Nächste Absage

22. Februar 2011 14:13; Akt: 22.02.2011 14:13 Print

Auch Stadt Aarau will GC nicht im Brügglifeld

Die Aargauer Stadtregierung will GC im Stadion Brügglifeld kein Gastrecht gewähren. Der Stadtrat rät dem FCA ab, sich in allfällige baurechtlichen Verfahren zu verstricken.

storybild

GC ist im Brügglifeld nicht willkommen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Belastung für die Bevölkerung durch zusätzliche Heimspiele sei unzumutbar, teilte der Aarauer Stadtrat am Dienstag mit. Der Einfluss der Stadtregierung ist allerdings gering. Das Stadion Brügglifeld befindet sich auf dem Gemeindeboden von Suhr AG.

Der Suhrer Gemeinderat hatte bereits beschlossen, dass er keine GC-Spiele auf dem Brügglifeld will. Für das geplante Stadion Torfeld Süd, welches das Brügglifeld frühestens ab 2013 ablösen soll, gibt sich der Stadtrat offen.

Gastrecht im neuen Stadion

Zum heutigen Zeitpunkt sei es nicht möglich, Stellung zu nehmen. Falls sich die Frage für den FC Aarau und die Grasshoppers in Zukunft immer noch stellen sollte, sei der Stadtrat gerne bereit, sich mit dem Thema näher auseinanderzusetzen. Bezüglich des neuen Stadions lässt Aarau die Tür offen.

Die Grasshoppers hatten am 14. Februar angekündigt, das Zürcher Stadion Letzigrund definitiv zu verlassen. Neben Aarau ist als zweite Spielstätte das Stadion Gersag in Emmenbrücke (Emmen LU) im Gespräch. GC muss bis am 10. März ein Stadion finden.

(sda)