U21-EM

18. Juni 2011 23:18; Akt: 19.06.2011 10:28 Print

«Haben den Sieg mehr als verdient»

Doppeltorschütze Admir Mehmedi zeigte sich nach dem 3:0-Sieg gegen Weissrussland voller Selbstvertrauen. Besser könne es für die Schweiz derzeit nicht laufen, so der Stürmer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Drei Spiele, neun Punkte, ein Torverhältnis von 6:0 - das Team von Pierluigi Tami zieht an der U21-EM in Dänemark mit einer lupenreinen Weste als Gruppensieger in die Halbfinals ein. FCZ-Stürmer Admir Mehmedi, der im letzten Gruppenspiel gegen Weissrussland anstelle von Mario Gavranovic in der Startelf zum Handkuss kam, belohnte das Vertrauen des Trainers mit zwei Treffern - in der 6. Minute schoss er die Schweizer per Foulpenalty in Führung, kurz vor der Pause erhöte er dann auf 2:0. «Dass es gerade für mich so gut gelaufen ist, ist natürlich schön», sagt Mehmedi, der gar zum «Man of the Match» gewählt wurde. «Aber das Kompliment geht an die ganze Mannschaft. Wir sind souverän aufgetreten heute, haben den Sieg eigentlich mehr als verdient. Wir haben wieder zu Null gespielt und den Gruppensieg mit neun Punkten und null Gegentoren geholt. Besser kann es nicht laufen.»

Umfrage
Was erreicht die U21-Nati nun an der EM?
53 %
36 %
11 %
Insgesamt 3820 Teilnehmer

Eine Erklärung für das derzeit grosse Selbstvertrauen der Schweizer Junioren hat Mehmedi nicht. «Wir haben schon vor der EM gesagt, dass wir eine hervorragende Mannschaft und sehr gute Spieler haben. Das sieht man jetzt.» Das Selbstvertrauen habe man wohl in den ersten beiden Spielen geholt. «Sonst weiss ich nicht, woher es kommt. Aber umso schöner, dass es da ist.»

Die Schweizer werden ihren WM-Halbfinal am Mittwoch bestreiten. Der Gegner ist noch nicht bekannt, da die andere Gruppe ihre letzten Partien erst am Sonntag austrägt. Sollte sich England ebenfalls für die Halbfinals qualifizieren, so steht die Schweiz bereits frühzeitig als Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 2012 fest, denn die «Three Lions» sind als Gastgeber gesetzt. Fehlt das Team von der Insel an der U21-WM in der Runde der letzten 4, so spielen die Halbfinalisten die drei Olympia-Plätze unter sich aus.


(mon)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tobi am 19.06.2011 00:39 Report Diesen Beitrag melden

    was läuft falsch?

    unsere U17 wurden Weltmeister, unsere U21 glänzt derzeit an der EM, aber bei der Nati läuft nichts... was machen die falsch?

    einklappen einklappen
  • Nicolas am 19.06.2011 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    endlich ein richtiges Team

    ihr habt ja gegen england gesehen. die frechheit und der teamgeist ist zurückgekehrt... die frage wieso echt? ganz klar wegen frei!!! die schweiz braucht keinen einzelkänpfer der nur am motzen ist die schweiz darf auf ihren nachwuchs stolz sein!

  • mic am 18.06.2011 23:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tschau nati

    gratulation! nun ersetzt doch die schweizer nati durch die u 21, vielleicht können die noch was bewirken!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Manuel Lopez am 19.06.2011 11:50 Report Diesen Beitrag melden

    EM Finale U21

    Diese U21 hat zwar das Potenzial sich ins Finale zu spielen aber an den Spaniern werden sie scheitern. Gut gespielt haben sie aber allemal. Chapeau !!!

    • Adrian am 20.06.2011 11:13 Report Diesen Beitrag melden

      @Manuel

      Manuel, gem. Papier magst Du ja Recht haben, aber wie es halt so ist im Fussball, jedes Spiel muss zuerst gespielt werden. Soooo sicher wäre ich mir in Deiner Situation nicht, denn bis anhin sind beide Teams noch auf keine harte Nuss gestossen und so relativ einfach in die Halbfinals gekommen. Und vergiss nicht, wir haben an dieser EM noch kein Tor einkassiert. Ich würde auf jeden Fall nicht viel Geld auf die Spanier setzen, vllt. werden sie gegen die CH vor lauter Schönheit sterben. Das ist ja spanischen Teams in der Vergangenheit öfters passiert.

    einklappen einklappen
  • Nicolas am 19.06.2011 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    endlich ein richtiges Team

    ihr habt ja gegen england gesehen. die frechheit und der teamgeist ist zurückgekehrt... die frage wieso echt? ganz klar wegen frei!!! die schweiz braucht keinen einzelkänpfer der nur am motzen ist die schweiz darf auf ihren nachwuchs stolz sein!

  • Tobi am 19.06.2011 00:39 Report Diesen Beitrag melden

    was läuft falsch?

    unsere U17 wurden Weltmeister, unsere U21 glänzt derzeit an der EM, aber bei der Nati läuft nichts... was machen die falsch?

    • ueli am 19.06.2011 01:33 Report Diesen Beitrag melden

      teamgeist

      der a nati fehlt der theam geist der ergeiz und das ziel vor augen. es braucht 11 spieler für den sieg jeder mus für jeden einspringen und das fehlt der a nati teilweise

    • BDe. am 19.06.2011 06:24 Report Diesen Beitrag melden

      Es lief falsch mit Herrn Frei und Co.

      Es lief falsch als A. Frei und Co. noch dabei waren, aber das Spiel gegen England hat die Zukunft der Mannschaft gezeigt.

    • ivan am 19.06.2011 08:30 Report Diesen Beitrag melden

      Die gr. Ligen bevorzugen eigene Spieler

      Die anderen Nationen haben nicht nur einen Jahrgang, der besticht und zudem werden die Spieler der grossen Nationen in den Ligen aufs hohe Niveau mitgezogen. Ein Beispiel ist Ben Khalifa. Wäre er Deutscher, Engländer, etc. würden die Clubs alles für seinen Erfolg tun, so jedoch ist er einfach "nice to have" und landet als Ersatz in Nürnberg. Besonders Stürmer haben es schwer, da es nur 1-2 Stammplätze gibt in einem Club.

    • Heliamphora am 19.06.2011 09:35 Report Diesen Beitrag melden

      Ein Team

      @ueli ich würde es etwas anders formulieren: es braucht "einen Spieler", bestehend aus der gesammten Mannschaft, dem Betreuer- und Trainerstab und den Fans. Wenn jeder für den Sieg einsteht und sich weder als minderwertig, noch als mehrwertig betrachtet, dann kann man grosses erreichen. Eine Garantie ist es aber nicht.

    • Thomas am 19.06.2011 10:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Bravo

      Ich schliesse mich Ueli voll und ganz an. Ein grosses Bravo an unsere U21. Das habt ihr toll gemacht! Haltet durch und macht weiter so. Ich bin stolz auf euch.

    • saban saulic am 19.06.2011 13:32 Report Diesen Beitrag melden

      pepi

      sie machen nichts falsch... die schweiz investiert einfach mehr als andere nationen in die u21 bei den anderen ländern sind oft nicht die besten spieler in der u21

    einklappen einklappen
  • mic am 18.06.2011 23:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tschau nati

    gratulation! nun ersetzt doch die schweizer nati durch die u 21, vielleicht können die noch was bewirken!