FC Basel

06. November 2019 21:09; Akt: 07.11.2019 11:42 Print

Alex Frei war zu Gesprächen in Hannover

von Oliver Gut - Der U-18-Coach des FC Basel fehlt im Training, weil er mit den Verantwortlichen von Hannover 96 Gespräche führt.

storybild

Alex Frei ist ein heisser Kandidat auf den Trainerposten bei Hannover 96. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Waren es am Montag erst Gerüchte, die sich medial verbreiteten, ist das grosse Interesse von Hannover 96 an Alex Frei inzwischen verbürgt: Der U18-Coach des FC Basel, dessen Karriere als Stürmer so gross war wie bei kaum einem anderen Schweizer, ist beim Traditionsclub aus der zweiten Bundesliga zumindest in der engsten Auswahl, wenn es um die Nachfolge von Mirko Slomka als Cheftrainer geht.

Die «Basler Zeitung» weiss: Der 40-jährige Biel-Benkener fehlte am Dienstag im Training der U-18, weil er sich in Hannover mit den Clubverantwortlichen von 96 zu Gesprächen traf.

Ob Frei bislang der einzige Kandidat ist, mit dem gesprochen wird, ist nicht bekannt. Hinlänglich bekannt ist hingegen Freis hohe Affinität zu Deutschland: Er hat sich als Stürmer bei Borussia Dortmund einen Namen gemacht, seine Frau Nina stammt ebenfalls aus dem Ruhrpott – und in der Vergangenheit hatte Frei auch immer mal wieder durchblicken lassen, dass es für ihn eine interessante Option wäre, seine nächsten Schritte als Trainer in Deutschland zu machen.

Dazu passt, dass er Mitte September bereits Trainerkandidat bei Holstein Kiel war, wo er sich ebenfalls mit den Verantwortlichen getroffen haben soll.


Fussball

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Frei am 06.11.2019 23:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chappi

    Bitte. Ernsthaft bleiben. Frei war gut. Aber Chapuisat hatte den grösseren Namen. Auch in Dortmund

    einklappen einklappen
  • Walter Borpa am 06.11.2019 22:35 Report Diesen Beitrag melden

    Jasskönig

    Wenn er geht, dann soll er bitte Burgener, Streller, Stocker und die zauberhaften Degens mitnehmen. Der Rest der Fussballschweiz wäre froh.

    einklappen einklappen
  • Peter aus Zürich am 07.11.2019 07:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    DANKESCHÖN

    danke für den lacher des Tages

Die neusten Leser-Kommentare

  • wieso, weshalb, warum am 08.11.2019 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht

    Wäre für Alex Frei eine gute Chance, sich als Trainer beweisen!

  • Peter am 08.11.2019 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    Guter Trainer

    Lektion 1: Nachtreten, Gegnern auf die Füsse stehen. Lektion 2: Die Philosophie des Spuckens: Warum, wie, pro contra, quo vadis.

  • Alexander Hirschmann am 08.11.2019 04:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mehr shine als sein

    nochmals...frei war gut als spieler...ok?

    • Hunziker am 08.11.2019 10:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Frei, Chappy, Knup waren die besten Stürmer

      Alex Frei war mit Knup und Chapuisat die drei besten Stürmer die wir je hatten. Streller mit Abstrichen auch gut. Türkylmaz? War auch gut. Danach? Mir kommt keiner in den Sinn mit dieser Klasse, wo sich auch wie Frei, Knup und Chappy int. durchsetzen konnten. Aber viele die hier einfach nach unten klicken, müssen wohl noch googlen, bis sie die Namen lesen können, oder aber, haben null Ahnung.

    einklappen einklappen
  • Berni am 07.11.2019 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kind ist bei Hannover das Problem

    Dass grösste Problem in Hannover ist Kind selber. Ein selbsternannter König, der keiner ist und von Fussball null versteht, aber jedesmal den Macker abgibt. Der ist dazu noch extrem abgehoben und arrogant. Also viel schlimmer als ein CC in Sion, oder der Alpstaeg in Luzern und dass soll was heissen. Der Kader von Hannover ist auch gut genug in den Abstiegstrudel zu kommen. Zu 80% die Schuld von Kind. So lange dieser Looser das Sagen hat, so lange wird Hannover keinen Erfolg haben, Punkt und die Wahrheit.

    • Finke, Kassel am 08.11.2019 10:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Berni hat es absolut richtig geschrieben

      Da können einige null Ahnung haben und klicken einfach überall auf den Daumen gegen unten. Kind ist sogar in der Stadt und Region Hannover mit seinem möchtegern Platzhirsch verhalten teilweise sogar verhaßt. Berni hat es absolut gut und richtig geschrieben. Kind ist wie Alpstaeg in Luzern trotz viel Geld ein Querulant und ein krankhafter Machtmensch, den niemand will, sich aber mit Händen und Füßen dagegen wehrt, sich loszulaßen. Solche braucht es weder in der Privatwirtschaft, noch im Sport!!!

    einklappen einklappen
  • Bieber am 07.11.2019 19:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Matthäus

    Kein Witz, ein guter Kollege sagte mir, das Lothar Matthäus wohl als Trainer unterschreiben wird.

    • Peter am 08.11.2019 10:52 Report Diesen Beitrag melden

      Da habe ich andere Infos

      Matthäus wird beim FC Steffisburg ad Interim übernehmen. Zu Hannover geht Rolf Knie, Frei unterschreibt bei Constantin einen Vertrag mit doppelter Guillotine-Klausel.

    einklappen einklappen