DFB-Pokal

25. Januar 2011 23:35; Akt: 26.01.2011 12:33 Print

17-Jähriger schiesst Schalke ins Halbfinale

Schalke 04 hat die Halbfinals des deutschen Cups dank einem 3:2 über Nürnberg nach Verlängerung erreicht. Matchwinner war der erst 17-jährige Julian Draxler.

Der Siegtreffer von Julian Draxler (Video: YouTube/Real47Mardin)
Fehler gesehen?

Unter die Schalke-Torschützen reihte sich erstmals in der 14. Minute auch Mario Gavranovic ein. Der frühere Stürmer von Lugano, Yverdon und Neuchâtel Xamax durfte im Cup von Beginn weg ran, weil der holländische Konkurrent Klaas-Jan Huntelaar angeschlagen fehlte. Nach einer knappen Viertelstunde stand Gavranovic dann goldrichtig, um eine scharfe Hereingabe von Christian Pander direkt einzuschiessen. Ein Klasse-Einstand für den U21-Internationalen, der in dieser Saison zuvor lediglich acht Minuten für Schalke zum Einsatz gekommen war.

Auch der zweite Treffer von Schalke zum 2:2-Ausgleich nach einer Stunde ging auf das Konto eines "Schweizers": Ivan Rakitic beförderte ein herrliches Zuspiel von Raúl aus 16 Metern ins Netz. Dem spanischen Rekordtorschützen wurden innert weniger Sekunden zwei Tore verwehrt: Erst annullierte der Schiedsrichter das vermeintliche 2:1 von Raúl wegen einem Foul, dann sah der Spanier seinen Schuss an den Aussenpfosten prallen.

Nürnberg wurde für seinen starken Beginn schlecht belohnt. Die Franken hatten Schalke mit starkem Druck überrascht und waren bereits in der 4. Minute durch Julian Schieber in Führung gegangen. Dieser brachte die Gäste noch vor der Pause nach einem herrlichen Konter erneut in Front, doch im zweiten Durchgang schwanden die Kräfte immer mehr und Schalke spielte praktisch auf ein Tor.

Die Entscheidung fiel erst in der Verlängerung. In der 119. Minute nahm Riesentalent Julian Draxler Mass und traf mit einem fulminanten Weitschuss aus 20 Metern ins Netz. Der 17-Jährige war von Trainer Felix Magath erst drei Minuten zuvor eingewechselt worden.

(sda)