Folgen des Coronavirus

26. März 2020 10:50; Akt: 26.03.2020 15:10 Print

1210 Euro Monatslohn für Lionel Messi?

Immer mehr Fussballer verzichten in der Corona-Krise auf ihr Gehalt, um ihren Vereinen zu helfen. Beim FC Barcelona gibt es noch viele Fragen zu klären.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Bayern-Spieler machen es, die Gladbacher, die Dortmunder. Auch die Spieler von Olympique Lyon verzichten auf einen Teil. Selbst die Grossverdiener von Paris St. Germain diskutieren mit den Club-Verantwortlichen über eine Reduktion. Von was die Rede ist?

Umfrage
Hast du Angst vor dem Coronavirus?

Die Rede ist von Geld, genauer gesagt, geht es um den Lohn. Auf diesen (oder zumindest auf einen Teil) verzichten derzeit nämlich viele Fussballer. Dies, um ihren Vereinen in finanziell schweren Zeiten entgegenzukommen. Auch beim FC Barcelona diskutieren die Spieler mit den Verantwortlichen. Dass es Lohn-Kürzungen geben soll, darüber sind sich die Parteien einig. Wie hoch die Kürzungen jedoch sein sollen, ist noch unklar.

Am Mittwochabend diskutieren Spieler und Vorstandsmitglieder beim FC Barcelona erneut mögliche Bedingungen, wie das Modell beim katalanischen Fussballclub realistisch umgesetzt werden kann. Viele Fragen sind weiterhin offen. Bereits zuvor lehnte ein Grossteil der Barça-Spieler eine Lohnreduktion von 70 Prozent ab.

Messi spendete 1 Million Euro

Schon aus rein arbeitsrechtlicher Sicht ist die Sache äusserst kompliziert. Wird in Spanien Kurzarbeit angemeldet, können die Verträge der Angestellten kurzfristig aufgehoben werden. So schreibt es die «Süddeutsche Zeitung» unter Berufung des Arbeitsrechtsspezialisten Jesús Cruz. Der Lohn eines Spielers könnte sich in Extremfällen sogar auf das Arbeitslosengeld des Staates belaufen, für das es eine Obergrenze gibt: 981 Euro pro Person. Arbeitnehmer mit drei Kindern, so wie Superstar Lionel Messi, kämen auf 1210 Euro im Monat. Normalerweise hat der Argentinier einen Jahresverdienst von 40 Millionen Euro. Dass sich die Barcelona-Spieler auf dieses Theater einlassen, ist zu bezweifeln.

Neben dem ganzen Lohn-Wirrwarr handeln die Fussballprofis im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Coronavirus sowieso seit Tagen auch auf eigene Faust. Lionel Messi zum Beispiel spendete bereits eine Million Euro. «Diese Spende wird unter anderem für die Forschung und den Erwerb von Beatmungsgeräten zur Versorgung schwerkranker Patienten verwendet», teilte er mit.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Son días complicados para todo el mundo. Vivimos preocupados por lo que está ocurriendo y queremos ayudar poniéndonos en el lugar de aquellos que peor lo están pasando, o bien porque les afectó directamente a ellos o sus familiares y amigos, o porque están trabajando en primera línea para combatirlo en hospitales y centros de salud. Quiero enviarles mucha fuerza a todos ellos. La salud debe ser siempre lo primero. Es un momento excepcional y hay que seguir las indicaciones tanto de las organizaciones sanitarias como de las autoridades públicas. Sólo así podremos combatirlo de manera efectiva. Es el momento de ser responsable y quedarse en casa, además es perfecto para disfrutar ese tiempo con los tuyos que no siempre se puede tener. Un abrazo y ojalá consigamos darle vuelta a esta situación cuanto antes. #QuedateEnCasa #StayAtHome

Ein Beitrag geteilt von Leo Messi (@leomessi) am


Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast


Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Fussball

(nih/tmü)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Footballeur am 25.03.2020 11:13 Report Diesen Beitrag melden

    Ach die armen Primaballerinen!

    Gut, es verdienen nicht alle so viel zu viel wie Messi! Aber auch sie sind alles Millionäre und könnten gut mal eine Saison mit dem halben Lohn auskommen! Und auch sie könnten ein Zeichen setzen, aber das ist Charaktersache!

    einklappen einklappen
  • Bianconiglio am 25.03.2020 11:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur Geld

    Die Arroganz der Fussballwelt ist kaum zu übertreffen

    einklappen einklappen
  • Marcel am 25.03.2020 11:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schaade

    Da sieht man es wieder.Der Mensch ist leider nur Geldgeil

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pens.! am 27.03.2020 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Überrissene Geldgeschenke an Fussballer

    Diese Schönwetter Spieler könnten mit den exorbitanten Geldgeschenken wirklich einige Monate auf die Löhne (?) verzichten.

  • Raceman am 27.03.2020 14:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glück für kurze Zeit

    Wie viele von den Ex-Profis haben früher in ihrer Glanzzeit Millionen verdient und sind heute so gut wie pleite. Umso mehr man verdient umso mehr gibt man aus, das ist nicht anders wie im Alltag der normalen Leute und hast du nichts wenden sich alle von dir ab.

  • mustafa/bombaza am 27.03.2020 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    fussballer=menschen

    schon witzig wie hier alle gegen die reichen Fußballer spotten. klingt für mich ein wenig nach Eifersucht. vergesst nicht es sind die wenigsten Fußballer welche so viel geld verdienen, die meisten kommen knapp über die runde und ausserdem würde ich hier jeden hier drin sehen wollen, ob er nicht auch mal gerne etwas mehr geld hätte. viele Fußballer kommen aus ärmsten Verhältnissen und haben es dennoch geschafft eine super Karriere zu machen. ich dafür bewundere sie anstatt sie zu beneiden wie viele hier. nur ein Ball kicken?? naja macht es doch selber mal nicht ganz so einfach oder?

    • BG am 28.03.2020 10:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @mustafa/bombaza

      Es geht hier um die Spieler von Top Klubs. Also spricht man hier von Millionen. Die Barça Spieler verdienen alle genug,um eine Weile mit deutlich weniger auszukommen. Natürlich kann ein Spieler,der z.B. 10'000.- verdient, nicht mit 70% weniger leben. Das ist schon klar.

    einklappen einklappen
  • Lukas am 27.03.2020 08:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Höhere Ausgaben hin oder her.

    Könnt ihr euch überhaupt vorstellen, was für ein Vermögen sich Lionel Messi bereits angehäuft hat?? Er hat bereits ausgesorgt und könnte auch ohne Problem bis ins Hohe Alter ohne Lohn auskommen.

  • R.Fella am 26.03.2020 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tsss

    dann verdiene ich ja mehr als er...