Rehhagels Rechenspiele

15. Mai 2012 16:01; Akt: 15.05.2012 16:03 Print

«Zwei plus zwei ist vier und eins gibt fünf»

Eine Prügelei im Training und ein schulmeisterlicher Coach: Bei Hertha BSC Berlin herrscht vor dem entscheidenden Relegationsspiel gegen Fortuna Düsseldorf grosse Unruhe.

storybild

Otto Rehhagel rechnet nicht mit einem Abstieg seiner Hertha. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für die Hertha geht es im Rückspiel der Relegation gegen Fortuna Düsseldorf um alles. Erste Liga und lediglich ein blaues Auge oder zweite Liga und eine mehr als ungewisse sportliche und finanzielle Zukunft. Nach dem 1:2 zuhause steht die «Alte Dame» mit dem Rücken zur Wand.

Umfrage
Wer setzt sich in den Relegationsspielen durch?
30 %
70 %
Insgesamt 198 Teilnehmer

Wie hoch die Anspannung beim (Noch-)Bundesligisten ist, zeigte eine Szene im einzigen für die Öffentlichkeit zugänglichen Training am Sonntag. Änis Ben-Hatira wird von Teamkollege Christian Lell in einem Trainingsspiel von hinten fies angegangen. Der dritte Tritt in die Wade ist zuviel: Ben-Hatira geht auf Lell los und deutet einen Kopfstoss an. Die Situation droht zu eskalieren, mehrere Mitspieler versuchen die Streithähne trennen. Doch erst ein Machtwort von Trainer Otto Rehhagel beendet den Zwist.

Nach der Übungseinheit versuchen die Beteiligten den Vorfall hinunterzuspielen. «Gift gehört im Training dazu. Bei uns geht es nun mal ums Ganze. Zwischen uns ist alles wieder gut», sagte Zoff-Auslöser Lell. Ben Hatira meinte auf den Zwischenfall angesprochen nur: «Welchen? Ich habe nichts gesehen...» Trainer Rehhagel bestätigte auf der Pressekonferenz vom Montag nochmals mit Nachdruck, dass alles ausgeräumt sei. Nur keine unnötige Unruhe aufkommen lassen, lautet bei der Hertha offensichtlich die Devise.

Rehhagel rechnet vor

Den sechsten Abstieg seit 1965 will Rehhagel nicht mit Aggressivität, sondern «mit Hirn» vermeiden. Seine Spieler sollen ihren Verstand einsetzen und nicht träumen. «Aus der Schule wissen wir: Zwei plus zwei ist vier und eins ist fünf. Und drei sind acht. Wenn Du träumst, bekommst Du eine schlechte Note», so der schulmeisterliche Motivationskünstler. «Wir dürfen uns keine Fehler erlauben und müssen alles richtig machen.»

Dabei wäre die Rechnung ganz einfach: Die Hertha braucht in Düsseldorf mindestens zwei Tore, sonst ist der Fall in die zweite Liga besiegelt. Für Manager Michael Preetz ist das aber offenbar kein Grund zur Sorge. Vielmehr sieht er Aufstigskandidat Fortuna nun im Zugzwang. «Der Druck liegt nicht mehr bei uns. Jetzt müssen sich Düsseldorfs Spieler Gedanken machen», erklärte er. Da war wohl vor allem die Hoffnung Vater des Gedankens.

Fortuna: Bloss nicht zu früh freuen...

Doch beim Aufstiegskandidaten scheint man gut gerüstet. Die Fortuna-Profis wehren sich vor der wichtigen Partie vehement gegen den unglaublichen Aufstiegs-Hype, der in Düsseldorf schon jetzt ausgebrochen ist. «Wer jetzt denkt, dass es das war, der macht einen Riesenfehler», sagt Kapitän Andreas Lambertz. Zugleich rief er seine Mitspieler zur Raison und kündigte an, jedem «seitlich in die Knie zu grätschen», der sich von dem Aufstiegs-Fieber anstecken lässt.

Auch Trainer Michael Meier tritt aufs Bremspedal. «Das Ergebnis ist sehr gut, aber nicht einmal ansatzweise eine Entscheidung. Es ist schon so viel im Fussball passiert.» Deshalb verzichtet er - wie Trainerkollege Rehhagel - auf vorzeitige Träumereien: «Es gibt Träume, da wacht man schweissgebadet auf. Doch wir sollten realistisch bleiben.» Erst wenn alles unter Dach und Fach ist, soll in der Karnevals-Hochburg gefeiert werden wie sonst nur während der fünften Jahreszeit.

(pre)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco am 15.05.2012 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Aufstieg

    Hoffentlich steigt die Fortuna auf. Dann wäre die BL wieder um eine Traditionsmannschaft reicher.

  • Marcel G. am 15.05.2012 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hertha

    Hertha muss und wird es schaffen....den dir gehören in die 1. Bundesliga, was will Düsseldorf da?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marcel G. am 15.05.2012 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hertha

    Hertha muss und wird es schaffen....den dir gehören in die 1. Bundesliga, was will Düsseldorf da?

  • Marco am 15.05.2012 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Aufstieg

    Hoffentlich steigt die Fortuna auf. Dann wäre die BL wieder um eine Traditionsmannschaft reicher.