El Clásico

29. November 2009 18:50; Akt: 29.11.2009 21:40 Print

Barça besiegt Real und ist neuer Leader

von Reto Fehr - Barcelona hat sich mit einer soliden Leistung die Tabellenführung der Primera Division zurückerobert. In einem erneut ereignisreichen Clásico besiegen die Katalanen Real Madrid – dies obwohl sie fast 30 Minuten in Unterzahl agieren mussten.

Bildstrecke im Grossformat »

Die besten Bilder des 159. Clasico.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit viel Spannung wurde der 159. Clásico zwischen Barcelona und Real Madrid erwartet. Die Gäste eroberten sich am Wochenende zuvor die Tabellenführung und Cristiano Ronaldo stand erstmals seit seiner Verletzung wieder in der Startelf. Barcelona konnte derweil auf fast 100 000 Fans im Camp Nou zählen und Trainer Pep Guardiola liess Zlatan Ibrahimovic als Joker auf der Bank.

Barcelona versuchte sogleich, das Spiel an sich zu reissen. Die erste gute Möglichkeit hatte aber Cristiano Ronaldo, welcher bei jeder Ballberührung von einem gellenden Pfeifkonzert begleitet wurde. Er sei noch nicht ganz fit, «für ein Tor gegen Barcelona sollte es aber reichen», hatte der Flügelflitzer vor der Partie noch verkündet. Es blieben leere Worte. Der entkräftete Ronaldo wurde in der 66. Minute ohne Torerfolg durch Karim Benzema ersetzt. Fast hätte er seine Drohung aber war gemacht. Denn in der 20. Minute scheiterte der Portugiese mit der ersten grossen – und seiner einzigen – Chance am glänzend reagierenden Valdes, welcher den Schuss Ronaldos aus kurzer Distanz zum Corner klärte. Diese Möglichkeit läutete die beste Real-Phase ein, blieb aber ohne Torerfolg. Barcelona seinerseits versuchte kurz vor der Halbzeit nochmals Druck zu entwickeln, brachte aber auch keinen Treffer zustande. Das 0:0 zur Pause war gerecht.

Joker Ibrahimovic sticht nach fünf Minuten

In der zweiten Halbzeit lief Pep Guardiola bald zu wenig in der Offensive. Der Barça-Trainer reagiert e und brachte schon nach 51. Minuten Zlatan Ibrahimovic. Der Wechsel sollte sich wenig später auszahlen: Dani Alves flankte zur Mitte, Ibrahimovic startete knapp nicht im Offside und verwandelte direkt zum 1:0. Es war praktisch der erste Ballkontakt des torgefährlichen Schweden und bereits sein der achte Treffer im zehnten Spiel. Doch wenig später ein Rückschlag für die Katalanen. Sergio Busquets holte sich nur zwölf Minuten nach seinem unnötigen Foul gegen Cristiano Ronaldo durch ein Handspiel die zweite gelbe Karte und musste frühzeitig unter die Dusche. Wenig später – als Real schon mit Benzema stürmte – hätte Piqué für die Vorentscheidung sorgen können. Sein Kopfball strich jedoch um Zentimeter am Tor vorbei.

Real seinerseits enttäuschte trotz numerischer Überzahl. Die Königlichen kamen kaum zu einer Ausgleichschance. Kurz vor Schluss verabschiedete sich auch noch Lass Diarra vorzeitig unter die Dusche. Er sah die gelb-rote Karte nach einem unmotivierten Foulspiel an Xavi zurecht. So bliebs beim 1:0 und Barcelona hat nach nur einer Woche die Leaderposition der Primera Division wieder inne.

Primera Division, 12. Runde

Barcelona - Real Madrid 1:0 (0:0)
Tor: 56. Ibrahimovic 1:0.
Barcelona: Victor Valdes, Dani Alves, Puyol, Piqué, Abidal, Xavi, Busquets, Keita (66. Touré), Iniesta, Messi, Henry (51. Ibrahimovic).
Real Madrid: Casillas, Sergio Ramos, Pepe, Albiol, Arbeloa (74. Raúl), Marcelo, Lass, Xabi Alonso, Kaká, Higuain, Cristiano Ronaldo (66. Benzema).
Bemerkungen: Gelb-rote Karte gegen Busquets (66./Barcelona), Lass (90./Real)

FC Sevilla - Malaga 2:2 (0:2)
Sanchez Pizjuan. - 37 765 Zuschauer.
Tore: 22. Fernando 0:1. 45. Duda 0:2. 58. Luis Fabiano 1:2. 72. Luis Fabiano 2:2.

