Jeff Saibene

08. März 2011 13:38; Akt: 08.03.2011 13:59 Print

«Zu 100 Prozent überzeugt, dass wir es schaffen»

Der neue FCSG-Cheftrainer Jeff Saibene wurde in St. Gallen offiziell vorgestellt. Der 42-jährige Luxemburger ist fest davon überzeugt, den Abstieg noch abwenden zu können.

storybild

Jeff Saibene: Bringt er den FC St. Gallen wieder auf Kurs? (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zielvorgabe für den Luxemburger ist klar: Er soll mit dem FCSG die Trendwende schaffen. Saibene, zuletzt U21-Nationalcoach sowie Technischer Direktor und Nachwuchskoordinator in seiner Heimat, versprüht trotz der schwierigen Ausgangslage Optimismus: «Es ist eine grosse Herausforderung und schwierig. Ich bin aber zu hundert Prozent überzeugt, dass wir es schaffen werden, sonst hätte ich meinen Job in Luxemburg nicht aufgegeben.»

Saibene hat Erfahrung mit schwierigen Missionen. 2007 erlebte er in Thun eine ähnliche Situation und bewerkstelligte dann den Klassenerhalt. Genau diese Erfahrung war einer der Punkte, die gemäss Verwaltungsrats-Präsident Dölf Früh zur Verpflichtung von Saibene führten. «Ich glaube, dass er schnell das Feuer entfachen und die verunsicherten Fussballer zum Ziel führen kann. Mittelfristig wird er auch die Klubphilosophie verfolgen und den Einbau junger Spieler fördern. Zudem ist es ein Vorteil, dass er den Schweizer Fussball kennt.»

Saibenes Vertrag läuft bis Ende der kommenden Saison und würde auch bei einem Abstieg seine Gültigkeit behalten. Assistiert wird er von Daniel Tarone, den er aus gemeinsamen Aarauer Zeiten kennt. Der Kontrakt des ehemaligen FCZ-Spielers ist vorerst bis Sommer befristet.

(sda)