Der Druck steigt

17. Juli 2019 12:06; Akt: 17.07.2019 12:06 Print

3 Tage bis Kickoff – hier könnte es bald knallen

Noch herrscht bei den zehn Clubs in der Super League eitel Sonnenschein. Doch wenn es einmal nicht läuft, können schnell Gewitterwolken aufziehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer wird die Nummer eins in St. Gallen?

Der FCSG holte mit Jonathan Klinsmann Prominenz in die Ostschweiz. Und der richtete gleich eine Kampfansage an die Nummer eins Dejan Stojanovic: «Es gibt keinen Goalie, der die Nummer zwei sein will.» Die Ausgangslage scheint tatsächlich offen. Trainer Peter Zeidler sagte zu Beginn der Vorbereitung, er beobachte die beiden genau und werde vor dem Saisonauftakt einen Entscheid fällen. Im vergangenen Jahr waren Stojanovic und Daniel Lopar auf Augenhöhe gestartet. Zeidler setzte auf den jüngeren Stojanovic. Lopar spielt inzwischen in Australien.


Entfacht beim FCB ein Europa-Aus wieder Unruhe?

Marcel Koller wurde nicht entlassen. Stattdessen ging Sportchef Marco Streller. Es war das Ende eines hässlichen Machtkampfes, in dem der FCB ein schlechtes Bild abgab. Koller, der bis heute nicht abstreitet, dass er freigestellt wurde, hat keinen Streller mehr im Nacken, aber er muss jetzt zeigen, was er draufhat. Schon das Europa-Aus würde die Führungsqualität Kollers und seine Autorität wieder in Frage stellen. Der Knatsch zwischen dem neuen Captain Valentin Stocker und dessen entmachtetem Freund Fabian Frei trägt auch nicht zur Entspannung bei.


Wie lange hält sich Präsident Binggeli zurück?

Xamax-Präsident Christian Binggeli heizte den Abstiegskampf zusätzlich an, indem er Trainer Stéphane Henchoz zur «lame duck» (lahme Ente) degradierte und Neuling Joël Magnin frühzeitig als Trainer für die neue Saison bekanntgab. Den Ligaerhalt schafften die Neuenburger in der Barrage gegen den FC Aarau nur in extremis. In der Sommerpause hat Xamax das komplette Kader (28 Veränderungen bisher) umgekrempelt. Namen von SL-erfahrenen Spielern wie Serey Die sucht man im Kader für die Saison 2019/20 vergebens. Der Präsident setzt auf die Jugend. Als ob das in der höchsten Liga reichen würde. Binggeli sollte mal bei Absteiger GC nachfragen. Zu allem Übel ist auch noch die letztjährige Lebensversicherung und Topskorer Raphaël Nuzzolo für drei Spiele gesperrt.


Wie lange hält es Henchoz im Wallis aus?

Nach 286 Tagen und 28 Partien war Murat Yakin in Sion wieder Geschichte. Der absolute Wunschtrainer von Christian Constantin. Der beste Trainer der Schweiz, wie ihn der Sion-Boss vollmundig angekündigt hatte. Derzeit versucht sich Stéphane Henchoz bei Constantin. Aber auch er ist nicht als menschlich einfacher Trainer bekannt. Wann kriegen sich CC und Henchoz erstmals in die Wolle? Oder wird die Fitness von Valon Behrami eher zum Problemfall? Der Königstransfer von CC war zuletzt oft verletzt, und es ist auch nicht neu, dass er Trainings auslassen muss, um seinen lädierten Körper zu schonen. Bei Teamkollegen früherer Clubs und in der Nati kamen Behramis Extrawürste – vor allem in schlechten Phasen – nicht immer gut an.

Fussball

(ete)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • k.kinski. am 17.07.2019 14:01 Report Diesen Beitrag melden

    2 Tage nicht 3.

    Hallo, es sind noch 2 Tage bis Kickoff. Freitag, Sion vs Basel.

  • B. Vogt am 17.07.2019 19:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traumjob

    Tja beim FCZ muss man halt Trainer sein. Da muss man erst gehen, wenn man die Saison auf dem 3. Platz abschliesst.

  • prof.abronsius. am 17.07.2019 13:34 Report Diesen Beitrag melden

    fcz.fan.westtribüne.

    Muss ich jetzt sagen. Das neue Auswärts-Leibchen von GC, gefällt mir sehr gut.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • VudiRöller am 18.07.2019 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    10 Runden dann ist Spannung raus...

    Nach spätestens 10 Runden ist der Leader schon wieder uneinholbar vor dem traurigen Rest... viel Spass und eine spannende Saison jetzt schon. :)

  • Blärknecht von Schrey am 17.07.2019 22:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jahrmarkt der Stolperfüsse...

    Gespannt über das Gebaren in dieser Gurkenliga, könnte allenfalls ein Gärtner sein. Vielleicht liefert der Präsident von Sion ein wenig Würze in diesem Zirkus, spätestens wenn einer seiner Sauerkrautfürze den nächsten Trainer ins fussballerische Nirwana treibt...

    • Jenny am 18.07.2019 10:08 Report Diesen Beitrag melden

      @Blärknecht von Schrey

      Sind deine Eltern aus dem Emmental und Geschwister? Vielleicht ja sogar Brüder? Kommt daher der ganze Frust?

    • Blärknecht von Schrey am 18.07.2019 12:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jenny

      Nein, nichts gegen das schöne Emmental. Ich kann bloss nicht verstehen, warum so viele Dumpfbacken sich so emotional aufblasen...

    einklappen einklappen
  • Aaron Rodgers am 17.07.2019 22:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Greenbay Packers

    Wenigstens geht es nur noch 30 Tage bis die Foodballsaison wieder los. Was ist eigentlich Fussball? Egal ob ZH, FCB,YB und wie die Gurkenmanschafften in der CH heissen. Ok der FCB ist noch ein kleines bisschen ok

    • Aaron Rodgers am 18.07.2019 10:09 Report Diesen Beitrag melden

      @Aaron Rodgers

      Die GreenbayPackers und Bisel sind beides Loserteams, von daher passts....so wie du:-))

    • Matt Ryan am 18.07.2019 12:37 Report Diesen Beitrag melden

      @Aaron Rodgers

      Green Bay wird es diese Saison nicht mal in die Playoffs schaffen,wirst sehen.

    einklappen einklappen
  • Tom F. am 17.07.2019 21:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gurken

    oh die Gurkenliga gibt es immer noch?! Hoffe nicht mehr lange!

  • Freddy Mahler am 17.07.2019 20:25 Report Diesen Beitrag melden

    3 Punkte ins Wallis

    Hopp FC Sion.