Vor der magischen Nacht

06. Dezember 2011 20:03; Akt: 07.12.2011 01:01 Print

«Wir wollen den ganz grossen Coup landen»

von Eva Tedesco - Manchester United hat das massiv grössere Budget als der FC Basel, zahlreiche Weltklassespieler und ein sagenumwobenes Palmarès. Doch der markanteste Unterschied zeigt sich auf der Trainerbank.

FCB-Captain Marco Streller und Trainer Heiko Vogel an der Pressekonferenz vor dem wohl bedeutendsten Spiel des Jahres gegen Manchester United. (Video: 20 Minuten Online)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Im November feierte Sir Alex Ferguson (973 Ligaspiele) sein 25-Jahr-Jubiläum als Trainer der «Red Devils». In dieser Zeit hat er unzählige Titel geholt - national und international. Ihm Gegenüber steht Heiko Vogel (6 Ligaspiele als Cheftrainer); er ist gerade mal sieben Wochen im Amt. Die zwei Meister- und den Cuptitel mit dem FCB kann er sich bislang nur als Assistenztrainer von Thorsten Fink auf seine Visitenkarte schreiben. Wie fühlt sich das Treffen mit dem «Dino» unter den Fussball-Lehrern für das Trainer-Greenhorn an?

Umfrage
Wird der FC Basel Manchester United besiegen können?
50 %
50 %
Insgesamt 2078 Teilnehmer

«Darüber habe ich mir gar keine Gedanken gemacht, dass das neben all den neuen Ereignissen auch noch auf mich zukommt», sagt Vogel und überlegt sich kurz die passende Antwort. «Er ist der allergrösste der Zunft», sagt der Pfälzer schliesslich, «seine Einzigartigkeit beruht darauf, über einen so langen Zeitraum beim gleichen Klub so erfolgreich zu sein.»

Hoffen auf Mithilfe von oben

Selbstverständlich wurde Vogel an der Medienkonferenz von den englischen Medienvertretern auf den Formstand von Manchester angesprochen, das zuletzt im Ligacup ausgeschieden ist und in der Premier League nach 14 Runden schon fünf Punkte Rückstand auf den Stadtrivalen und Leader ManCity aufweist. Das ist natürlich auch Heiko Vogel nicht entgangen. «ManCity spielt in der Liga derzeit eine sehr gute Rolle und hat etwas mehr Mühe in der Champions League. Bei ManU liegt der Fall eher umgekehrt. Aber es wäre vermessen, daraus Rückschlüsse zu ziehen. Manchester ist eine der weltbesten Mannschaften und hat im letztjährigen Final nur gegen die beste Mannschaft der Welt (Barcelona, Anmerk. d. Red.) verloren. Das spricht Bände und für sich.»

Vogel ist klar, dass sehr viel im Spiel seiner Mannschaft zusammenpassen muss, damit man gegen den Champions-League-Finalisten 2010/11 gewinnen kann. Zusätzlich brauche es wohl auch noch ein bisschen «Mithilfe von oben». Die Mannschaft sei relativ entspannt - wie er auch. «Bei mir und der Mannschaft herrscht die notwendige Gelassenheit und die nötige Aufmerksamkeit.»

Der FCB hat Respekt, aber nicht mehr

Der FCB-Coach verwendete zudem auch den Ausdruck «angenehme Anspannung». Die sah man Heiko Vogel an der Pressekonferenz nicht an. Ob es an der Bedeutung des Spiels liegt oder an den rund 50 Medienvertretern und zehn Kamerateams, die den Medienraum im Joggeli fast zum Bersten brachten? Aus der Erfahrung der letzten Partien ist man geneigt auf letzteres zu setzen.

Beim Trainer und auch bei Captain Marco Streller ist gebührender Respekt spürbar. Respekt eben, aber nicht mehr. Und die nächsten Sätze des Trainers galten bereits wieder seinem Team. «Am Mittwoch treffen zwei wunderbare Mannschaften aufeinander - insbesondere meine», so der FCB-Trainer ad interim. «Wir freuen uns sehr auf das Spiel, auf den Abschluss eines erfolgreichen Fussballjahres und ich wünsche mir, dass wir den ganz grossen Coup landen werden.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • hämsi am 07.12.2011 10:35 Report Diesen Beitrag melden

    bleibt mal realistisch!

    haha, klar basel hat im hinspiel unentschieden gespielt! aber wer wirklich denkt basel gewinnt heute abend der ist ein Träumer! klar es ist immer alles möglich! aber ich sehe die Chancen auf einen Sieg von Basel bei 1%, Tipp 0:3 für ManU. es ist wirklich lustig mit anzusehen wie die Medien und der FCB an das unmögliche glauben! (klar als FCB muss man mit einer positiven Einstellung ins Spiel gehen, sonst müsste man gar nicht antreten).

  • Herbert am 07.12.2011 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Wunderbare Mannschaften!

    Danke, Heiko Vogel, für Deinen sympathischen Satz zum Spiel! Herbert, Schweizer mit z.T. pfälzer Wurzeln

  • marc c. am 07.12.2011 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Dra glaube....

    Freue mich auf das Spiel heute Abend, wird sicher genial im Joggeli! Und egal was heute Abend auch passieren wird, die diesjährige CL-Kampagne des FCB war fantastisch!!!Hut ab und hopp FCB!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herbert am 07.12.2011 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Wunderbare Mannschaften!

    Danke, Heiko Vogel, für Deinen sympathischen Satz zum Spiel! Herbert, Schweizer mit z.T. pfälzer Wurzeln

  • hämsi am 07.12.2011 10:35 Report Diesen Beitrag melden

    bleibt mal realistisch!

    haha, klar basel hat im hinspiel unentschieden gespielt! aber wer wirklich denkt basel gewinnt heute abend der ist ein Träumer! klar es ist immer alles möglich! aber ich sehe die Chancen auf einen Sieg von Basel bei 1%, Tipp 0:3 für ManU. es ist wirklich lustig mit anzusehen wie die Medien und der FCB an das unmögliche glauben! (klar als FCB muss man mit einer positiven Einstellung ins Spiel gehen, sonst müsste man gar nicht antreten).

  • marc c. am 07.12.2011 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Dra glaube....

    Freue mich auf das Spiel heute Abend, wird sicher genial im Joggeli! Und egal was heute Abend auch passieren wird, die diesjährige CL-Kampagne des FCB war fantastisch!!!Hut ab und hopp FCB!!!