Gibraltars Rekordtorschütze

18. November 2019 16:02; Akt: 18.11.2019 19:17 Print

«Von 100 Spielen verlieren wir 99»

von Peter M. Birrer - Lee Casciaro ist mit 3 Treffern Gibraltars Rekordtorschütze. Der 38-jährige Stürmer will der Schweiz Probleme bereiten und eine Wette gewinnen.

England oder Spanien: Was ist Gibraltar näher? Roy Chipolina und Lee Casciaro sagen, welche Sprache sie lieber sprechen – und was sie bevorzugen: Teatime oder Siesta. (Video: Fabian Sangines)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Gibraltar hat in seiner Geschichte 27 EM- und WM-Qualifikationsspiele bestritten – und 27-mal verloren bei 7:128 Toren. Zuletzt gab es ein 0:6 in Dänemark, aber keine Niederlage vermag den Spielern die Lust zu rauben. Lee Casciaro ist einer von ihnen, schon 38, aber vor dem Abschluss der EM-Kampagne 2020 sagt er: «Resignieren ist für uns nie eine Option.»

Umfrage
Gewinnt die Schweiz gegen Gibraltar?

Casciaro ist Rekordtorschütze von Gibraltar

Glauben Sie daran, dass Sie mit Ihren Kollegen den Schweizern Mühe machen können?
Wieso nicht? Wenn wir auf den Platz gehen, haben wir Ambitionen, wie immer der Gegner auch heisst. Wir treten nie mit der Einstellung an: Ist doch egal, wenn wir verlieren.

Wie stellen Sie sich den idealen Montagabend vor?
Wir halten lange das 0:0, oder vielleicht steht es nach 60, 70 Minuten erst 0:1. Je länger das Resultat relativ knapp ist, desto eher könnte die Schweiz ein bisschen nervös werden. Auch wenn sie alle Profis sind, die sich – im Gegensatz zu uns – gewohnt sind, innert 72 Stunden zwei Spiele zu bestreiten. Und wissen Sie, bei uns herrschen besondere Bedingungen.

Inwiefern?
Wir sind es gewöhnt, auf Kunstrasen zu spielen, und dieser Boden lässt ein schnelles Spiel kaum zu. Das ist ein erster Vorteil für uns. Ausserdem kommen wir mit den sehr speziellen, unberechenbaren Windverhältnissen gut zurecht – dafür hatten schon einige Gäste keine Freude daran. Es wäre schön, wenn wir unseren Zuschauern zum Abschluss der Qualifikation etwas bieten könnten, an das sie noch lange denken. Von 100 Spielen gegen die Schweiz verlieren wir vermutlich 99. Aber einmal könnten wir sie überraschen.

Unter welchen Voraussetzungen?
Wenn wir den besten Tag unseres Lebens erwischen – und die Schweizer den schlechtesten, den man sich vorstellen kann.

Für eine Sensation braucht es wohl einen Beitrag von Ihnen. Sie sind mit drei Treffern derzeit Gibraltars Rekordtorschütze.
Als Stürmer ist es mein Job, Tore zu erzielen. In unserer Liga ist das einfacher als mit der Nationalmannschaft. Aber ich verzichte gerne auf den Rekord, wenn wir dafür einmal ein wichtiges Spiel gewinnen. Ich werde versuchen, meine Schnelligkeit auszuspielen. Und eine Wette zu gewinnen.

Worum geht es?
Ich bin der Schnellste in unserem Team. Eine Messung im Spiel gegen Georgien ergab einen Topspeed von 35,76 km/h ohne Ball am Fuss. Nun will ich die 36-km/h-Grenze knacken.

Mit wem haben Sie gewettet und um was?
Mit Trainer Julio Ribas und Teamkollege Joseph Chipolina. Gewinne ich, muss mich jeder der beiden zum Essen einladen. Und sonst bin ich derjenige, der die Rechnung übernimmt.

Schlägt das 0:6 vom vergangenen Freitag in Dänemark Ihnen und Ihren Teamkollegen nicht auf die Moral?
Nein. Niederlagen sind für uns ja keine Seltenheit, für uns ist Resignation nie eine Option. Aber wir ärgern uns, weil wir den Dänen zu viele Geschenke gemacht haben. Das können wir uns einfach nicht leisten. In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut verteidigt und nur ein Gegentor zugelassen. Nach der Pause wurden wir leider nachlässig. Trotzdem finde ich, dass wir uns als Amateure in dieser Qualifikation insgesamt achtbar geschlagen haben.

Wie geht die Woche für Sie nach dem Spiel gegen die Schweiz weiter?
Mit Arbeit. Ich habe in der Nacht auf Mittwoch Dienst bei der Militärpolizei. Dann kehrt jeder von uns wieder in seinen normalen Arbeitsalltag zurück.

Fussball

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fussball am 18.11.2019 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sympathieträger

    Man kann sagen was man will. Aber Gibraltar ist mir echt sympathisch

    einklappen einklappen
  • Moppelinho am 18.11.2019 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fight der Giganten

    Heute wartet fussballgigant Gibraltar. Ich drücke der Schweiz alle Daumen das dies nicht schief geht. Hab noch Luxemburg im Kopf. Also hopp schwiiz gegen einen Koloss im weltfussball.

  • Francoisbiker am 18.11.2019 16:27 Report Diesen Beitrag melden

    hopp Gibraltar

    ok - dann sollte es heute Abend wider mal reichen; gegen wer denn sonst?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ich Bims Shputim am 19.11.2019 00:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Swisskosovar

    Gratulation. Alle Kosovar mit CH Pass haben weltklasss spielen. Xhshacka beshter!

  • Horber Sepp am 18.11.2019 22:02 Report Diesen Beitrag melden

    Von hundert guten Spielen

    versaut S. Ruefers Kommentar neunundneunzig

  • fricktaler am 18.11.2019 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    haha

    keine Angst es sind nur 98. Die "Schweiz" kommt zu Besuch

  • Markus Bolliger am 18.11.2019 20:23 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp CH-Team.

    Hoffentlich gewinnt das CH-Team. Zusätzlich wünsche ich mir endlich weniger Geschnatter im SRF. Ich schalte SRF2 so um 20:44 ein und somit höre ich das Plaaplaa nicht des Kommentators und Experten.

  • Roger am 18.11.2019 20:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Schwiez

    Und am Ende des Tages ist die Schweizer Nati wieder qualifiziert und Petkovic ist noch erfolgreicher als je ein Trainer war. Hopp Schwiez. Die Adler werden die Affen verspeisen.

    • Hugo am 18.11.2019 20:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Roger

      Genau meine Rede!

    • bruno am 18.11.2019 22:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Roger

      Früher hies es noch Eidgenossen, heute Adler, naja

    einklappen einklappen