Print

«BOA-BOA-TENG-TENG-TENG»

Tiziano Crudeli ist bekannt für seine Emotionen bei Spielen von der AC Milan. Beim 4:3-Sieg in Lecce lief er nach dem Hattrick von Kevin-Prince Boateng zur Höchstform auf.

Nichts für schwache Nerven: Ein Fussballspiel mit dem Milan-Fan Tiziano Crudeli (Quelle:YouTube).
Zum Thema
Fehler gesehen?

Tiziano Crudeli kommentiert in der Sendung «Diretta Stadio» Fussballspiele im italienischen Fernsehen. Beim Spiel der AC Milan in Lecce durchlebt der eingefleischte Milan-Fan schwierige 90 Minuten - nichts für schwache Nerven. Nach einem 0:3-Rückstand schaffen die Mailänder dank eines Hattricks von Kevin-Prince-Boateng die Wende. Besser noch: Mario Yepes erzielt kurz vor Schluss sogar noch den Siegtreffer zum 4:3.

Begonnen hatte die Partie für Milan und Crudelli alles andere als optimal: Die drei Treffer bis zur Pause waren tiefe Stiche in das Herz der Mannschaft und des Kommentators.

Der zweite Treffer ärgerte Crudeli besonders: Lecce bekam einen Elfmeter zugesprochen und dieser verwertete ausgerechnet Massimo Oddo, welcher vor der Saison von Milan an Lecce ausgelehnt wurde. «Schande über», rief der 58-jährige Italiener, hielt sich dann aber zurück. Schande über Lecce wollte er eigentlich sagen, hielt es dann aber nicht für angebracht und beschuldigte stattdessen die Defensive seiner Mannschaft.

Nach dem 3:0 war der Fanatiker dann völlig ausser sich: «Schande Milan», schrie er mehrmals, stand dabei auf und gestikulierte wild.

«BOA-BOA-TENG-TENG-TENG»

Kaum zu bändigende Emotionen dann nach dem Seitenwechsel: «BOA-BOA-TENG-TENG-TENG, BOA-BOA-TENG-TENG-TENG, BOA-BOA-TENG-TENG-TENG», schrie er laut nach dessen Treffer zum 1:3 in der 48. Minute. Nachdem Kevin-Prince Boateng mit zwei weiteren Treffern (54', 64') innert 14 Minuten ein Hattrick gelang, flippte Crudeli vollends aus. Für den bekennenden Rossoneri-Fan kam es aber noch dicker: Durch Mario Yepes' 4:3 in der 83. Minute siegte Milan beim abstiegsgefährdeten Lecce doch noch. Die Freude bei Tiziano Crudeli über den Siegtreffer war grenzenlos.

Was hat Crudeli wohl im Mai 2005 gemacht, als die Italiener den Champions-League-Final gegen Liverpool verloren haben?

(als)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Herrlich Zu Melonen am 25.10.2011 17:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einfach....

    ....Herrlich zu melonen ! :)

  • Domenico am 26.10.2011 18:03 Report Diesen Beitrag melden

    Grande Tiziano grande Milan

    Grande Tiziano :) der einzige der bei uns auch so emotional ist..................... Walter Scheibli Ich liebe sie beide, emotionen pur

  • Urs Meiser am 26.10.2011 05:16 Report Diesen Beitrag melden

    naja

    einfach nur krank - würde dem keine 5 sekunde zuhören wenn mich der match interessieren würde... irgendwie peinlich....

Die neusten Leser-Kommentare

  • aubi sumaro am 02.11.2011 15:19 Report Diesen Beitrag melden

    HEHE

    Super Typ Albi Saaner uf italienisch

  • Peter Lustig am 28.10.2011 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    ändert nichts...

    ..an der tatsache dass der Boateng KEVIN heisst...

    • Marco Hofer am 01.11.2011 07:10 Report Diesen Beitrag melden

      Lustig

      hahahahah Peter Lustig wohnst du im Zirkus?

    einklappen einklappen
  • Domenico am 26.10.2011 18:03 Report Diesen Beitrag melden

    Grande Tiziano grande Milan

    Grande Tiziano :) der einzige der bei uns auch so emotional ist..................... Walter Scheibli Ich liebe sie beide, emotionen pur

  • Marco am 26.10.2011 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    BOA BOA BOA TENG TENG

    Der Typ ist der Hammer BOA BOA BOA BOA TENG TENG TENG TENG, hahahah

  • Alessia am 26.10.2011 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Italienisches Temperament

    Ist ja fast nichts gegen Carlo Alvino - das sind Kommentatoren mit Herz und Blut ;O) Forza Italia