Axpo Super League

07. März 2011 14:38; Akt: 07.03.2011 14:38 Print

Basel packts, St. Gallen naja

Ist die Meisterschaft bereits entschieden? Basels Sieben-Punkte-Vorsprung reicht, sagen Experten. Für St. Gallen wird es hingegen eng.

Bildstrecke im Grossformat »

Die Bilder der 23. Runde der Axpo Super League.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Noch sind 13 Runden in der Axpo Super League zu spielen – maximal 39 Punkte zu holen. Doch sah es vor der Rückrunde nach einem spannenden Dreikampf aus, Luzern, Basel und der FCZ trennten nur zwei Punkte, sieht es fünf Runden später nach einem Durchmarsch aus. «Basel wird Meister. Thorsten Finks Mannschaft verfügt über ein gewaltiges Offensivpotential und ist in jedem Spiel für zwei bis drei Tore gut», sagt Raphael Wicky gegenüber 20 Minuten Online. Ausserdem glaube er nicht, dass sich eine so erfahrene Mannschaft einen Sieben-Punkte-Vorsprung noch nehmen lasse. Ähnlich tönt es bei Marc Zellweger: «Die ziehen das durch.» Und auch Jörg Stiel glaubt an Basels Stärke: «Vorne ist es im Grundsatz entschieden, hinten hoffentlich noch nicht.»

Umfrage
Kann der FC Basel noch eingeholt werden?
40 %
60 %
Insgesamt 1299 Teilnehmer

St. Gallen darf noch hoffen

Jörg Stiel weiss, wie es sich anfühlt, mit St. Gallen abzusteigen. 1993 musste er dieses Schicksal erleiden und verliess danach den Traditionsverein in Richtung Mexiko. Seine Sympathien gehören heute aber weiterhin dem Klub, mit dem er bei seiner zweiten Anstellung im Jahre 2000 Schweizer Meister wurde. Doch kann sich der Verein aus seiner aktuell misslichen Lage noch retten? «St. Gallen hat fünf Punkte Rückstand, hinzu kommt das Torverhältnis – es sind also eigentlich sechs Punkte. Es wird eine schwierige Angelegenheit.»

Wie Stiel fiebert auch FC-St.Gallen-Legende Marc Zellweger mit den Ostschweizern: «Ich hoffe schwer, dass es das noch nicht gewesen ist. Mein Herz schlägt noch immer für den FC St. Gallen.» Etwas objektiver beurteilt Raphael Wicky die Lage: «Ein solcher Rückrundenstart schlägt natürlich auf das Selbstvertrauen. Aber auch Neuenburg ist eine Wundertüte – mal gut, mal schlecht.» Um GC macht er sich hingegen keine Sorgen. In diesem Verein werde mit Ciri Sforza kontinuierlich gearbeitet - und das werde Früchte tragen.

Dass sieben Punkte aber durchaus verspielt werden können, mussten die Berner Young Boys letzte Saison schmerzlich erfahren. Die Berner verschenkten diesen zur Winterpause erspielten Vorsprung in der Rückrunde.

Auch in anderen Ligen herrscht Langeweile

Nicht nur in der Schweiz ist der Kampf um den Titel eine einseitige Sache: In der Bundesliga führt Dortmund neun Spiele vor Saisonende mit 12 Punkten und nahm schon mal die Gratulationen der Bayern-Spieler entgegen. Barcelona hält in der spanischen Primera Division Real Madrid mit sieben Punkten in Schach und in Italien ist Milan (5 Punkte Vorsprung) drauf und dran, die siebenjährige Durststrecke ohne Meistertitel zu beenden. Einzig in England ist der Zweikampf zwischen Manchester United und Arsenal nach zwei Niederlagen in Serie der Red Devils wieder voll entbrannt. Nach Verlustpunkten sind die beiden Teams gleichauf.

Was denken Sie? Kann Basel der Meistertitel noch entrissen werden? Muss sich St. Gallen für die Challenge League rüsten? Stimmen Sie ab in unserem Poll und diskutieren sie im Talkback mit.

(tog)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Papa Moll am 08.03.2011 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    Oeri und Budget

    ... oder sonst ein spitzen Team holen komisch ist aber schon mehr als einmal passiert. Nur weil andere Mannschaften keinen Erfolg haben ist es natürlich ein leichtes immer alles auf ein grosses Budget zu schieben. Sollen doch mal andere Clubs so einen Fussball spielen das im Schnitt über 25'000 Zuschauer das sehen wollen!

  • Denker am 07.03.2011 20:06 Report Diesen Beitrag melden

    Titel -

    also sagen wir es so: Basel muss ja den Titel holen - denn er ist mit einem Riesenbudget von 30 Mio praktisch "gekauft" - hätten andere nur die Hälfte.... und Sankt Gallen.....heisst ja bald St. Fallen

  • 295 am 08.03.2011 07:31 Report Diesen Beitrag melden

    06

    Im 06 wurde schon Runden vor Schluss getitelt das Basel den Meistertitel so gut wie schon hat. Und was passierte? Sie verloren in in der 93. Minute beim letzten Spiel... es ist noch nicht mal die hälfte der Rückrunde gespielt worden. Was soll also diese Arroganz das Basel schon fast Meister ist?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Papa Moll am 08.03.2011 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    Oeri und Budget

    ... oder sonst ein spitzen Team holen komisch ist aber schon mehr als einmal passiert. Nur weil andere Mannschaften keinen Erfolg haben ist es natürlich ein leichtes immer alles auf ein grosses Budget zu schieben. Sollen doch mal andere Clubs so einen Fussball spielen das im Schnitt über 25'000 Zuschauer das sehen wollen!

  • Peter am 08.03.2011 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    Anti-Finalissima

    Ich hoffe einfach, dass es eine Manschaft einmal schafft, vor dem letzten Spiel die Meisterschaft zu entscheiden. Ich finde diese manipulierten Spielpläne mit dem Ziel einer Finalissima furchtbar!! Desswegen hoffe ich, der FCB macht den Sack so schnell wie möglich zu und verdirbt dem SFV das Finale!!!

  • 295 am 08.03.2011 07:31 Report Diesen Beitrag melden

    06

    Im 06 wurde schon Runden vor Schluss getitelt das Basel den Meistertitel so gut wie schon hat. Und was passierte? Sie verloren in in der 93. Minute beim letzten Spiel... es ist noch nicht mal die hälfte der Rückrunde gespielt worden. Was soll also diese Arroganz das Basel schon fast Meister ist?

  • barceloneta am 07.03.2011 20:49 Report Diesen Beitrag melden

    Basel schaffts, SG wohl nicht

    Wenn es normal läuft, dann wird Basel den Titel holen. Sie können sich im Grunde nur selber schlagen, indem sie Gegner nicht ernst nehmen oder meinen, es geht von alleine. Dies wird jedoch selten passieren, ich denke, sie haben aus dem Biel Spiel etwas gelernt. Die anderen Teams sind zu unkonstant, Zürich wird wohl auf Platz 2 bleiben, dann wirds einen Dreikampf zwischen LU, YB und Sion geben um Rang 3. SG muss sofort anfangen zu punkten, sonst siehts düster aus, vorallem die Direktduelle mit Xamax, GC und Bellinzona sind regelrechte Endspiele. Wird ganz schwer!

  • Denker am 07.03.2011 20:06 Report Diesen Beitrag melden

    Titel -

    also sagen wir es so: Basel muss ja den Titel holen - denn er ist mit einem Riesenbudget von 30 Mio praktisch "gekauft" - hätten andere nur die Hälfte.... und Sankt Gallen.....heisst ja bald St. Fallen