U21-Coach Tami

19. Juni 2011 10:00; Akt: 19.06.2011 10:14 Print

«Wir können Europameister werden»

von Sandro Compagno, Dänemark - Mit einem diskussionslosen 3:0-Sieg gegen Weissrussland ist die Schweizer U21 in den EM-Halbfinal gestürmt. Dort soll noch nicht Schluss sein, sagt Trainer Pierluigi Tami.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Pierluigi Tami, 3 Spiele, 9 Punkte, 6:0 Tore – ich nehme an, Sie sind zufrieden?
Pierluigi Tami: Ja, wir sind sehr zufrieden. Das Team hat eine grosse Qualität und verdient es, unter den letzten Vier dieser Europameisterschaft zu stehen. Der Halbfinal war unser Minimalziel. Wir waren vor der EM nicht der Favorit, und wir sind es immer noch nicht, aber jetzt ist alles möglich.

Hat diese Mannschaft gar die Mittel, den EM-Titel zu gewinnen?
Ich spüre, dass die Spieler immer noch hungrig sind und noch mehr wollen. Wir müssen weiter ehrgeizig sein, ohne abzuheben. Wir haben vor jedem Gegner Respekt. Aber jetzt hat auch jeder Gegner Respekt vor uns. Diese Mannschaft hat die Möglichkeiten, den Final zu erreichen und zu gewinnen.

1:0 gegen Dänemark, 2:0 gegen Island, 3:0 gegen Weissrussland - die EM ist für ihr Team ein Steigerungslauf.
Ja, aber das Spiel gegen die Weissrussen war schwieriger, als es im Nachhinein aussieht. Wir schossen zwar wieder ein frühes Tor, wurden danach aber nervös und hatten zu viele Ballverluste. Wir haben nicht so gespielt, wie wir es können, aber die Spieler haben gezeigt, dass sie bereit waren für ein physisch schwieriges Spiel. Nach dem 2:0 war dann alles klar.

Ihr Halbfinal-Gegner spielt am Sonntagabend, Ihre Mannschaft hat also einen freien Tag mehr vor dem Spiel am Mittwoch. Ein Vorteil?
Ja, ganz bestimmt. Der Halbfinal ist das vierte Spiel innert zehn Tagen. Physisch und mental ist die um 24 Stunden längere Pause sicher von Vorteil.

Ist dieser Erfolg auch ein Erfolg des Trainers? Bislang lagen Sie mit Ihren Personalentscheiden immer goldrichtig. Auch gegen Weissrussland, als Sie anstelle von Mario Gavranovic wieder auf Admir Mehmedi als Sturmspitze setzten und dieser zwei Tore schoss...
Das ist natürlich super. Wir haben drei sehr gute Stürmer - welcher auch immer spielt, er leistet seinen Beitrag.

Einziger Wermutstropfen an einem aus Schweizer Sicht tollen Fussballabend war die Verwarnung gegen Granit Xhaka. Der Mittelfeldspieler ist im Halbfinal gesperrt.
Das ist schade, ja. Aber das ist auch Teil des Spiels. Wir sind ein tolles Team mit 23 Spielern, was mir verschiedene Möglichkeiten eröffnet, ihn zu ersetzen. Granit hat mit seinem Einsatz bewiesen, dass er im Kopf unbelastet von der ersten Verwarnung auf den Platz ging. Jetzt wünsche ich mir, dass wir ihm mit einem Sieg am Mittwoch die Finalteilnahme ermöglichen.

Vor dem Spiel gegen Weissrussland haben Sie gesagt, das sei das wichtigste Spiel Ihrer Trainerlaufbahn. Was kommt jetzt?
(schmunzelt) Jetzt kommt das nächste wichtigste Spiel.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fritz Steiner am 19.06.2011 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation zu den bisherigen Erfolgen

    Die bisherigen Erfolge sind äusserst erfreulich. Hoffentlich können sie fortgesetzt werden. Weniger erfreulich, ja richtig langweilig für den Zuschauer war das nicht endenwollende Zuschieben des Balles, nachdem der Gegner einen Mann weniger auf dem Feld hatte. Eine richtige Zumutung für den Zuschauer und einer Spitzenmannschaft nicht würdig!

    einklappen einklappen
  • Adrian am 19.06.2011 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Super !!

    Super, einfach nur cool, dass wir ein so gutes U21 Team haben. Ich schauen den Jungs wirklich gerne zu. Dieser Teamgeist ist auch unserer grossen Nati wieder zu wünschen und ich denke sie sind auf dem besten Weg dazu

Die neusten Leser-Kommentare

  • Adrian am 19.06.2011 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Super !!

    Super, einfach nur cool, dass wir ein so gutes U21 Team haben. Ich schauen den Jungs wirklich gerne zu. Dieser Teamgeist ist auch unserer grossen Nati wieder zu wünschen und ich denke sie sind auf dem besten Weg dazu

  • Fritz Steiner am 19.06.2011 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation zu den bisherigen Erfolgen

    Die bisherigen Erfolge sind äusserst erfreulich. Hoffentlich können sie fortgesetzt werden. Weniger erfreulich, ja richtig langweilig für den Zuschauer war das nicht endenwollende Zuschieben des Balles, nachdem der Gegner einen Mann weniger auf dem Feld hatte. Eine richtige Zumutung für den Zuschauer und einer Spitzenmannschaft nicht würdig!

    • Roman Z. am 19.06.2011 14:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      U21

      Gerade hier ist der Sprung an die Spitze zu erklären! Man muss auch mal das Pensum einfach abspulen und abgebrüht sein - auch wenn's kein Schönheitspreis gibt. Klar hat's mir visuell auch nicht gefallen, aber erfolgreich war's! Und darum geht's. In Konter laufen und am Ende verlieren ist weniger sexy. Auch wenn dann jeweils von einem Achtungserfolg gesprochen wird...

    • peter müller am 19.06.2011 14:56 Report Diesen Beitrag melden

      frage

      supercool! was ich interessant zu wissen fände: alle anderen in der gruppe haben 3 punkte und torverhältniss 3 zu 5. wieso ist weissrussland qualifiziert?

    einklappen einklappen