Historischer Sieg

23. Juni 2011 08:57; Akt: 23.06.2011 09:21 Print

«Der Final gehört uns»

von Eva Tedesco, Herning - Die U21 träumt nach dem Triumph über die Tschechen weiter vom EM-Titel. Obwohl Spanien als Favorit gilt, rechnet Matchwinner Admir Mehmedi mit einem Sieg.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Äusserst selbstsicher hatte die U21 vor der EM ihre Ziele formuliert: «Wir wollen an Olympia und wir wollen Europameister werden», tönte es unisono vor der Endrunde in Dänemark. Genauso selbstbewusst ging die Equipe von Pierluigi Tami auch ans Werk. Vier Spiele, vier Siege und kein Gegentor kassiert, lautet die sensationelle Bilanz der Schweiz: Sie bedeutet den Einzug in den EM-Final, wo am Samstag mit Spanien ein dicker Brocken wartet.

Umfrage
Gewinnt die U21-Nati auch gegen Spanien und wird Europameister?
74 %
26 %
Insgesamt 7923 Teilnehmer

Bis es aber so weit war, brauchte es Nerven und Geduld. Erst in der 114. Minute erlöste Admir Mehmedi die Schweiz und schoss die U21 mit seinem Traumgoal zum 1:0-Halbfinalsieg gegen Tschechien. «Xherdan (Shaqiri) hat es mir wenige Minuten zuvor vorgemacht, hat aber leider nur den Pfosten getroffen. Ich bin mit dem Ball in die Mitte gezogen und habe es einfach mal probiert – und er ist reingegangen», sagt Mehmedi. Dass er für das Ausziehen des Tenüs beim Torjubel von Ref Schörgenhofer noch Gelb gesehen hat, nahm der FCZ-Stürmer in Kauf. «Aber ich habe mich in der Pause noch bei Assistenztrainer Bigi Meier vergewissert, ob die Karte aus dem Spiel gegen Weissrussland auch wirklich nach den Gruppenspielen gelöscht worden ist», lacht Mehmedi.

Mehmedi schwebt auf Wolke sieben

«Ich schwebe immer noch auf Wolke sieben», beschreibt der Stürmer seine Gefühlslage. Bevor er den Fokus ganz auf den Final richtet, werde er im Hotel das Spiel und sein Tor Revue passieren lassen und geniessen. Denn zum Feiern blieb der U21 nach dem Spiel in Herning nicht viel Zeit. Noch im Stadion gab es einen kleinen Znacht, ehe es mit dem Bus zurück ins rund eineinhalb Stunden entfernte Hotel in Hobro ging. Angestossen werde mit Cola, betonte Mehmedi – zumindest jetzt noch.

Erst wenn man nach dem Olympia-Ticket auch noch das andere Ziel, den Europameistertitel, erreicht hat, dann wird richtig gefeiert. Bedenken, dass die Spanier eine Nummer zu gross sein könnten, hat der Schweizer mit Wurzeln in Mazedonien nicht. «Wir sind die einzige Mannschaft, die in diesem Turnier noch nie verloren hat. Wir brauchen uns nicht zu verstecken. Und ich bin mir sicher, dass die Spanier einen gewissen Respekt vor uns haben. Aber der Final gehört uns!» Wie die Schweiz das favorisierte Spanien bezwingen will sagt Mehmedi nicht: «Ich gebe hier keine taktischen Anweisungen aus – man wird es sehen, wenn wir am Samstag aufspielen.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gennadj Tschabulin am 23.06.2011 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Leidenschaft- DAS wollen wir IMMER sehen

    Was für eine Leistung! Alle Spiele gewonnen, 10:0 Tore! SENSATIONELL! Und Herr Hitzfeld, Sie Zauderer: machen Sie einem Schweizer Trainer Platz, der das Junioren-System der Schweiz, die Vorzeigeadresse Europas, vertritt. Diese Mannschaft kann sogar das Spiel machen, wenn eine gegnerische mannschaft ultradefensiv spielt wie diese Tschechen - grosse Klasse!

    einklappen einklappen
  • Jamc am 23.06.2011 12:35 Report Diesen Beitrag melden

    Nati A

    "Solidarität, Teamgeist, Tor-Hunger, Winner-Mentalität" : Genau DAS fehlt Teilweise in unsere Nati-A Mannschaft.