Santander - La Coruña 0:1 (0:1)
Sardinero. - 20 646 Zuschauer.
Tor: 76. Lopo 0:1.
Bemerkung: Santander ohne Coltorti (Ersatz).

Getafe - Xerez 5:1 (2:1)
Alfonso Perez. - 16 830 Zuschauer.
Tore: 33. Aythami 0:1. 44. Soldado 1:1. 45. Soldado (Foulpenalty) 2:1. 57. Parejo 3:1. 58. Soldado

Saragossa - Osasuna 0:1

Almeria - Athletic Bilbao 1:4

Valladolid - Teneriffa 3:3

Primera Division

Datum Spiel Resultat
10.02.17  Espanyol Barcelona - San Sebastian 1:2
11.02.17  Betis Sevilla - Valencia 0:0
11.02.17  Alaves - FC Barcelona 0:6
11.02.17  Athletic Bilbao - Deportivo La Coruña 2:1
11.02.17  Osasuna - Real Madrid 1:3
12.02.17  Villarreal - Malaga 1:1
12.02.17  Leganes - Sporting Gijon 0:2
12.02.17  Las Palmas - FC Sevilla 0:1
12.02.17  Atletico Madrid - Celta Vigo 3:2
13.02.17  Eibar - Granada 4:0
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Real Madrid 20 15 4 1 54 : 18 49
2. FC Barcelona 22 14 6 2 61 : 18 48
3. FC Sevilla 22 14 4 4 44 : 28 46

4. Atletico Madrid 22 12 6 4 39 : 18 42

5. San Sebastian 22 13 2 7 36 : 31 41
6. Villarreal 22 9 9 4 29 : 15 36

7. Athletic Bilbao 22 10 5 7 28 : 26 35
8. Eibar 22 10 5 7 36 : 29 35
9. Espanyol Barcelona 22 8 8 6 30 : 29 32
10. Celta Vigo 21 9 3 9 33 : 36 30
11. Las Palmas 22 7 7 8 31 : 33 28
12. Alaves 22 6 9 7 21 : 28 27
13. Betis Sevilla 21 6 6 9 21 : 31 24
14. Malaga 22 5 8 9 29 : 36 23
15. Valencia 21 5 5 11 29 : 40 20
16. Deportivo La Coruña 21 4 7 10 26 : 34 19
17. Leganes 22 4 6 12 15 : 37 18

18. Sporting Gijon 22 4 4 14 24 : 43 16
19. Granada 22 2 7 13 17 : 48 13
20. Osasuna 22 1 7 14 24 : 49 10


LIVE-TICKER
mit Reto Fehr

93. Schlusspfiff. Barcelona siegt verdient im Clásico gegen Real.

92. Barcelona hat das Spiel im Griff. Hier dürfte nichts mehr anbrennen für die Katalanen.

90. Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Rote Karte gegen Real! Das war ein Frustfoul. Lass sieht zum zweiten Mal Gelb, auch er geht duschen.

89. Messi vergibt den Matchball. Der Argentinier freistehend aus elf Metern, doch er scheitert an Casillas. Corner.

88. Real sucht weiter die zündende Idee, doch Barcelona lässt nichts anbrennen. Die Zeit tickt davon.

86. Ein wahres Cornerfestival in den letzten Minuten. Doch Xabi Alonso dreht den Ball ins Aus. Peinlich.

85. Barcelona hält wacker dagegen. Die Katalanen mal wieder mit einem Corner. Dieser bringt nichts ein.

83. Nächster Corner für Real. Xavi klärt.

80. Grosschance für Real. Benzema trifft aber aus kurzer Distanz das Tor nicht. Da war er wohl zu überrascht.

78. Jetzt ist es für einmal Kaká, welcher immerhin einen Corner herausholt. Sergio Ramos kommt zum Kopfball, zielt aber am Tor vorbei.

