EM-Auslosung

02. Dezember 2011 19:48; Akt: 02.12.2011 19:49 Print

«Deutschland verlässt das Losglück»

Bei der Auslosung für die EM-Endrunde 2012 wurde eine Hammergruppe gezogen. Das freut weder den selbsternannten EM-Favoriten Deutschland noch seine Gegner.

Bildstrecke im Grossformat »

Pressereaktion nach der EM-Gruppenauslosung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wieviel Mal hat Deutschland bei Endrunden-Auslosungen schon Glück gehabt. Damit ist es für einmal vorbei. Dem Team von Joachim Löw wurden in Kiew Holland, Portugal und Dänemark zugelost. Die «Frankfurter Allgemeine» titelt prompt: «Deutschland verlässt das Losglück». Wie recht das Blatt hat. Auch «Sport1» ist von der Auslosung nicht allzu sehr begeistert: «Hammer-Los! Holland und Ronaldo», steht in der Online-Ausgabe geschrieben.

Wagt man einen Blick in die elektronischen Medien der deutschen Gruppengegner an, tönt es nicht viel anders. Die holländische Zeitung «De Telegraaf» berichtet sogar von der Todesgruppe: «Oranje in poule des doods» steht in Grossbuchstaben geschrieben. Die portugiesische Zeitung «A Bola» berichtet davon, dass Portugal «auf seinem Weg» auf Deutschland, Holland und Dänemark trifft.

(heg/pre)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andreas am 03.12.2011 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Spannende Spiele von Anfang an

    Versteh die Aufregung nicht. Mir geht es am Ende um tolle Spiele und warum soll ich die wirklich spannenden Begegnungen erst in der KO Phase sehen? So kommt es in zwei Gruppen zu wirklich guten Paarungen und viel Spannung von Anfang an.

  • deeran enjergholi am 03.12.2011 03:58 Report Diesen Beitrag melden

    deutschland packts!

    Deutschland hatte dieses mal kein Losglück, aber wenn man die letzten Jahre vergleicht: Immer wenn Deutschland ein Losglück bekam, gewannen Sie nichts. aber 1996 und 1990 hatten Sie Hammergruppen, und wie hiess der Gewinner dann?---DEUTSCHLAND.

  • meccano am 03.12.2011 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    spanien statt dänemark

    ich hätt eigentlich spanien noch sehr gerne in dieser gruppe gesehen (anstatt dänemark)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kurt Gerber am 03.12.2011 18:22 Report Diesen Beitrag melden

    Trainingsturnier für WM-Titel 2014 für D

    Natürlich ist Fussball schnell-lebig. Glaube nicht, dass die Deutschen ihre momentane Form über ein halbes Jahr konservieren können. Trotzdem denke ich, dass die Deutschen auch mit angezogener Handbremse und einem Leistungsabfall von 10 bis 30% die Holländer und Portugiesen locker in den Boden stampfen. Wundertüte wird wieder Dänemark sein. Es wäre ein Traum, wenn die Nordische-Allianz D-DK die wirklich seit Jahren selbsternannten Favoriten P und NL schon in der Gruppenphase rauskegeln würden.

  • lyric am 03.12.2011 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    selbsternannter em-favorit?

    welcher fussballkenner eines journalisten ist denn wirklich der ernsthaften meinung, dass deutschland nicht zu den em-favoriten gehört?

  • Werner Sugi am 03.12.2011 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    " WIR"

    Kein Problem für uns, wir sind immer noch die Besten...

  • Baris am 03.12.2011 15:00 Report Diesen Beitrag melden

    Spannende Spiele

    Ich freue mich schon auf die spannenden Spiele. Sonst ist die Vorrunde nie so spannend. Ich finde die EM sowieso viel besser als die WM.

  • adrian am 03.12.2011 14:44 Report Diesen Beitrag melden

    Überschätzung

    Die Holländer und die Portugiesen werden überschätzt! Die Gruppe mit Italien (stärker als Deutschland), Spanien (stärker als Holland), Kroatien (stärker als Portugal) und Irland (vielleicht nicht ganz so stark wie Dänemark) ist um einiges schwieriger!

    • el objectivo am 03.12.2011 16:35 Report Diesen Beitrag melden

      genau..

      sag ich doch...genau meine meinung

    einklappen einklappen