Trainer kämpft gegen Leukämie

26. August 2019 08:33; Akt: 26.08.2019 09:36 Print

Aus der Chemo direkt an den Spielfeldrand

von Marco Keller - Bologna-Trainer Sinisa Mihajlovic verbrachte die letzten 41 Tage mit seinem schwersten Kampf im Spitalbett. Am Sonntagnachmittag tauschte er Spitalgewand mit Trainingsanzug.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Damit hatte nun wirklich niemand gerechnet. Wenige Stunden nur fehlten bis zum Saisonauftakt des FC Bologna auswärts bei Hellas Verona, da verbreitete sich eine Nachricht wie ein Lauffeuer. Sinisa Mihajlovic würde Bologna im Auftaktspiel im Bentegodi betreuen. 41 Tage vorher war Mihajlovic ins Spital eingeliefert worden, um mittels Chemotherapie den ersten Teil des Kampfs gegen die Leukämie zu bestehen. Ununterbrochen war der ehemalige Professional – Markenzeichen kernige Freistösse – seither hospitalisiert, er betreute sein Team mit Ferndiagnosen vom Spitalbett aus. Dabei halfen ihm TV-Kameras des Clubs und eine App, mit der er die Trainingseinheiten live verfolgen konnte. Nun machte er wahr, was er angekündigt hatte, was aber niemand so richtig glauben konnte: Er verliess das Spital zum Saisonstart der Serie A, und suchte seine Mannschaft auf.

Offenbar waren nur die Vereinsoberen eingeweiht, Blerim Dzemaili und seine Teamkollegen hatten keine Ahnung. Plötzlich war er nun da, mit Hut und Schutzmaske, schliesslich muss er aufpassen, nachdem er die ganze Zeit isoliert in einem Zimmer der onkologischen Abteilung war. Mihajlovic sprach zur Mannschaft und bestieg dann um 19 Uhr mit ihr den Bus zum Stadion.

Die Reaktionen auf den sozialen Medien waren überwältigend. Von Freund und Feind gab es aufmunternde Reaktionen, und so stand der Gewinner des ersten Spieltages schon vor Spielbeginn fest.

Die Krönung blieb ihm allerdings versagt: Bologna musste sich mit einem 1:1 begnügen.

Fussball

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stefan Dettling am 26.08.2019 08:52 Report Diesen Beitrag melden

    Mihaljovic eine Kämpfernatur

    Man kann von Mihaljovic halten was man will, aber er ist eine Kämpfernatur. Mit Roter Stern gewann der den Landesmeistercup (Vorgänger Championsleague). Das ist so, als würde man heute mit dem FC Basel die Championsleague gewinnen. Das war ein Wahnsinn. Hoffentlich schafft er das alles.

  • Kurt werner am 26.08.2019 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    beste

    wünsche ihm und seiner Familie nur das Beste, ich weiß wovon ich rede, ist einfach nur schlimm und fast nicht auszuhalten.

  • Bencic am 26.08.2019 08:52 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte Durchhalten!

    Stark bleiben, es lohnt sich!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Avanti Stella Rossa! am 28.08.2019 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kämpfe, Sinisa!

    Wahre Champions zeichnen sich aus, indem sie aufs Feld schreiten, und wenns am schwersten ist, gewinnen!!! Sinisa Mihajlovic ist ein solcher Siegertyp! Bori se Sinisa!

  • Jessi am 27.08.2019 21:29 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Genesung

    Gute Besserung! Leukämie? Übermässuger Zuckerkonsum, Übersäuerung, späte Impffolgen... die Gründe können leider verschieden sein.

  • kila am 26.08.2019 11:50 Report Diesen Beitrag melden

    r.i.p.

    er weiss, dass er es nicht schaffen wird, deshalb ging er hin...reine ablenkung.

  • Barbara am 26.08.2019 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    Trainer

    Gute Besserung :-) Manchmal nicht das schlechteste weiter zu machen ,gibt einem sicher mehr Kraft als rum zu sitzen und warten

  • No1E am 26.08.2019 10:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Man sollte sich nicht runterziehen lassen auch nicht von so einer harten Krankheit... Bravo Sinisa dir und allen Erkrankten auf der Welt... GUTE BESSERUNG!!!