77. Real Madrid trotz einem Mann mehr ziemlich harmlos. Barcelona verzeichnet die besseren Chancen und hat auch knapp mehr Ballbesitz.

76. Abidal mit dem nächsten Matchball. Er verzieht jedoch nach schöner Vorarbeit Xavis.

74. Pellegrini setzt alles auf eine Karte: Raúl kommt für Arbeloa.

73. Corner für Real. Doch wieder bleibt er ohne Folgen.

70. Auf der Gegenseite rettet erneut Puyol für Barça. Er wirft sich zum dritten Mal entscheidend in einen Schuss.

69. Das hätte das 2:0 sein müssen. Piqué köpfelt die Flanke knapp am Tor vorbei. Hinter ihm wäre «Ibra» einschussbereit gestanden.

66. Pellegrini nimmt Ronaldo aus dem Spiel und bringt Benzema. Die Kräfte des Portugiesen reichten noch nicht für mehr aus.

63. Rote Karte gegen Barcelona! Marcelos Pass fängt Busquets mit der Hand ab. Das ist klar eine gelbe Karte - die zweite für den Verteidiger. Busquets muss frühzeitig unter die Dusche.

62. Pellegrini muss reagieren. Die Einwechslung von Karim Benzema bietet sich an. Dieser läuft sich schon mal warm.

59. Barcelona drückt weiter aufs Tempo. Die Katalanen wollen sich nicht auf dem 1:0 ausruhen.

58. Jetzt ist Real gefordert. Im Moment wäre Barcelona neuer Leader der Primera Division.

56. Tor für Barcelona! Da hatte Guardiola ein Goldhändchen. Dani Alves flankt zur Mitte und Ibrahimovic bringt fünf Minuten nach seiner Einwechslung seine Farben in Führung. Da hatte Casillas keine Abwehrchance.

54. Im Gegenzug Real mit einer Grosschance. Higuain lässt einen Verteidiger ins leere grätschen, wird dann aber im letzten Augenblick noch von Puyol gestoppt.

53. Barcelona mit einem Corner. Xavi bringt den Ball zur Mitte, aber dort verpasst Ibrahimovic.

51. Erster Wechsel der Partie. Pep Guardiola bringt seinen Sturmtank Ibrahimovic für den blassen Henry.

50. Gelb auch gegen Busquets. Er checkt Ronaldo zu Boden.

49. Gelbe Karte gegen Lass. Der Franzose mit einem groben Foulspiel.

46. Real Madrid wäre mit dem Punktgewinn in Barcelona sicherlich zufrieden, Barça hingegen braucht mindestens ein Tor, um die Tabellenführung zurück zu erobern.

46. Weiter gehts mit dem zweiten Abschnitt.

46. Da ist der Pausenpfiff. Das 0:0 gerecht, aber Tore hätten schon auf beiden Seiten fallen können. Die beste Möglichkeit vergab Cristiano Ronaldo in der 20. Minute, als er alleine vor Casillas scheiterte.

45. Eine Minute wird draufgelegt.

44. Die Partie in den letzten Minuten ziemlich zerfahren. Händeverwerfen und Fouls sehen die Fans deutlich mehr als schönen Fussball und Torchancen.

42. Die erste Halbzeit nähert sich ihrem Ende. Weiterhin sind keine Tore gefallen, doch die Partie bietet einige mehr als ein klassisches 0:0-Spiel.

38. Iniesta mit der nächsten Chance. Er scheitert jedoch an Casillas. Dem Angriff ging ein schöner Pass von Messi voraus.

