Embolo-Dok

21. März 2019 16:28; Akt: 21.03.2019 17:04 Print

«Und dann merkte ich, oh, das geht nicht»

Breel Embolo ganz intim: Der Nationalspieler erzählt in der zweiten Episode einer vierteiligen Doku, wie er mit seiner ersten schweren Verletzung umging.

Die zweite Episode der Dok-Serie «Beyond Breel». Video: Athlete's Stance.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Gross waren sie, die Erwartungen an Breel Embolo. Für 26,5 Millionen Euro kam er von Basel zu Schalke – die teuerste Verpflichtung in der Geschichte des deutschen Traditionsclubs. 19 Jahre jung war Embolo damals, im Sommer 2016. Und der Start hätte schwieriger kaum sein können. Die ersten fünf Spiele gingen allesamt verloren. Dann die Erlösung: Am 2. Oktober 2016 der 4:0-Sieg gegen Gladbach – Embolo erzielte zwei Treffer. Eine Partie zuvor hatte er dazu ein Tor vorbereitet. Der Schweizer begann, seinen Bundesliga-Traum so richtig zu leben. Bis er in die Realität zurückgeholt wurde.

«Solche Sachen vergisst man nicht», sagt der 22-Jährige über sein siebtes Bundesligaspiel. «Ich kriege den Ball in die Tiefe, versuche den Körper zwischen Ball und Gegner zu stellen. Und der Gegner trifft dann eine Entscheidung.» Eine Entscheidung mit Folgen: Bruch im Sprunggelenk, Embolo verpasst den Rest der Saison. Im zweiten von vier Teilen der Dok-Serie «Beyond Breel» spricht der Stürmer über Momente des Haderns, wie er der Mannschaft seinen Anblick ersparen wollte – und Killermentalität.

Fussball

(fas)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Te Rasse am 21.03.2019 17:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weiterhin viel Glück

    Junger Mann

  • Mr. Sarcasm am 21.03.2019 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja

    Talentiert ja, aber ein Fliegengewicht und viel zu verletzungsanfällig. Evtl. kann er seine Anfälligkeit später mit Erfahrung und Können kompensieren. Ansonsten bleibt er ein (überbezahltes) ewiges Talent, das mehr beim Doktor ist als auf dem Rasen.

  • Henry am 21.03.2019 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Biderer Durchschnitt

    26 Millionen für Embolo ist krank. Der ist dieses Geld nie und nimmer wert. Typisch Schalke

Die neusten Leser-Kommentare

  • Enrico Snaniotto am 21.03.2019 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh wie elend

    Oh der ärmste. Wirklich kein einfaches Leben. Da gibt es sicherlich wirklich viel schwierigere Lebens Geschichten als die eines selbst herzlichen Profi Fussballer.

  • Mr. Sarcasm am 21.03.2019 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja

    Talentiert ja, aber ein Fliegengewicht und viel zu verletzungsanfällig. Evtl. kann er seine Anfälligkeit später mit Erfahrung und Können kompensieren. Ansonsten bleibt er ein (überbezahltes) ewiges Talent, das mehr beim Doktor ist als auf dem Rasen.

  • Te Rasse am 21.03.2019 17:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weiterhin viel Glück

    Junger Mann

  • Henry am 21.03.2019 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Biderer Durchschnitt

    26 Millionen für Embolo ist krank. Der ist dieses Geld nie und nimmer wert. Typisch Schalke