WM-Prämie

17. Juli 2014 13:23; Akt: 17.07.2014 14:49 Print

Özil hilft als Dank 23 kranken Kindern

Mesut Özil zeigt Herz: Der deutsche Weltmeister spendet seine Prämie von knapp 365'000 Franken. Mit dem Geld finanziert er 23 brasilianischen Kindern OPs.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

365'000 Franken kassierte Mesut Özil wie alle deutschen Weltmeister als Prämie. Der Mittelfeldregisseur investiert das Geld aber nicht für die Ferien, die nach der WM nun anstehen, er setzt sie wohltätig ein. Per Facebook gab Özil eine Hilfsaktion bekannt. Der frisch gebackene Weltmeister bezahlt 23 Kindern in Brasilien mit dem Geld eine notwendige Operation. Damit will sich der 25-Jährige für die Gastfreundschaft Brasiliens bedanken. Auf die Zahl 23 kommt er, weil das WM-Kader Deutschlands 23 Mann umfasste.

Özil ist nicht der einzige WM-Fussballer, der seine Prämie einem guten Zweck zukommen lässt. Auch die argentinische Mannschaft hat rund 97'000 Franken an ein Krankenhaus in Buenos Aires gespendet, das ein Krebszentrum für Kinder führt. Der Ideengeber für diese Aktion soll Javier Mascherano gewesen sein.



(fbu)