37. Für einmal wieder Barcelona, das kurz vor der Pause nochmals aufdreht. Henrys Flanke lenkt Casillas zum Corner.

34. Erste gelbe Karte der Partie. Messi wird von Arbeloa unfair gestoppt. Eine klare Sache.

33. Sergio Ramos mit einer Freistossflanke. Er findet aber nur den Kopf von Abidal, dieser klärt zum Einwurf.

28. Nachdem die ersten 15 Minuten Barça gehörten, hat jetzt Real die besseren Torchancen.

26. Real mit der nächsten Chance. Puyol wirft sich aber heldenhaft in den Schuss von Marcelo.

21. Wieder muss Valdes klären. Er läuft einen Steilpass ab und klärt vor Kaká.

20. Erste Grosschance der Partie. Ronaldo kommt aus 14 Metern zum Abschluss, aber Valdes klärt mirakulös zum Eckball.

18. Erster Corner. Abidal holt diesen für Barça heraus. Doch er bleibt ohne Erfolg.

14. Barça weiter mit mehr Spielanteilen. Die Katalanen mit ihrem fast schon traditionell angriffigen Start.

12. Freistoss für Real. Ronaldo steht bereit. Doch aus 30 Metern hämmert er den Ball in die Mauer.

9. Messi tankt sich durch die Mitte, spielt dann auf Henry, doch dessen Schuss kein Problem für Casillas.

7. Erste Szene von Ronaldo, begleitet von einem gellenden Pfeiffkonzert. Seine Flanke kann Higuain nicht nutzen.

4. Messi mit einem ersten Absatztrick. Die anschliessende Flanke von Dani Alves allerdings ins Nichts.

3. Real greift weit vorne an. Barcelona lässt sich mit den Angriffen Zeit.

1. Auf gehts! Real spielt an.

- Bei Barça sitzt Ibrahimovic zuerst nur auf der Bank, bei Real Benzema.

- In Kürze gehts los. Die Barça-Hymne ertönt, die Spieler betreten das Feld.

Vor dem Spiel

Es ist das Spiel der Spiele in Spanien. Wenn Barcelona und Real Madrid aufeinandertreffen, steht die Fussballwelt still. So auch heute im 159. Clásico, dem Duell der Superlative.

So viele Stars trafen schon lange nicht mehr in einem Klubsspiel aufeinander. Real stürmt mit Benzema, Kaká und Cristiano Ronaldo, Barcelonas Tiki-Taki hält mit Ibrahimovic, Henry oder Messi dagegen. Das Duell der Superlative ist auch der Spitzenkampf der Primera Division.

Seit dem letzten Spieltag ist Real Madrid Leader, Barcelona gab die Tabellenführung durch ein 1:1 gegen Bilbao ab. Die Katalanen wollen die Tabellenführung zurück - und sie haben gute Erinnerungen ans Duell mit Real. Im letzten Spiel demontierten sie die Königlichen mit 6:2.

Primera Division

Datum Spiel Resultat
10.02.17  Espanyol Barcelona - San Sebastian 1:2
11.02.17  Betis Sevilla - Valencia 0:0
11.02.17  Alaves - FC Barcelona 0:6
11.02.17  Athletic Bilbao - Deportivo La Coruña 2:1
11.02.17  Osasuna - Real Madrid 1:3
12.02.17  Villarreal - Malaga 1:1
12.02.17  Leganes - Sporting Gijon 0:2
12.02.17  Las Palmas - FC Sevilla 0:1
12.02.17  Atletico Madrid - Celta Vigo 3:2
13.02.17  Eibar - Granada 4:0
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Real Madrid 20 15 4 1 54 : 18 49
2. FC Barcelona 22 14 6 2 61 : 18 48
3. FC Sevilla 22 14 4 4 44 : 28 46

4. Atletico Madrid 22 12 6 4 39 : 18 42

5. San Sebastian 22 13 2 7 36 : 31 41
6. Villarreal 22 9 9 4 29 : 15 36

7. Athletic Bilbao 22 10 5 7 28 : 26 35
8. Eibar 22 10 5 7 36 : 29 35
9. Espanyol Barcelona 22 8 8 6 30 : 29 32
10. Celta Vigo 21 9 3 9 33 : 36 30
11. Las Palmas 22 7 7 8 31 : 33 28
12. Alaves 22 6 9 7 21 : 28 27
13. Betis Sevilla 21 6 6 9 21 : 31 24
14. Malaga 22 5 8 9 29 : 36 23
15. Valencia 21 5 5 11 29 : 40 20
16. Deportivo La Coruña 21 4 7 10 26 : 34 19
17. Leganes 22 4 6 12 15 : 37 18

18. Sporting Gijon 22 4 4 14 24 : 43 16
19. Granada 22 2 7 13 17 : 48 13
20. Osasuna 22 1 7 14 24 : 49 10