  • Dani am 23.06.2011 07:16 Report Diesen Beitrag melden

    Warum...

    ...werden die Jungs nicht auf HD Suisse gezeigt??

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter Kälin am 23.06.2011 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    Alles ist möglich!

    Ich will jetzt nichts verschreien aber diese Schweizer U21 erinnert mich dan die deutsche U21 am Endrundenturnier 2006 das war einfach Weltklasse und von diesen Spielern werden sicher 5 bei Real Madrid und andere 5 bei Manchester United spielen dann ist die Schweiz automatisch Weltmeister, es spielt sicher keiner bei Chelsea weil die Spieler Chelsea nicht gern haben ausser vielleicht Tim Klose. Andere spielen bei Luzern oder St. GAllen aber das sind auch gute Vereine, vor allem Luzern.

  • Theo am 23.06.2011 13:32 Report Diesen Beitrag melden

    Starke Leistung

    Tim Klose wird sich in den "Hintern" beissen...weil er schon einen Vertrag bei Nürnberg unterschrieben hat! Da hätte er jetzt ganz andere Clubs zur Auswahl....

  • john tobler am 23.06.2011 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    +21 divas

    leider spielt nur die U21 mit dieser spielfreude. die grossen sind mittlerweile nur noch divas die sich zu schade sind dem ball nachzurennen

    • nico am 24.06.2011 13:58 Report Diesen Beitrag melden

      +21 divas

      Die +21 Divas spielen international aber eben auch gegen +21 Talente, mit grossen Namen. Mal sehen wie Sie z.B. Bojan im Zaun halten werden... TOP U21 haben wir aber auf jedenfall

    • Nik Eichenberger am 24.06.2011 15:39 Report Diesen Beitrag melden

      Antwort

      hat man ja nur gerade das pure gegenteil im Match gegen England gesehen. Schaust du auch Fussball oder liest du nur und meckerst?

    einklappen einklappen
  • Sascha Bernasconi am 23.06.2011 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    Verdient!

    Ich als junger Schweizer Fussballer bin stolz auf euch. Viele reden von Shaqiri, Xhaka, Sommer etc. Aber was ich gerade an euch speziell finde ist das Ihr ein Team seit und jeder für jeden kämpft! Spanien musste zittern gegen Weissrussland, wir haben die 3:0 geschlagen! Also wenn Ihr weiter so spielt wie bisher bin ich überzeugt das Ihr Europameister werdet! Verdient!

    • Marco am 24.06.2011 09:34 Report Diesen Beitrag melden

      Das sagt nichts aus, kleiner

      Was habt ihr gegen Tschechien gemacht? Ihr musstet auch zittern bis zur Ende der Verlängerung, habt ein Tor geschafft. Spanien hat die 2:0 geschlagen ohne Probleme.

    einklappen einklappen
  • fred labosch am 23.06.2011 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    das wird spannend...

    Ich finde man kann die Spiele gegen Spanien der A Nati und der U21 nicht vergleichen! Man mus schon bedenken, das die Spanier das erste Gruppenspiel verloren, nicht den Final! Wie man auf so eine Startschlappe reagiert, haben die Spanier im Sommer auf beeindruckende Weise gezeigt! Im U21-Final aber stehen zwei Mannschaften die ein bereits erfolgreiches Turnier hinter sich haben. Diese Spanier werden bestimmt nicht so auftretten wie die Furia Roja im Sommer 2010 gegen die Schweiz. Ich als Schweizer mit spanischen Wurzeln freu mich auf diesen Match, egal wer gewinnt ;-)