Was hat er?

31. August 2019 14:27; Akt: 31.08.2019 14:27 Print

Barças Rätsel um Messis Verletzung

Doppelt so lang verletzt wie geplant: Lionel Messi steht auch im dritten Saisonspiel nicht zur Verfügung. Das wirft Fragen auf.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Irgendwie ist es noch ganz praktisch, dieses ständige Hin und Her. Dieses kommt er jetzt oder nicht, dieser Neymar. Denn inmitten der Hysterie um den Brasilianer (mittlerweile gibt es in einer spanischen Zeitung gar einen Liveticker zum Ney-Märchen) geht einer völlig unter, der in Barcelona sonst traditionell im Mittelpunkt steht: Lionel Messi.

Nach der Copa América liess es sich der Argentinier gut gehen, machte einen Monat Ferien, zunächst in der Heimat, dann auf Ibiza. Insbesondere auf den Balearen genoss Messi mit Familie und Freunden seine Freizeit. Im Netz kursierten Videos, wie er die letzten Ferientage mit Feiern verbrachte. Nach seinen deutlichen Interviews an der Copa América (er beschuldigte den Fussballverband auch der Korruption) ist er also auch abseits des Platzes immer mehr wie Maradona. Das gefällt in Argentinien.

Doch das hatte offenbar auch seine Konsequenzen. Im ersten Training verletzte sich Messi an der Wade und verpasste somit die spontan organisierte US-Tour Barças. Mit ein bis zwei Wochen Ausfall muss ein Profi bei einer solchen Verletzung normalerweise rechnen. Beim 32-Jährigen sind es bis jetzt deren vier. Auch am Samstag gegen Osasuna (17 Uhr) im dritten Ligaspiel muss der spanische Meister auf seinen Starspieler verzichten, dies bestätigte Trainer Ernesto Valverde an der Medienkonferenz vom Freitag. Sie wollen nichts überstürzen, das sagte Valverde bereits vergangene Woche.

Dennoch wirft die lange Absenz Messis Fragen auf. Ist er schlimmer verletzt, als zunächst kommuniziert? Braucht er einfach eine längere Saisonvorbereitung? Schliesslich beginnt ab Montag die zweiwöchige Länderspielpause. Es wurde auch über einen Rückfall spekuliert, der Verein dementierte umgehend. Das reichte den spanischen Medien, um sich wieder Neymar zuzuwenden.

Auch Suarez feierte – und ist verletzt

Vielleicht ist es ja wirklich Zufall, dass Messi komischerweise ausgerechnet nach seinen Partyferien an muskulären Problemen leidet und erstmals seit 2005 die ersten drei Startspiele vom FC Barcelona verpasst. An einer Muskelverletzung laboriert übrigens auch Stürmer Luis Suarez, der mit Messi auf Ibiza feierte.

So erreichte Neymar übrigens genau das, weshalb er Barça vor zwei Jahren verliess. Endlich stellt er Messi in den Schatten – und das kommt dem Argentinier sogar gelegen.

Fussball

(fas)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • der Weise am 31.08.2019 15:32 Report Diesen Beitrag melden

    klare Nr.1

    Solange Messi Fussball spielt, wird er nie im Schatten von Neymar stehen.

    einklappen einklappen
  • Eric am 31.08.2019 15:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Barca

    Neymar ist ein Brasilianischer Problemhaufen das nie ein Ende nimmt

  • Leann am 31.08.2019 15:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hauptsache er kommt Fit zurück

    Der FC Barcelona ist niemandem Rechenschaft schuldig wie schwer und was genau Messie fehlt. Schliesslich ist wichtig das er gesund zurück kommt. Je mehr preisgegeben wird, umso verletzlicher wird Messie und auch jeder andere Spieler. Es ist leider nicht das erste mal das Spieler immer dort attakiert werden (wurden) wo sie verletzt waren.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bernerfussballfan am 01.09.2019 11:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Messi

    Wenn Messi eine Verletzung hat soll er sie zu 100% auskurieren. Sollte eigentlich normal sein. Freuen wir uns auf Messi wenn er wieder gesund ist und spielt, alles andere ist Spekulation.

  • Lautel am 31.08.2019 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dorn im Auge

    Interessantee Artikel. Aber immer mehr wie Maradona? Maradona und Messi sind abseits des Feldes wie Schatten und Licht. Jeder mit gesundem Menschenverstand und Mut hätte sich über diese Frechheit namens Copa America 2019 beklagt, dafür muss man nicht unbedingt eine impulsive Koksnase sein

  • Jenny am 31.08.2019 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Super Spieler

    Irgendwie schade, dass sich Messi durch seine Tätowierungen so verunstaltet hat. Sonst ist er ein super Fussballspieler.

    • @Barça am 01.09.2019 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jenny

      Ein Messi macht Familienferien, aber er wird nie Partyferien machen. Dieses Geschreibe hier ist manchmal einfach nur zum Lachen. Keine Ahnung aber immer auf Sensation aus.

    einklappen einklappen
  • J_Raub am 31.08.2019 17:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Messi am shoppen?

    Ich habe heute gehört dass er sich in Zürich befinde... aus zuverlässiger Quelle die ich leider nicht bekannt geben darf.

  • Leos Messuarez am 31.08.2019 16:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Höllehöllehölle

    Dauert halt seine zeit, bis die auf ibiza konsumierten "party"-substanzen in einer allfälligen doping-kontrolle nicht mehr nachweisbar sind..